Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Industriemesse ALUMINIUM findet ab 2012 in Düsseldorf statt

17.06.2010
Die ALUMINIUM, eine der erfolgreichsten Industriemessen in Europa, wechselt von der Ruhr an den Rhein. Ab 2012 findet die weltweit führende Messe der Aluminiumindustrie auf dem Düsseldorfer Messegelände statt.

Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten der Messeveranstalter Reed Exhibitions Deutschland und die Messe Düsseldorf. Die Laufzeit des Vertrags erstreckt sich bis ins Jahr 2024. Bislang war die alle zwei Jahre veranstaltete ALUMINIUM in Essen beheimatet. Hier findet sie vom 14. bis 16. September 2010 zum vorerst letzten Mal statt.

Seit der Erstveranstaltung der ALUMINIUM im Jahre 1997 stieg die Zahl der Aussteller auf fast 900 Unternehmen an, die inzwischen eine Gesamtfläche von rund 65.000 m² belegen. Weitere 13.000 m² belegen die 350 Aussteller der zeitgleich stattfindenden COMPOSITES EUROPE, die sich seit ihrer Premiere im Jahre 2006 ebenfalls äußerst dynamisch entwickelt. Bislang hat die COMPOSITES EUROPE jährlich alternierend in Essen und Stuttgart stattgefunden, nach 2010 wird sie im Wechsel in Stuttgart (2011) und Düsseldorf (2012) ausgerichtet werden.

„Wir haben uns in Essen sehr wohl gefühlt“, so Hans-Joachim Erbel, Geschäftsführer der Reed Exhibitions Deutschland GmbH, „aber derzeit stehen in Essen die für diese beiden Veranstaltungen notwendigen Kapazitäten an durchgängig hochwertigen Ausstellungsflächen leider nicht zur Verfügung, so dass ein Umzug an den Rhein unumgänglich war.“ Das zeigen auch die Flächenerweiterungen, die ab 2012 für beide Veranstaltungen in Düsseldorf geplant sind. Hier werden beide Messen vom Start weg über 95.000 m² Hallenfläche belegen: Rund 75.000 m² durch die ALUMINIUM, die in den Hallen 9 bis 14 angesiedelt sein wird, weitere 20.000 m² sind der COMPOSITES EUROPE reserviert, die in den beiden erst 2007 fertig gestellten Hallen 8a und 8b stattfinden wird.

Die Entscheidung ist „pro NRW“ gefallen“, so Christian Wellner, der Geschäftsführer des Gesamtverbandes der Aluminiumindustrie (GDA), der ideeller Träger und Kongresspartner der ALUMINIUM ist. Nordrhein-Westfalen ist sowohl bei der Produktion von Primäraluminium - allein drei von vier deutschen Hütten haben hier ihren Standort – als auch in der Fertigung von Halbzeugen das mit Abstand bedeutsamste Bundesland in Deutschland. Von den 74.000 Beschäftigten, die in Deutschland mit Aluminium ihr Geld verdienen, arbeiten 46.000 in Nordrhein-Westfalen. Der Umsatz der Branche liegt hier bei etwa acht Milliarden Euro pro Jahr, das sind rund 60 Prozent des deutschen Branchenumsatzes.“

„Auch wenn es für die Essener Messekollegen aufgrund der guten Entwicklung der ALUMINIUM bis an die Kapazitätsgrenzen ein Verlust ist“, so der Vorsitzende der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, Werner M. Dornscheidt, „konnte ein Abwandern dieser Leitmesse jenseits der Landesgrenzen verhindert werden. Mit dem Wechsel beider Werkstoffmessen baut der Messestandort Düsseldorf seine Rolle als international führender Messeplatz für die weltweit führenden Metall- und Kunststoffmessen weiter aus.“

Beide Seiten versprechen sich von der Einbindung in die Kampagne „Bright World of Metals“ zusätzliche Synergieeffekte.

Die nächsten Termine:

ALUMINIUM 2010, 8. Weltmesse und Kongress, 14. bis 16. September 2010, Messegelände Essen
ALUMINIUM 2012, 9. Weltmesse und Kongress, 9. bis 11. Oktober 2012,
Messegelände Düsseldorf
COMPOSITES EUROPE 2010, 5. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, 14. bis 16. September 2010, Messegelände Essen
COMPOSITES EUROPE 2011, 6. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, 27. bis 29. September 2011, Messegelände Stuttgart

COMPOSITES EUROPE 2012, 7. Europäische Fachmesse & Forum für Verbundwerkstoffe, Technologie und Anwendungen, 9. bis 11. Oktober 2012, Messegelände Düsseldorf

Dr. Mike Seidensticker | Reed Exhibitions
Weitere Informationen:
http://www.aluminium-messe.com
http://www.composites-europe.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital
19.06.2018 | Fraunhofer IFAM

nachricht Dispensdruckkopf, Netzmodul und neuartiger Batteriespeicher
18.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics