Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SPACE World 2010: Eine Premiere stellt sich erfolgreich auf dem Messegelände Frankfurt vor

23.08.2010
  • Internationaler Treffpunkt der SPACE Industrie in Frankfurt / Main
  • Fachausstellung und Internationale Konferenz mit freundlicher
    Unterstützung der ESA
  • Keynotes von ESA, Arianespace, DLR, EADS Astrium, Europäische Kommission, OHB-System, Thales Alenia Space
  • Konferenzthemen: Raumfahrtanwendungen, Mond- und Marsmissionen, Internationale Raumstation, Weltraumtourismus u.a.

Mit dem neuen Themenpark SPACE World präsentiert die AIRTEC, internationale Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrt, 02. – 04. November 2010, Messegelände Frankfurt am Main, einen hochkarätigen internationalen Treffpunkt für die Space-Industrie. Unter dem Motto „From vision to commercial applications“ bietet der Themenpark SPACE World eine innovative Kombination aus Fachausstellung, internationaler Fachkonferenz und B2B Meetings.

Als Aussteller sind auf dem Themenpark Unternehmen und Institutionen aus verschiedenen Bereichen der Raumfahrt vertreten – unter anderem Anbieter von Satellitensystemen, Komponenten, Testingsystemen und Elektronikkomponenten. Mit den integrierten B2B Meetings für die Raumfahrt sowie der internationalen Fachkonferenz mit hochkarätigen Referenten fördert der Themenpark auch den Einsatz von Raumfahrt-Technologien in weiteren Anwendungsbereichen, wie zum Beispiel der Automobiltechnik, Landwirtschaft, Umwelt, Katastrophenschutz und erneuerbare Energien.

Als Aussteller sind hier bekannte Namen wie EADS Astrium, European Space Agency (ESA / ESOC), cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen, Intespace (Frankreich) und CAEN (Italien) vertreten. Neben der Universität Würzburg präsentiert sich auch die International Space University / Illkirch (Frankreich) als Aussteller auf der SPACE World 2010.

„Auch bei einem Milliardenprogramm benötigt die Raumfahrt das Know-how kleiner und mittlerer Unternehmen“, so Jocelyne Landeau-Constantin, Head of Communication Office, ESA / ESOC, Darmstadt. Dies betreffe beispielsweise Innovationen in Simulation, Kalkulation und Materialien. „Um diese Firmen und Innovationen zu finden, unterstützt die ESA die AIRTEC als Kommunikationsplattform.“ Die erstmalig stattfindende hochkarätige SPACE World Konferenz, 2. – 4. November 2010, die unter dem Motto „From vision to commercial applications“ mit freundlicher Unterstützung der ESA veranstaltet wird, setzt sich in nahezu 50 Vorträgen aus 9 Nationen unter anderem mit den Bereichen Raumfahrtanwendungen, Raumfahrttechnologien, Mond- und Marsmissionen, Internationale Raumstation, Weltraumtourismus sowie Erdbeobachtung auseinander. Chairman der dreitägigen SPACE World Konferenz ist Professor Klaus Schilling von der Universität Würzburg. Thomas Reiter, Vorstandsmitglied des DLR in Köln und ehemaliger ESA-Astronaut, sowie Gaele Winters, ESA Direktor für Missionsbetrieb und Leiter des ESOC-Kontrollzentrums Darmstadt, werden eine Keynote halten. Weitere Keynotes stammen von Jean-Yves Le Gall (Arianespace), Dr. Rolf Densing (DLR), Eckard Settelmeyer (EADS Astrium), Johann Friedrich Colsman (Europäischen Kommission), Dr. Fritz Merkle (OHB-Systems) und Christophe Wilhelm (Thales Alenia Space).

Neben der SPACE World Konferenz veranstaltet die AIRTEC auch Konferenzen zu den Themenparks HELI World und UAV World, sowie bereits zum fünften Mal die internationale Fachkonferenz „Supply on the Wings“. Damit erfährt das internationale Konferenzprogramm der AIRTEC 2010 eine thematische Breite wie nie zuvor.

AIRTEC ist die internationale Fachmesse für die gesamte Zulieferkette der
Luft- und Raumfahrt und bildet sämtliche Bereiche vom Design, Engineering, Testing, Simulation über Materialien, Manufacturing, Komponenten und Systeme, Elektronik, Sensorik bis hin zum Lifecycle Support ab. Sie ist eine eigenständige, internationale Kommunikation-, Kompetenz- und Kontaktplattform. AIRTEC 2010 hat sich durch ihre integrierten B2B Meetings zu einem internationalen Top Supply Chain Management- und Technologie-Event entwickelt. Sie zeigt konzentriert neue Technologien, Innovationen und Trends und liefert einen vielfältigen Überblick über die gesamte Zulieferindustrie der Luft- und Raumfahrt.

Mit ihrem besonderen Ambiente in der architektonisch hochmodernen Messehalle 11 sowie den B2B Meetings bietet die AIRTEC 2010 einen besonderen Business Charakter für intensive Projekt- und Fachgespräche und hebt sich durch ihr spezielles Profil deutlich von den herkömmlichen Luftfahrtschauen ab.

Dipl.-Journ. Thomas Masuch
Pressereferent/Press Officer
airtec GmbH & Co. KG
Address: Carl-von-Noorden-Platz 5, D-60596 Frankfurt am Main
Postal Address: Postfach / P.O. Box 70 01 64, D-60551 Frankfurt am Main
Telephone: + 49 (0) 69 - 27 40 03 13
Fax: + 49 (0) 69 - 27 40 03 44
Email: thomas.masuch@demat.com

Thomas Masuch | Demat
Weitere Informationen:
http://www.airtec.aero
http://www.businessaviationworld.aero

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie