Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stuttgart wird zum Mekka der Werbe- und Kommunikationswirtschaft

11.03.2002


"Werbung und Markt-Kommunikation sind die Motoren unser Wirtschaft. Wir zeigen den interessierten Entscheidern und Fach-Messebesuchern, wie dieser Motor wieder neuen Treibstoff erhält", erklärt Stuttgarts Messechef Ulrich Kromer. Rund 150 Aussteller und mehr als ein halbes Dutzend Kooperationspartner lassen in der Zeit vom 17. bis 20. April Stuttgart zum Mekka für professionelle Marktkommunikation werden. Durch die Mischung von Kongress-Angeboten, frei zugänglichen Kommunikationsforen und Ausstellung werden Lösungswege aufgezeigt und aktuelles Fachwissen kompetent vermittelt.

Die fünf Ausstellungsbereiche der Messe - Werbung, Direktmarketing, Publishing, Werbetechnik und Promofair/Werbemittel - werden in zahlreichen Vortragsthemen, Roundtable-Diskussionen und persönlichen Gesprächen aufgegriffen. Das Ausstellungsprogramm kann damit durch die Messebesucher intensiver verinnerlicht und genutzt werden. Die Vorteile für die Besucher bestehen insbesondere in:

  • umfassender Information über aktuelle Trends und Entwicklungen
  • Entscheidungshilfen für zukünftige Investitionen
  • Direkter Dialog mit spezialisierten Herstellern und Dienstleistern
  • individuelle Beratung über spezifische Kommunikationsaufgaben
  • kompakter Nutzen für die tägliche Praxis

Die Besucher finden hier aktuelle Informationen über Kundengewinnung und Kundenbindung, über Direct Mail, Lettershops und Telemarketing. Ein Ausstellungsschwerpunkt ist dem Bereich Verkaufsförderung gewidmet: Anbieter von Display- und Ausstellungssystemen sind hier genauso vertreten wieder gesamte Werbemittelbereich. Im Publishing-Bereich sind aktuelle cross-media-Publishingsysteme zu sehen, zahlreiche Druck- und Mediendienstleister zeigen neue Lösungen, im Bereich Werbetechnik werden innovative Lichtwerbesysteme gezeigt. Lage Format Printing und LFP-Medien, Präsentationssysteme, Leit- und Orientierungssysteme, CAD / CAM Gravier-, Frässysteme und Schneideplotter, Transfertechnik und Siebdruck.

"Die Promax bietet genau das richtige Umfeld, das Entscheider und Anwender aus der Werbe- und Publishing-Branche zur Orientierung brauchen", so Messechef Kromer weiter. Dazu trägt als Highlight vor allem auch das Publishing Praxis Frühjahrssymposium bei. An drei Veranstaltungstagen präsentieren international renommierte Fachleute wie die PDF- und Workflow-Experten Stephan Jaeggi und Bernd Zipper oder der Colormanagement-Experte Professor Dr. Stefan Brües die Top-Themen der Branche: Die Workflow-Konferenz am 17.4. vergleicht die aktuelle verfügbaren Systeme und zeigt praxisnahe Lösungen. Der 18. April ist als der PDF2002-Tag dem Thema "Rationalisierungslösungen mit PDF" gewidmet. Die X-Print Konferenz stellt am 19.4. intelligente Drucklösungen vor, die neue Marktpotentiale erschließen. Parallel wird auf der Digital Picture ’02-Veranstaltung der neue Druckvorstufenstandard gemeinsam mit dem Arbeitskreis Digitalfotografie vorgestellt. (Anmeldungen sind noch möglich unter www.fruehjahrssymposium.de, Hot-Line 0711-4481741)

Die Promax-Partner vom Kommunikationsverband.de bestreiten ein eigenes, frei zugängliches Forum mit vier Fachveranstaltungstagen und topaktuellen Themenblöcken:

  • Herausforderungen in der Kommunikationswirtschaft
  • Trends und Aktuelle aus der Kommunikationsbranche
  • Marktkommunikation in wirtschaftlich schwierigen Zeiten
  • Die Auswirkungen der neuen Gesetzgebung auf das Vertragswesen und die Aktivitäten in der Kommunikationswirtschaft

Die Präsentationen auf dem Forum erfolgen durch hochkarätige Experten wie z.B. Klaus Haasis, Medien- und Filmgesellschaft Baden Württemberg, Jochen Pläcking, Präsident Kommunikationsverband.de, Thomas Voigt, Chefredaktuer Unternehmermagazin Impulse oder Digitaldruck-Pionier Peter Sommer. (Infos: www.promax-messe.de)

Die Promax wird zudem als Plattform genutzt, um brandneue Markt-Aktivitäten vorzustellen: Das Digitaldruck-Forum, eine Initiative für Interaktives Marketing mit Printmedien, wird von den Initiatoren Rüdiger Maaß und Andreas Weber aus der Taufe gehoben. (Infos und kostenlose Registrierung www.digitaldruck-forum.org). Daneben zeigen der Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg und die Landesinnung Werbetechnik mit Mitgliedsfirmen ihr Leistungsspektrum und die hohe Kompetenz als moderne Mediendienstleiter. Die Recruitingplattform enter career 2002 (www.enter-career.de) bietet als Online-Job-Börse Kontakt zu den Ausstellern mit Personalbedarf. Hoch- und Fachschulen sowie Verbände bieten darüber hinaus Informationen zur Steigerung der Berufschancen durch Aus- und Weiterbildung.

Um diesen Einstieg in die umfassenden Themenfelder der promax zu erleichtern, unterstützt die Messe Stuttgart Firmen-Interessenten, Aussteller und Messebesucher bereits im Vorfeld. Internet-Nutzer können sich über die aktuellen Markttrends kompetent online informieren. Im Internet gibt es seit Dezember unter www.promax-messe.de einen Trend-Radar, der die neuesten Trends im Umfeld der promax kontinuierlich aufzeigt. Per Internet kann auch online über die neuen Trends abgestimmt werden.

Zeitgleich mit der promax findet die IT-Plus (Messe für IT, Internet, Multimedia und Office Solutions) statt. Die IT-Plus zeigt interaktive Anwendungslösungen, die man auf Herz und Nieren testen kann. Parallel findet zum 10. Mal der Deutsche Multimedia Kongress (DMMK) statt, der publikumsstärkste Internet-Kongress in Deutschland. Der DMMK bringt die führenden Köpfe der deutschen Multimedia-Branche zusammen und behandelt in Vorträgen, Diskussionsrunden und Workshops die aktuellsten Fachthemen.

Außerdem findet an den vier Tagen die Messe "Show & Event" statt. Auf dieser Fachmesse sind Neuigkeiten für Event und Entertainment zu sehen.

Der Eintritt zu den drei Messen Promax, IT-Plus und Show & Event beträgt 16 Euro.

Rainer Frick | ots

Weitere Berichte zu: Promax Werbetechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht Designvielfalt für OLED-Beleuchtung leicht gemacht
21.02.2018 | Fraunhofer-Institut für Organische Elektronik, Elektronenstrahl- und Plasmatechnik FEP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovation im Leichtbaubereich: Belastbares Sandwich aus Aramid und Carbon

Die Entwicklung von Leichtbaustrukturen ist eines der zentralen Zukunftsthemen unserer Gesellschaft. Besonders in der Luftfahrtindustrie und in anderen Transportbereichen sind Leichtbaustrukturen gefragt. Sie ermöglichen Energieeinsparungen und reduzieren den Ressourcenverbrauch bei Treibstoffen und Material. Zum Einsatz kommen dabei Verbundmaterialien in der so genannten Sandwich-Bauweise. Diese bestehen aus zwei dünnen, steifen und hochfesten Deckschichten mit einer dazwischen liegenden dicken, vergleichsweise leichten und weichen Mittelschicht, dem Sandwich-Kern.

Aramidpapier ist ein etabliertes Material für solche Sandwichkerne. Sein mechanisches Strukturversagen ist jedoch noch unzureichend erforscht: Bislang fehlten...

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2018

21.02.2018 | Veranstaltungen

Tag der Seltenen Erkrankungen – Deutsche Leberstiftung informiert über seltene Lebererkrankungen

21.02.2018 | Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Kameratechnologie in Fahrzeugen: Bilddaten latenzarm komprimiert

21.02.2018 | Messenachrichten

Mit grüner Chemie gegen Malaria

21.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Periimplantitis: BMBF fördert zahnärztliches Verbund-Projekt mit 1,1 Millionen Euro

21.02.2018 | Förderungen Preise

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics