Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurocucina in Mailand: Offen für neue Lebensräume

14.04.2010
Siemens gibt Startschuss für vier vielversprechende Messetage auf der Eurocucina in Mailand

Unter dem Motto "Neue Einbaumöglichkeiten eröffnen" hat Peter Dunz, Leiter Marketing und Kommunikation Siemens International, soeben den Startschuss für die Eurocucina 2010 in Mailand gegeben. Vom 14. bis 19. April 2010 wird die Marke dort in Halle 13, Stand B07, Neuheiten funktionaler Küchenarchitektur zeigen.

Im Zentrum des 300 Quadratmeter großen Markenauftritts stehen in diesem Jahr die Siemens Kochfelder mit durchdachtem Komfort und progressivem Design. Bei drei Mal täglich stattfindenden Kochshows setzt Alessandro Borghese sie mit lukullischen Kreationen für Auge, Nase und Gaumen in Szene.

Der in blaues Nordlicht getauchte Stand von Siemens lebt von seiner Größe und Offenheit - und macht bereits damit klar, worum es Siemens in diesem Jahr geht. Zentrales Thema ist die Verschmelzung von Küche und Lebensraum inklusive der gestalterischen wie technologischen Fragen, die dieser Wandel aufwirft. Mit zahlreichen Einbau-Innovationen hält Siemens eine Fülle von Antworten darauf parat. So präsentiert das lightControl Einbausystem eine in millimetergenauer Präzision aufeinander abgestimmte Gerätevielfalt.

Blaue LED-Beleuchtung verleiht ihm seine besondere Strahlkraft. Die Siemens speedMatic Modular-Geschirrspülerreihe erschließt mit unterschiedlichen Einbauhöhen neue Nischen. Ihre innovative Bauweise erlaubt es, sie auch in die sockellosen Unterschränken so genannter "schwebender" Küchenentwürfe zu integrieren. Ebenso möglich ist der Einbau in Highboards - mit all seinen ergonomischen Vorzügen.

Persönliche Vorlieben nimmt auch die einbaufähige Premium-Kältegerätereihe coolConcept ernst: Vier verschiedene Lagerzonen können jetzt à la carte kombiniert werden - und das für alle gängigen Nischenmaße.

Der Duft der großen, weiten Weltneuheit

Im Zentrum des Siemens Standes steht jedoch im wahrsten Sinne der Herd. Denn alle Exponate sind um eine Drehbühne angeordnet, an der Koch Allessandro Borghese die Faszination der neuen Siemens Kochfelder live demonstriert. So zum Beispiel das innovative Bediensystem discControl, das eine Verbindung zwischen dem klassischen Drehknebel und dem mp3-Player herstellt. Oder flexInduction, die intelligente Lösung, um große Bräter oder Pfannen auf ganzer Fläche gleichmäßig zu beheizen - oder auch in vielen kleine Gefäßen gleichzeitig zu blanchieren, zu dünsten oder zu schmelzen. Dass trotz unterhaltsamer Show und Spaß mit dem Publikum dabei niemals das Pastawasser übersprudelt, das Risotto anbrennt oder der Fisch zerfällt, ist übrigens nicht nur der Erfahrung des Profis zu verdanken. Siemens koch- und bratSensoren für Induktionsherde sorgen mit ausgeklügelter Technik dafür, dass dieses Kunststück auch in den eigenen vier Wänden mühelos gelingt.

Siemens ist die große, innovative Technologiemarke unter den Hausgeräten. Sie steht für herausragende Ingenieurleistungen, geprägt von Kreativität, Perfektion und Präzision. Seit mehr als 160 Jahren prägen diese Werte die Marke Siemens. Sie sind die Basis für einen kontinuierlichen Fluss von Innovationen, die das Leben der Menschen ständig verbessert haben. "Fortschritt im Dienste des Menschen" war schon der Anspruch des Unternehmensgründers Werner von Siemens. In dieser Perspektive arbeiten unsere Ingenieure kontinuierlich daran, die Effizienz von Hausgeräten beim Umgang mit knappen Ressourcen wie Wasser und Energie auf Spitzenniveau zu halten. Durch den Einsatz ständig neuer Technologien gehören Siemens Hausgeräte zu den ressourceneffizientesten der Branche. Während ein wesentlicher Schwerpunkt auf Einbaugeräten liegt, bietet die Marke Siemens ebenfalls ein volles Sortiment in den Produktkategorien Kochen, Wäschepflege, Kühlen und Gefrieren sowie Geschirrspülen und Consumer Products an. Siemens ist die Hausgerätemarke Nummer 1 in Deutschland und bei Einbaugeräten europaweit der bedeutendste Anbieter. Siemens Hausgeräte machen technischen Fortschritt für jeden einzelnen direkt erlebbar. Mit Siemens zieht die Zukunft zuhause ein.

Tanja Magg | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.siemens-home.de

Weitere Berichte zu: Einbaugeräte Eurocucina Hausgerät Kochfelder Lebensraum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Maßgeschneiderte Lösungen für APos-Maschinen: Kamerasystem Keyence CV-X100
11.08.2017 | Heun Funkenerosion GmbH

nachricht Innovative Infrarot-Strahler optimieren die Herstellung von Fahrzeug-Innenausstattung beim Vakuumkaschieren
01.08.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten den „anderen Hochtemperatur-Supraleiter“

Eine von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) geleitete Studie zeigt, dass Supraleitung und Ladungsdichtewellen in Verbindungen der wenig untersuchten Familie der Bismutate koexistieren können.

Diese Beobachtung eröffnet neue Perspektiven für ein vertieftes Verständnis des Phänomens der Hochtemperatur-Supraleitung, ein Thema, welches die Forschung der...

Im Focus: Tests der Quantenmechanik mit massiven Teilchen

Quantenmechanische Teilchen können sich wie Wellen verhalten und mehrere Wege gleichzeitig nehmen, um an ihr Ziel zu gelangen. Dieses Prinzip basiert auf Borns Regel, einem Grundpfeiler der Quantenmechanik; eine mögliche Abweichung hätte weitreichende Folgen und könnte ein Indikator für neue Phänomene in der Physik sein. WissenschafterInnen der Universität Wien und Tel Aviv haben nun diese Regel explizit mit Materiewellen überprüft, indem sie massive Teilchen an einer Kombination aus Einzel-, Doppel- und Dreifachspalten interferierten. Die Analyse bestätigt den Formalismus der etablierten Quantenmechanik und wurde im Journal "Science Advances" publiziert.

Die Quantenmechanik beschreibt sehr erfolgreich das Verhalten von Partikeln auf den kleinsten Masse- und Längenskalen. Die offensichtliche Unvereinbarkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

Anbausysteme im Wandel: Europäische Ackerbaubetriebe müssen sich anpassen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Welt der Trypanosomen

16.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Maschinensteuerung an Anwender: Intelligentes System für mobile Endgeräte in der Fertigung

16.08.2017 | Informationstechnologie

Komfortable Software für die Genomanalyse

16.08.2017 | Informationstechnologie