Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mit neuer Technologie weltweit Marktanteile steigern

05.11.2001


  • Erstmals vorgestellter Hochfrequenz-Prober bringt der Kommunikationselektronik nahezu 100prozentige Sicherheit in der Produktion

  • Neuartiger Laser-Dioden-Prober drosselt Kosten bei der Produktion opto-elektronischer Bauelemente

  • SÜSS MicroTec-Töchter präsentieren sich mit einheitlichem Namen

SÜSS MicroTec will seine Position als einer der weltweit führenden Hersteller von Fertigungs- und Prüfgeräten für die Mikroelektronik entscheidend ausbauen. Das Unternehmen stellt auf der internationalen Fachmesse für Elektronikfertigung, Productronica (6. bis 9. November 2001 in München), neue, einzigartige Test- und Prüfsysteme (Prober) für den Einsatz in der Produktion drahtloser Kommunikationselektronik und opto-elek-tronischer _auelemente vor. Die mit Partnern entwickelten Produkte sichern SÜSS MicroTec den technologischen Vorsprung in wichtigen Wachstumsmärkten.

Kommunikationselektronik: Ein unter der Bezeichnung "Z Prober" patentierter Hochfrequenz-Prüfkopf, den SÜSS MicroTec gemeinsam mit der Rosenberger Hochfrequenztechnik GmbH & Co. entwickelte, bietet gegenüber den bislang in der Halbleiterindustrie eingesetzten Probern entscheidende technologische Verbesserungen - mit entsprechenden ökonomischen Vorteilen: Die besonders schonende und sichere Kontaktierung des Z Probers mit dem zu prüfenden Bauteil reduziert die Ausschuss-Quote auf nahezu Null und mindert den Verschleiß des Probers beträchtlich.

Zur Technik: Die SÜSS MicroTec-Prüfsonde bearbeitet in einem einzigen Arbeitsgang die gesamte Silizium-Scheibe (on-wafer) und zeichnet sich durch eine völlig neuartige Präzision und Messgenauigkeit aus. Das sind bisher die kritischen Faktoren in der Produktion von Schaltkreisen für die Drahtlos-Kommunikation aber auch anderer anspruchsvoller elektronischer Bauelemente wie Transistoren, Dioden oder Filter. Der SÜSS MicroTec-Prüfkopf läst sich zudem universell auch auf den Prüfvorrichtungen anderer Hersteller anwenden.

Opto-Elektronik: Für die Opto-Elektronik-Industrie präsentiert SÜSS in Zusammenarbeit mit Labsphere Inc. ein revolutionäres Prüfsystem für die Qualitätskontrolle von VCSELs (Vertical Cavity Surface Emitting Lasers). Die rasant steigende Nachfrage nach Telekommunikations-Systemen führt zu einem starken Wachstum des VCSEL-Marktes - mit besonderen Anforderungen an die Flexibilität des Chip-Designs. Das SÜSS MicroTec-Prüfverfahren setzt bereits auf einer frühen Stufe der Halbleiterproduktion ein und gewährleistet dadurch diese Flexibilität. Denn nach erfolgter Qualitätskontrolle lässt sich das endgültige Chip-Design noch offen halten. Im Ergebnis sparen die Hersteller in beträchtlichem Umfang Kosten und verkürzen ihr Time-to-Market erheblich.

Zur Technik: Kernstück des automatischen Laser-Dioden-Probers bildet das SÜSS MicroTec-System "PA 200". Weitere Module des Systems sind durch SÜSS MicroTec und Labsphere patentierte Soft- und Hardwarekomponenten. Der kugelförmige Prüfkopf der SÜSS MicroTec-Lösung kommt - wie der Z Prober - bereits auf der noch kompletten Siliziumscheibe (at wafer level) als Frühtestverfahren zum Einsatz und erfüllt damit exakt die Anforderungen des Marktes. Der Laser-Dioden-Prober ist eine ausbaufähige und flexibel einsetzbare Lösung.

Einheitliche Ausrichtung der Gruppe: Auf der Productronica präsentiert sich die Unternehmensgruppe erstmals einheitlich unter dem Dachnamen SÜSS MicroTec. Die noch unter dem Namen des Firmengründers Karl Süss geführten Tochtergesellschaften im In- und Ausland operieren künftig unter dem Namen SÜSS MicroTec. Die nunmehr auch namentlich einheitliche Ausrichtung der Firmengruppe spiegelt die international wachsende Bedeutung von SÜSS MicroTec im dynamischen Halbleitermarkt wider - und erleichtert die weitere globale Positionierung.

SÜSS MicroTec stellt die neuen Prober-Systeme auf der Productronica vor: Halle A1, Stand 439.

Barbara v. Jan | idw
Weitere Informationen:
http://www.suss.de

Weitere Berichte zu: Kommunikationselektronik Labsphere Productronica

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2017 zeigte neue Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte
06.12.2017 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Schlanke Motorsteuergeräte schaffen Platz im Schaltschrank erweitert RiLine Compact - Portfolio
30.11.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

11.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet

11.12.2017 | Förderungen Preise

Der Buche in die Gene schauen - Vollständiges Genom der Rotbuche entschlüsselt

11.12.2017 | Biowissenschaften Chemie