Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobileye präsentiert erstmals in Europa das neue Fahrerassistenzsystem zur Vermeidung von Unfällen mit Fussgängern

06.09.2010
Mobileye, der globale Pionier und Marktführer bei optisch-basierten Unfall-Verhinderungs-Systemen, gibt heute den Start des Mobileye C2-270 bekannt.

Mobileye C2-270 ist ein revolutionäres System, das den EyeQ2 Sehchip enthält, der Fussgänger, Fahrzeuge, Fahrräder und Verkehrsschilder erkennt. Nun weltweit erhältlich als gebrauchsfertiges Produkt für alle Fahrzeuge, warnt diese Technologie und weckt den Fahrer in den kritischen Sekunden vor einem drohenden Zusammenstoss.

Damit erhöht sie die Strassenverkehrssicherheit für Fahrzeuge und Fussgänger und rettet Leben. Das Fahrerassistenzsystem ist auch für Flottenbetreiber und Spediteure eine wichtige Unterstützung. Denn bekanntlich verdient nur ein einsatzfähiges Fahrzeug Geld - und selbst ein "harmloser" Unfall führt zu Stillstand und damit zu Verlusten.

Trotz der in den vergangenen Jahren in verschiedenen Ländern verschärften Gesetze in Bezug auf das Fahrverhalten, beeinträchtigen zahllose Reize wie klingelnde Mobiltelefone oder Baustellenlärm die Aufmerksamkeit des Fahrers. Kurzzeitige Ablenkungen, die jeden, auch den erfahrensten Fahrer treffen können, erhöhen die Wahrscheinlichkeit von Unfällen. Dieser Gefahr kann nun durch Mobileye C2-270 vorgebeugt werden.

"Mobileye C2-270 hat beispiellose Warnmöglichkeiten für den Fahrer", sagt Isaac Litman, CEO Mobileye Products. "Und das Beste ist: Der Fahrzeuglenker kann mit dem sicheren Gefühl fahren, dass ein zusätzliches Auge permanent im Auto mitarbeitet und im stetig gefährlicher werdenden Strassenumfeld sozusagen eine zusätzliche Verteidigungslinie bietet."

Die Funktion ist einfach zu erklären. Die Mobileye C2-270-Kamera, die hinter der Windschutzscheibe befestigt wird, überwacht die Strasse vor dem Fahrzeug während es fährt. Die Kamera ist mit einer Displayeinheit im Sichtfeld des Fahrers verbunden. Wenn die Kamera eine Gefahr auf dem Weg identifiziert, meldet sich die Anzeige mit farbkodierten Icons. Zusätzlich wird ein Warnton ausgelöst. Dieses passiert 2,7 Sekunden vor dem potenziellen Zusammenstoss - kostbare Zeit in der der Fahrer reagieren und den Unfall verhindern kann.

Das beeindruckendste Feature von Mobileye C2-270 ist der Fussgänger-Kollisions-Schutz. Dieser ermöglicht es dem System, Fussgänger oder Radfahrer zu identifizieren und den Fahrer rechtzeitig vor einer drohenden Kollision zu warnen. Das neue System erkennt ausserdem Motorräder. Die vielfach ausgezeichnete Mobileye-Technologie liefert dem Anwender nicht nur Unfallwarnungen und Informationen über Verkehrhinweisschilder sondern warnt ausserdem vor ungenügendem Abstandhalten. Sämtliche Features in der Grösse einer Digitalkamera vereint, machen das Mobileye C2-270 zum effizientesten Fahrerassistenzsystem zur Unfallvermeidung.

Im Rahmen der Pressekonferenz wird das Fahrerassistenzsystem Mobileye C2-270 erstmals in Europa den Medien und damit der Öffentlichkeit präsentiert. Besuchen Sie Mobileye auch auf dem Messestand in Halle 13 am Stand von Kienzle Automotive, A33.

Pressekonferenz Mobileye
Termin: 21. September 2010, 15:15 bis 15:45 Uhr
Ort: Hannover Messe, Convention Center, Saal 17
Über Mobileye
Das niederländische Unternehmen Mobileye N.V. ist Technologieführer im Bereich der modernen Bilderfassungs- und Bildverarbeitungstechnologie für Fahrzeuganwendungen. Das Produktportfolio umfasst das gesamte Spektrum der Sichtanwendungen für Assistenzsysteme. Die einzigartige monokulare Sichtplattform fungiert als "drittes Auge" und hilft dem Fahrer, die Sicherheit zu verbessern und Unfälle zu vermeiden. Auf diese Weise revolutioniert es die Fahrkultur. Mobileye-Produkte mit den proprietären Softwarealgorithmen des EyeQ(TM)-Systems werden seit 2007 in Modelle der Marken BMW, GM und Volvo integriert. Inzwischen erschliesst Mobileye auch den Nachrüstmarkt. Mobileye verfügt über Forschungs- und Entwicklungs-Einrichtungen in Israel sowie Niederlassungen in Japan, den USA und auf Zypern.
Pressekontakt
Mobileye N.V.
Richard Levy
Hauffstrasse 28/1
D-73614 Schorndorf
Tel: +49-174-9928779
richard.levy@mobileye.com
http://www.mobileye.com
Zeeb Kommunikation GmbH
Public Relations und Werbung
Anja Pätzold
Hohenheimer Strasse 58a
70184 Stuttgart
Tel: +711-60707-19
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info
Hartmut Zeeb
Neue Promenade 7
10178 Berlin
Tel: +30-484964-07

Richard Levy | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mobileye.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Infrarotkamera für die Metallindustrie bis 2000 °C
28.04.2017 | Optris GmbH

nachricht ZMP 2017 – Latenzzeitmesseinrichtung für moderne elektronische Zähler
27.04.2017 | Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie