Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Some like it hot! - Neues aus der Wirkstoffforschung

30.09.2009
Biotechnica 2009
Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ/Cluster Biotechnologie Bayern
6.-8. Oktober 2009, Messe Hannover
o NanoTemper Technologies präsentiert Thermophorese
o Schnelles und effizientes Wirkstoff-Screening von OncoLead
o Kooperation mit dem Cluster Biotechnologie auf gemeinsamem Stand
Die Entwicklung neuer Medikamente ist sehr langwierig und teuer - umso fataler ist ein Scheitern möglicher Kandidaten in der klinischen Prüfung. Dies kann aufgrund herkömmlicher Messverfahren passieren, die mit artifiziellen Medien arbeiten und daher die physiologischen Bedingungen am späteren Wirkort des Medikamentes nicht ausreichend berücksichtigen.

Die NanoTemper Technologies GmbH bietet mit ihrer einzigartigen "Microscale Thermophoresis" ein neuartiges Verfahren für die Wirkstoffforschung. Es bestimmt Interaktionen zwischen Molekülen wie Antigen-Antikörper oder die Affinität von Small Molecules zu Proteinen in einer in vivo-ähnlichen Umgebung. Gemessen wird im Mikroliter-Maßstab frei in Lösungen wie Blut, Gewebeflüssigkeit oder Lymphe. Das vermeidet Bindungs- und Messartefakte.

Kernpunkt der Technologie ist ein Infrarotlaser, der Temperaturunterschiede von einigen wenigen Grad Celsius produziert, wodurch sich die zu analysierenden Moleküle in der Lösung von kalt nach warm orientieren. Über Titrationsreihen und in Abgleich mit der Nullprobe lassen sich so Änderungen bei verschiedenen Bindungspartnern feststellen.

Mit dieser Methode lässt sich der aussichtsreichste Wirkstoffkandidat erfolgreicher auswählen, der Entwicklungsprozess von Medikamenten beschleunigen und das Ausfallrisiko in klinischen Phasen minimieren. Dies kann Pharmaunternehmen Einsparungen im dreistelligen Millionenbereich ermöglichen.

Die Ausgründung aus der Ludwig-Maximilians-Universität München (Lehrstuhl für Angewandte Physik) gewann bereits mehrere Wettbewerbe; das Innovations-potenzial der Thermophorese-Technologie wurde im Mai 2009 durch den 1. Platz beim bundesweiten Business Plan Wettbewerb "CyberOne" erneut bestätigt.

Die OncoLead GmbH & Co. KG in Martinsried hat ebenfalls die Anforderungen der Pharma-Industrie erkannt, die schnelle Information von hoher Qualität benötigt, um noch zielgerichteter innovative Medikamente zu entwickeln. Als Dienstleister bietet Oncolead das Screening von Medikamenten und onkologischen Forschungssubstanzen in mehr als 50 verschiedenen human Zell-Linien an. Auch die parallele Testung verschiedener Kombinationen von Krebsmitteln gehört zum Portfolio. Diese Expertise sowie ein hoher Qualitätsanspruch bei der Datenanalyse erleichtern und beschleunigen den Entscheidungsprozess für Pharma- und Biotech-Firmen bei der Entwicklung von Anti-Krebs-Medikamenten.

Neben den genannten Ausstellern sind ebenfalls vertreten:

o CANDOR Bioscience GmbH, Weißensberg, als Anbieter von optimierten Immunoassays

o IMGM Laboratories, Martinsried, Dienstleistung im Bereich RNA, DNA, Bioinformatik und Consulting

o LipoFIT Analytic GmbH, in Kooperation mit der Universität Regensburg, stellt moderne Analytik mittels NMR-Technologie vor

o PolyQuant GmbH, Regensburg, mit ihrer Plattformtechnologie "QconCAT", einem Assay zur Proteinquantifizierung

o ritter medical care, Schwabmünchen, als Hersteller hochpräziser Kunststoffteile für die Biotechnologie und den Medizinsektor

o Universität Bayreuth, Lehrstuhl Biopolymere, mit "CombIgn", einer neuen NMR-basierten Technologie zur Charakterisierung von Protein-Bindungsstellen

o sowie weitere Dienstleister und Forschungsinstitute

Der Gemeinschaftsstand

Der "Gemeinschaftsstand Bayern Innovativ/Cluster Biotechnologie Bayern" auf der Biotechnica 2009 mit einer Ausstellungsfläche von 120 m² wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert. Er wurde von der Bayern Innovativ GmbH gemeinsam mit der Bio-M Biotech Cluster Development GmbH - der Koordinierungsstelle des Cluster Biotechnologie Bayern - konzipiert und organisiert. Der Gemeinschaftsstand gibt jedem einzelnen Aussteller die Möglichkeit, seine Kompetenz individuell darzustellen. Die Aussteller bilden in ihrer Gesamtheit einen repräsentativen Querschnitt der Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen und Forschungsinstituten aus dem Bereich der bayerischen Biotechnologie und der Life Sciences.

Die Bayern Innovativ GmbH

Die Bayern Innovativ GmbH wurde 1995 von der Bayerischen Staatsregierung initiiert und gemeinsam von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft als Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mit Sitz in Nürnberg gegründet. Zielsetzung der Bayern Innovativ ist, durch den Ausbau des Technologietransfers Innovationen in kleinen und mittleren Unternehmen anzustoßen. Leitgedanke ist das Zusammenführen verschiedener Kompetenzen, um neuartige Entwicklungen voranzutreiben sowie deren Markteintritt durch die Präsentation neuer Produkte und Entwicklungen zu unterstützen.

Neben zehn etablierten Netzwerken managt die Bayern Innovativ GmbH fünf Cluster der 2006 gestarteten Cluster Offensive: Automotive, Neue Werkstoffe, Logistik, Energietechnik und Medizintechnik. Ziele dieser Initiative sind der Ausbau und die Stärkung landesweiter Netzwerke zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, aber auch zwischen Dienstleistern und Geldgebern in Schlüsselbranchen und entscheidenden Technologiefeldern.

Das "Netzwerk Life Science" der Bayern Innovativ GmbH hat das Ziel, die interdisziplinäre und branchenübergreifende Vernetzung in den Life Sciences zu unterstützen und Kooperationen für die Realisierung zukünftiger Innovationen anzuregen. Das Netzwerk arbeitet dabei synergetisch mit den Life Science-relevanten Clustern zusammen.

Dr. Petra Blumenroth | idw
Weitere Informationen:
http://www.bayern-innovativ.de/biotechnica2009
http://www.bayern-innovativ.de/biotechnica2009/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Biophotonische Innovationen auf der LASER World of PHOTONICS 2017
26.06.2017 | Leibniz-Institut für Photonische Technologien e. V.

nachricht Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten
26.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive