Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovationen und Dienstleistungen für mehr Sicherheit zur Messe »security 2010« in Essen

04.10.2010
Die Technischen Hochschule Wildau ist zur internationalen Messe »security« vom 5. bis 8. Oktober 2010 in Essen Mitaussteller auf dem Gemeinschaftsstand »Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg« in Halle 12, Stand 411. Drei innovative Projekte werden vorgestellt.

Der veränderten sicherheitspolitischen Lage Rechnung tragend, wurde ein Simulator für unkonventionelle Spreng- und Brandvorrichtungen (USBV-Simulator) konzipiert. Das Gerät simuliert eine USBV und ermöglicht ein praxisnahes Training der Handlungsabläufe in Unternehmen oder bei der Polizei bei einer vorliegenden Bedrohungslage.

Das Gerät in einem robusten Gehäuse verfügt auch über eine der Telemetrie-Einheit, über die sich der Zustand des Simulators »live« aus der Entfernung verfolgen lässt. Ebenso können darüber ausgewählte Bedrohungsszenarien aktuell an die Situation vor Ort angepasst werden.

Die Videoüberwachung gehört in vielen Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und auch privat zum Alltag. In Zusammenarbeit mit der ixellence GmbH, Wildau, wurde die Software ixCam zur Erkennung von Sabotageversuchen an Überwachungskameras (Verdrehungen, Unscharfstellen oder Verdeckungen) entwickelt. Abgestellte Gegenstände, aber auch Beschädigungen bzw. Beschmutzungen, wie Graffiti, werden automatisch gemeldet. Darüber hinaus erfasst die Software sekundenschnell Gesichter. Ereignisse werden dem Wachpersonal auf einem Monitor angezeigt – und das rund um die Uhr.

COIDA (Competence Centre of Object-ID and -Authentication) ist ein Kompetenzzentrum an der TH Wildau für die sichere Objektidentität zum Produkt- und Markenschutz, Lifecycle Management und zur Sicherung von Lieferketten. Das Zentrum unterstützt unter anderem Unternehmen bei der Suche nach anwendbaren Lösungen und vermittelt entsprechende Technologieanbieter. Wo unzureichende Ergebnisse vorliegen, erschließt COIDA neue Lösungswege. Dazu zählen auch automatische Identifizierungsmethoden (AutoID) und die Radio-Frequenz-Identifikation (RFID).

Weitere Informationen und alle Ansprechpartner unter:
http://www.th-wildau.de/security-group

Bernd Schlütter | idw
Weitere Informationen:
http://www.th-wildau.de
http://www.th-wildau.de/security-group

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Diamantlinsen und Weltraumlaser auf der Photonics West
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie