Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

SPACE World 2010: Eine Premiere stellt sich erfolgreich auf dem Messegelände Frankfurt vor

23.08.2010
  • Internationaler Treffpunkt der SPACE Industrie in Frankfurt / Main
  • Fachausstellung und Internationale Konferenz mit freundlicher
    Unterstützung der ESA
  • Keynotes von ESA, Arianespace, DLR, EADS Astrium, Europäische Kommission, OHB-System, Thales Alenia Space
  • Konferenzthemen: Raumfahrtanwendungen, Mond- und Marsmissionen, Internationale Raumstation, Weltraumtourismus u.a.

Mit dem neuen Themenpark SPACE World präsentiert die AIRTEC, internationale Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrt, 02. – 04. November 2010, Messegelände Frankfurt am Main, einen hochkarätigen internationalen Treffpunkt für die Space-Industrie. Unter dem Motto „From vision to commercial applications“ bietet der Themenpark SPACE World eine innovative Kombination aus Fachausstellung, internationaler Fachkonferenz und B2B Meetings.

Als Aussteller sind auf dem Themenpark Unternehmen und Institutionen aus verschiedenen Bereichen der Raumfahrt vertreten – unter anderem Anbieter von Satellitensystemen, Komponenten, Testingsystemen und Elektronikkomponenten. Mit den integrierten B2B Meetings für die Raumfahrt sowie der internationalen Fachkonferenz mit hochkarätigen Referenten fördert der Themenpark auch den Einsatz von Raumfahrt-Technologien in weiteren Anwendungsbereichen, wie zum Beispiel der Automobiltechnik, Landwirtschaft, Umwelt, Katastrophenschutz und erneuerbare Energien.

Als Aussteller sind hier bekannte Namen wie EADS Astrium, European Space Agency (ESA / ESOC), cesah GmbH Centrum für Satellitennavigation Hessen, Intespace (Frankreich) und CAEN (Italien) vertreten. Neben der Universität Würzburg präsentiert sich auch die International Space University / Illkirch (Frankreich) als Aussteller auf der SPACE World 2010.

„Auch bei einem Milliardenprogramm benötigt die Raumfahrt das Know-how kleiner und mittlerer Unternehmen“, so Jocelyne Landeau-Constantin, Head of Communication Office, ESA / ESOC, Darmstadt. Dies betreffe beispielsweise Innovationen in Simulation, Kalkulation und Materialien. „Um diese Firmen und Innovationen zu finden, unterstützt die ESA die AIRTEC als Kommunikationsplattform.“ Die erstmalig stattfindende hochkarätige SPACE World Konferenz, 2. – 4. November 2010, die unter dem Motto „From vision to commercial applications“ mit freundlicher Unterstützung der ESA veranstaltet wird, setzt sich in nahezu 50 Vorträgen aus 9 Nationen unter anderem mit den Bereichen Raumfahrtanwendungen, Raumfahrttechnologien, Mond- und Marsmissionen, Internationale Raumstation, Weltraumtourismus sowie Erdbeobachtung auseinander. Chairman der dreitägigen SPACE World Konferenz ist Professor Klaus Schilling von der Universität Würzburg. Thomas Reiter, Vorstandsmitglied des DLR in Köln und ehemaliger ESA-Astronaut, sowie Gaele Winters, ESA Direktor für Missionsbetrieb und Leiter des ESOC-Kontrollzentrums Darmstadt, werden eine Keynote halten. Weitere Keynotes stammen von Jean-Yves Le Gall (Arianespace), Dr. Rolf Densing (DLR), Eckard Settelmeyer (EADS Astrium), Johann Friedrich Colsman (Europäischen Kommission), Dr. Fritz Merkle (OHB-Systems) und Christophe Wilhelm (Thales Alenia Space).

Neben der SPACE World Konferenz veranstaltet die AIRTEC auch Konferenzen zu den Themenparks HELI World und UAV World, sowie bereits zum fünften Mal die internationale Fachkonferenz „Supply on the Wings“. Damit erfährt das internationale Konferenzprogramm der AIRTEC 2010 eine thematische Breite wie nie zuvor.

AIRTEC ist die internationale Fachmesse für die gesamte Zulieferkette der
Luft- und Raumfahrt und bildet sämtliche Bereiche vom Design, Engineering, Testing, Simulation über Materialien, Manufacturing, Komponenten und Systeme, Elektronik, Sensorik bis hin zum Lifecycle Support ab. Sie ist eine eigenständige, internationale Kommunikation-, Kompetenz- und Kontaktplattform. AIRTEC 2010 hat sich durch ihre integrierten B2B Meetings zu einem internationalen Top Supply Chain Management- und Technologie-Event entwickelt. Sie zeigt konzentriert neue Technologien, Innovationen und Trends und liefert einen vielfältigen Überblick über die gesamte Zulieferindustrie der Luft- und Raumfahrt.

Mit ihrem besonderen Ambiente in der architektonisch hochmodernen Messehalle 11 sowie den B2B Meetings bietet die AIRTEC 2010 einen besonderen Business Charakter für intensive Projekt- und Fachgespräche und hebt sich durch ihr spezielles Profil deutlich von den herkömmlichen Luftfahrtschauen ab.

Dipl.-Journ. Thomas Masuch
Pressereferent/Press Officer
airtec GmbH & Co. KG
Address: Carl-von-Noorden-Platz 5, D-60596 Frankfurt am Main
Postal Address: Postfach / P.O. Box 70 01 64, D-60551 Frankfurt am Main
Telephone: + 49 (0) 69 - 27 40 03 13
Fax: + 49 (0) 69 - 27 40 03 44
Email: thomas.masuch@demat.com

Thomas Masuch | Demat
Weitere Informationen:
http://www.airtec.aero
http://www.businessaviationworld.aero

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften