Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit neuer Technologie weltweit Marktanteile steigern

05.11.2001


  • Erstmals vorgestellter Hochfrequenz-Prober bringt der Kommunikationselektronik nahezu 100prozentige Sicherheit in der Produktion

  • Neuartiger Laser-Dioden-Prober drosselt Kosten bei der Produktion opto-elektronischer Bauelemente

  • SÜSS MicroTec-Töchter präsentieren sich mit einheitlichem Namen

SÜSS MicroTec will seine Position als einer der weltweit führenden Hersteller von Fertigungs- und Prüfgeräten für die Mikroelektronik entscheidend ausbauen. Das Unternehmen stellt auf der internationalen Fachmesse für Elektronikfertigung, Productronica (6. bis 9. November 2001 in München), neue, einzigartige Test- und Prüfsysteme (Prober) für den Einsatz in der Produktion drahtloser Kommunikationselektronik und opto-elek-tronischer _auelemente vor. Die mit Partnern entwickelten Produkte sichern SÜSS MicroTec den technologischen Vorsprung in wichtigen Wachstumsmärkten.

Kommunikationselektronik: Ein unter der Bezeichnung "Z Prober" patentierter Hochfrequenz-Prüfkopf, den SÜSS MicroTec gemeinsam mit der Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. entwickelte, bietet gegenüber den bislang in der Halbleiterindustrie eingesetzten Probern entscheidende technologische Verbesserungen - mit entsprechenden ökonomischen Vorteilen: Die besonders schonende und sichere Kontaktierung des Z Probers mit dem zu prüfenden Bauteil reduziert die Ausschuss-Quote auf nahezu Null und mindert den Verschleiß des Probers beträchtlich.

Zur Technik: Die SÜSS MicroTec-Prüfsonde bearbeitet in einem einzigen Arbeitsgang die gesamte Silizium-Scheibe (on-wafer) und zeichnet sich durch eine völlig neuartige Präzision und Messgenauigkeit aus. Das sind bisher die kritischen Faktoren in der Produktion von Schaltkreisen für die Drahtlos-Kommunikation aber auch anderer anspruchsvoller elektronischer Bauelemente wie Transistoren, Dioden oder Filter. Der SÜSS MicroTec-Prüfkopf läst sich zudem universell auch auf den Prüfvorrichtungen anderer Hersteller anwenden.

Opto-Elektronik: Für die Opto-Elektronik-Industrie präsentiert SÜSS in Zusammenarbeit mit Labsphere Inc. ein revolutionäres Prüfsystem für die Qualitätskontrolle von VCSELs (Vertical Cavity Surface Emitting Lasers). Die rasant steigende Nachfrage nach Telekommunikations-Systemen führt zu einem starken Wachstum des VCSEL-Marktes - mit besonderen Anforderungen an die Flexibilität des Chip-Designs. Das SÜSS MicroTec-Prüfverfahren setzt bereits auf einer frühen Stufe der Halbleiterproduktion ein und gewährleistet dadurch diese Flexibilität. Denn nach erfolgter Qualitätskontrolle lässt sich das endgültige Chip-Design noch offen halten. Im Ergebnis sparen die Hersteller in beträchtlichem Umfang Kosten und verkürzen ihr Time-to-Market erheblich.

Zur Technik: Kernstück des automatischen Laser-Dioden-Probers bildet das SÜSS MicroTec-System "PA 200". Weitere Module des Systems sind durch SÜSS MicroTec und Labsphere patentierte Soft- und Hardwarekomponenten. Der kugelförmige Prüfkopf der SÜSS MicroTec-Lösung kommt - wie der Z Prober - bereits auf der noch kompletten Siliziumscheibe (at wafer level) als Frühtestverfahren zum Einsatz und erfüllt damit exakt die Anforderungen des Marktes. Der Laser-Dioden-Prober ist eine ausbaufähige und flexibel einsetzbare Lösung.

Einheitliche Ausrichtung der Gruppe: Auf der Productronica präsentiert sich die Unternehmensgruppe erstmals einheitlich unter dem Dachnamen SÜSS MicroTec. Die noch unter dem Namen des Firmengründers Karl Süss geführten Tochtergesellschaften im In- und Ausland operieren künftig unter dem Namen SÜSS MicroTec. Die nunmehr auch namentlich einheitliche Ausrichtung der Firmengruppe spiegelt die international wachsende Bedeutung von SÜSS MicroTec im dynamischen Halbleitermarkt wider - und erleichtert die weitere globale Positionierung.

SÜSS MicroTec stellt die neuen Prober-Systeme auf der Productronica vor: Halle A1, Stand 439.

Barbara v. Jan | idw
Weitere Informationen:
http://www.suss.de

Weitere Berichte zu: Kommunikationselektronik Labsphere Productronica

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Zukunft Personal: Workforce Management – Richtig aufgestellt für die voranschreitende Digitalisierung
25.07.2017 | GFOS mbH Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH

nachricht EMAG auf der EMO: Elektrische Antriebssysteme und die „Smart Factory“ stehen im Fokus
05.07.2017 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ruckartige Bewegung schärft Röntgenpulse

Spektral breite Röntgenpulse lassen sich rein mechanisch „zuspitzen“. Das klingt überraschend, aber ein Team aus theoretischen und Experimentalphysikern hat dafür eine Methode entwickelt und realisiert. Sie verwendet präzise mit den Pulsen synchronisierte schnelle Bewegungen einer mit dem Röntgenlicht wechselwirkenden Probe. Dadurch gelingt es, Photonen innerhalb des Röntgenpulses so zu verschieben, dass sich diese im gewünschten Bereich konzentrieren.

Wie macht man aus einem flachen Hügel einen steilen und hohen Berg? Man gräbt an den Seiten Material ab und schüttet es oben auf. So etwa kann man sich die...

Im Focus: Abrupt motion sharpens x-ray pulses

Spectrally narrow x-ray pulses may be “sharpened” by purely mechanical means. This sounds surprisingly, but a team of theoretical and experimental physicists developed and realized such a method. It is based on fast motions, precisely synchronized with the pulses, of a target interacting with the x-ray light. Thereby, photons are redistributed within the x-ray pulse to the desired spectral region.

A team of theoretical physicists from the MPI for Nuclear Physics (MPIK) in Heidelberg has developed a novel method to intensify the spectrally broad x-ray...

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Ferienkurs mit rund 600 Teilnehmern aus aller Welt

28.07.2017 | Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Firmen räumen bei der IT, Mobilgeräten und Firmen-Hardware am liebsten in der Urlaubsphase auf

28.07.2017 | Unternehmensmeldung

Dunkel war’s, der Mond schien helle: Nachthimmel oft heller als gedacht

28.07.2017 | Geowissenschaften

8,2 Millionen Euro für den Kampf gegen Leukämie

28.07.2017 | Förderungen Preise