Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Umfassendes Angebot auf der Windtech 2001

18.09.2001


Siemens präsentierte auf der Windtech Husum 2001wartungsarme Generatoren und Umrichtersysteme für drehzahlgeregelte Turbinen mit und ohne Getriebe so-wie kommunikationsfähige Niederspannungsschalttechnik für Windkraftanlagen. Darüber hinaus zeigte Siemens Dienstleistungsangebote rund um das Entwi-ckeln, Errichten und Betreiben kompletter Windparks.

Bei den Generatorlösungen für drehzahlgeregelte Windkraftanlagen mit Getriebe prä-sentierte Siemens Automation and Drives (A&D) ein System mit neuen, verschleißar-men Schleifringläufer-Generatoren. Schleifring-Generator-Systeme haben den Vorteil, dass sie, mit kleineren und kostengünstigeren Umrichtern betrieben werden können. Den für diese Generatoren charakteristischen hohen Bürstenverschleiß reduziert ein neuartiges Graphit/Graphit-Gleitpartner-Schleifringsystem. Es senkt den Wartungsauf-wand und ermöglicht beispielsweise den Offshore-Einsatz. Für getriebelose Turbinen zeigt Siemens permanentmagneterregte und wartungsarme Ringgeneratoren mit ho-hem Wirkungsgrad.

Speziell auf Windkraftanlagen abgestimmte Simovert Masterdrives mit der selbstgeführ-ten Einspeise-Rückspeiseeinheit Active Front End sorgen für einen unterbrechungsfrei-en Betrieb. Darüber hinaus speisen die Masterdrives sinusförmigen Strom annähernd ohne Oberschwingungen ins Netz und bieten die Möglichkeit, die Rotordrehzahl der Windgeschwindigkeit anzupassen, was den Ertrag der Anlage steigert.

Im Bereich der Niederspannungsschalttechnik für Windkraftanlagen zeigt Siemens die Sentron Leistungsschalter 3VL und 3WL, die beispielsweise über Internet parametriert werden können. Außerdem waren auf der Messe zu sehen: Der Systembaukasten Sirius 3R mit einer Leistung bis 250 Kilowatt, robuste Näherungsschalter und Drucktas-ter sowie der Leuchtmelder Signum 3SB3. Die Siemens-Sidac-Reihe gewährleistet eine sichere und störungsfreie Stromversorgung.

Als Generalunternehmer plant Siemens Industrial Solutions & Services (I&S) komplette Windparks, unterstützt die Kunden rechtlich und mit Finanzierungsmodellen, verknüpft alle elektrotechnischen Komponenten und Systeme zu einer übergreifenden Lösung, stimmt die Parkinfrastruktur auf die örtlichen Gegebenheiten ab und koordiniert die Akti-vitäten und Lieferungen externer Partner wie Baufirmen oder Turbinenhersteller. Nach der schlüsselfertigen Übergabe übernimmt Siemens I&S bei Bedarf die Betriebsführung und den Service über den gesamten Lebenszyklus der Anlage: vom Reparaturdienst und Ersatzteillogistik bis zu Wartung und Instandhaltung.

Halle 10, Stand A40

Dirk Erat | Presseabteilung
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/automation/presse

Weitere Berichte zu: I&S Windkraftanlage Windtech

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten