Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens Kundendienst – immer und überall zur Stelle

18.11.2009
Mit Advantage™ Services bietet Siemens Building Technologies ein Serviceprogramm für die komplette Infrastruktur des Kunden: von der Gebäudeautomation über den Brandschutz bis hin zur Sicherheit.

Life Cycle Management, Instandhaltung, Betriebs- oder Energiedienstleistungen garantieren optimale Performance, Sicherheit und Wertschöpfung über den gesamten Lebenszyklus der Anlagen. Damit kann sich der Kunde voll auf sein Kerngeschäft konzentrieren.

Das Siemens Service Center verarbeitet über 114`000 Anrufe pro Jahr und steht dem Kunden rund um die Uhr in den wichtigsten Landessprachen zur Verfügung. Es dient als Anlaufstelle sowohl für Kunden als auch für die Kundendienst-Techniker. Die Call Agents nehmen vom Kunden die Störungsmeldung entgegen, kümmern sich um die Planung und Disposition der Techniker und sind für die pünktliche und zuverlässige Verteilung des notwendigen Materials verantwortlich. Der Anruf des Kunden wird innert 20 Sekunden entgegengenommen, was knapp vier Mal läuten entspricht.

Viele Vorteile dank Remotezugriff
Bei einer Störung bietet der Kundendienst den zuständigen Techniker per Telefon, Pager oder SMS auf. Falls dieser nicht erreichbar oder auf einer anderen Anlage besetzt ist, wird ein freier Techniker gesucht. Die wichtigsten Informationen werden dann online auf dessen Laptop übertragen. Anhand der erhaltenen Angaben und der online abrufbaren Detailinformationen wie Schemas, Anlagebilder etc. kann der Techniker abschätzen, was für die Behebung der Störung – z.B. Werkzeug oder Ersatzteil – notwendig ist.

Der Techniker loggt sich zunächst Remote in die Anlage ein, um die genaue Störung zu erkennen. Im besten Fall kann er das Problem dann gleich Remote beheben. Ist dies nicht möglich, wird ein Temin vereinbart und die Störung vor Ort behoben. Auch hier kann der Remotezugriff von Nutzen sein, denn aufgrund der detaillierten Problemanalyse kennt der Techniker bereits im Vorfeld die genaue Problemstellung und kann vor Ort sofort mit der Störungsbehebung starten.

In den meisten Fällen kann der Kundendienst Techniker auf sein Ersatzteillager im Service-Fahrzeug zurückgreifen. Mit dem Ausfüllen des Einsatzrapports wird gleichzeitig die Nachbestellung für das Autolager ausgelöst. In mehr als 90 Prozent aller Fälle sind die Kundendienst-Techniker von Siemens in der Lage, das Problem sofort zu lösen und den Störungsfall zu beheben. Kann die Störung nicht umgehend behoben werden, wird der Kunde über das genaue Problem und das weitere Vorgehen informiert. Gleichzeitig organisiert der Techniker mit dem Kunden die notwendigen Massnahmen, um Sicherheit und Komfort bis zur Behebung der Störung zu gewährleisten.

Schnell und kompetent
Um die Störungszeit der Anlage möglichst kurz zu halten, können die benötigten Ersatzteile, falls nicht im Service Wagen vorhanden, jeweils direkt vor Ort bestellt werden. Sobald die Bestellung des Ersatzteils im Logistikzentrum von Building Technologies eintrifft, werden umgehend die nötigen Teile zusammengestellt und sofort verschickt, wenn nötig sogar mit dem In-Night-Kurier über Nacht.

Das dichte Service-Netz sorgt dafür, dass die Techniker überall in der Schweiz schnell zum Einsatzort gelangen und entsprechend schnell intervenieren können. Zudem wissen die Kundendienst-Techniker von Siemens, wie man sich in hochsensiblen Umgebungen verhält, beispielsweise in Sicherheitsumgebungen, Rechenzentren, Banken, Reinräumen, Kernkraftwerken, Gasanlagen oder Spitälern. Siemens Building Technologies legt grossen Wert auf die Aus- und Weiterbildung der eigenen Kundendienst Mitarbeiter. Dabei wird nicht nur auf die Aus- und Weiterbildung des technischen Fachwissens sondern auch auf die kommunikativen Fertigkeiten (Soft Skills) geachtet.

Kunden mit einem Service-Vertrag werden vom Kundendienst gegenüber den Vertragslosen bevorzugt behandelt. Dies bedeutet unter anderem einen 24-Stunden-Rundum-Service. Kunden ohne Vertrag zahlen zudem eine Express-Pauschale.

Leseranfragen sind zu richten an:
Siemens Schweiz AG
Building Technologies Division
Industriestrasse 22
8604 Volketswil
Tel. 0585 578 700
E-Mail: info.ch.sbt@siemens.com

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz