Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

PhotonicNet zeigt innovative Oberflächentechnik auf dem CIO 2005

16.02.2005


Komponenten des Leica Optic Centers: Montierter Spiegel, Doppelbildprisma, Tubusprisma, gekittete Tubuslinse (von oben) Leica Microsystems Wetzlar GmbH


Partner des niedersächsischen Kompetenznetzes für Optische Technologien PhotonicNet präsentieren am 22. und 23. Februar im Rahmen des CIO in Braunschweig aktuelle Entwicklungen im Bereich Optische Funktionsschichten und kundenspezifische Dünnschichtlösungen. Der diesjährige Congress für Industrielle Oberflächen befasst sich mit Schichten auf Glas und Polymer für neue Anwendungen in Optik, Elektronik und Umwelt.

... mehr zu:
»CIO »Leica »Optisch

Leica Optic Center

Das Leica Optic Center, ein Bereich der Leica Microsystems Wetzlar GmbH, stellt sich als Partner für Problemlösungen kundenspezifischer Vergütungsaufgaben vor. In den letzten Jahren hat der Produktionsbereich gerade auf dem Gebiet der Beschichtung von optischen Anwendungen im DUV-Bereich erhebliche Fortschritte erzielen können. Natürlich gehören Antireflex-, Filter-, metallische- und dielektrische Spiegel-, phasenschiebende und Polteiler-Schichten nach kundenspezifischen Vorgaben zum Produktionsprogramm. Für diese Produktionsaufgaben stehen modernste Beschichtungsanlagen zur Verfügung.


Neben der Beschichtungskompetenz umfasst das Leistungsspektrum des Leica Optic Centers die Entwicklung, Fertigung und Montage von optischen Systemen. Hierbei ist insbesondere die präzise Justage von hochgenauen Optiksystemen im Mikrooptikbereich die Kernkompetenz des Leica Optic Centers.

LINOS Photonics

Die Business-Devision ’Industrial Manufacturing’ der LINOS Photonics GmbH fertigt neben Standardbeschichtungen überwiegend kundenspezifische Beschichtungen. Im Bereich der reinen Metallspiegel wird ein Aluminiumspiegel gezeigt, der für 193 nm im VUV Bereich optimiert ist. Selbst bei 157 nm wird noch eine Reflexion von ca. 70 % erreicht. Eine Kombination aus Metallspiegel und dielektrischem Schichtstapel - so genannte Hybrid-Systeme - haben den Vorteil einer hohen Reflexion vom UV-Bereich bis zu 12 µm, während ein gewisser Wellenlängenbereich durch die dielektrischen Schichten noch einmal deutlich in der Reflexion angehoben werden kann. Reflexionen von bis zu 98 % sind für diesen Bereich möglich.

Bei rein dielektrischen Systemen sind durch die in den letzten Jahren neu entwickelten Coating-Anlagen ganz neue Möglichkeiten entstanden. Ein Beispiel ist ein dielektrischer Spiegel, der von 350 - 950 nm eine Reflexion > 98 % für die s- und p-Polarisation besitzt. Der Spiegel vereint die Vorteile von Metallspiegel und dielektrischem Spiegel: hohe Reflexion über einen großen Wellenlängenbereich und hohe Zerstörschwelle durch äußerst geringe Absorption. Auch neuartige Filtersysteme, wie Langpass-, Kurzpass oder Bandpasssysteme bis hin zu Fluoreszenzfiltern sind seit kurzem realisierbar. Ein Beispiel dafür ist ein Kurzpassfilter (FKP-TVIS), der den sichtbaren Spektralbereich transmittiert und den NIR- und IR-Bereich reflektiert.

Laser Zentrum Hannover

In der Abteilung Laserkomponenten am Laser Zentrum Hannover steht die Entwicklung und Optimierung optischer Funktionsschichten im Zentrum der Arbeiten. Hier werden optische Komponenten mit hervorragenden Eigenschaften hergestellt, die auf die Spezifikationen des Anwenders optimal angepasst sind. Mittels einer fortschrittlichen spektralphotometrischen Online Kontrolle des Depositionsprozesses lassen sich insbesondere Kantenfilter mit größter Steilheit, Polarisationskoppler und breitbandig reflektierende Auskoppelspiegel verlässlich herstellen. Anwendungen für den NIR-MIR Bereich werden auf der Basis oxidischer Materialien mit größter Präzision erzielt.

Beschichtungen für den kurzwelligen Spektralbereich zwischen 120 und 230 nm lassen sich mit hoher Güte mit dem konventionellen Aufdampfverfahren und dem Ionen-Strahl-Sputter Prozess herstellen. Spiegelsysteme mit höchster Stabilität werden durch Kombinationen von thermisch deponierten Fluoridstapeln und einer gesputterten oxidischen Schutzschicht erzielt.

Der Fortschritt in den Schichtqualitäten wird durch eine enge Verzahnung der Entwicklungen in der Prozesskontrolle, der Schichtdeposition und der notwendigen Charakterisierung erreicht. Dazu verfügt das LZH über eine breite Palette zertifizierter Charakterisierungsverfahren zur Bestimmung des optischen Übertragungsverhaltens und der Laserfestigkeitsmessung.

Der PhotonicNet-Stand bietet Ihnen die Möglichkeit, aktuelle Beispiele aus dem breiten Entwicklungsspektrum unserer ausstellenden Netzwerkpartner zu begutachten und mit Experten vor Ort Lösungen für Ihre spezifischen Problemstellungen zu diskutieren.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Wann? 22. / 23. Februar 2005
Wo? Marketing Management Institut, Braunschweig

Kontakt:

Anja Nieselt-Achilles (Marketing & Kommunikation)
PhotonicNet GmbH Hannover
Kompetenznetz Optische Technologien
Geschäftsstelle Göttingen
Tel.: (0551) 30 57 222
Fax: (0551) 30 57 211
Mobil: 0172-5347596
E-Mail: anja.nieselt@photonicnet.de

Anja Nieselt-Achille | idw
Weitere Informationen:
http://www.photonicnet.de
http://www.nmn-ev.de/cio2005

Weitere Berichte zu: CIO Leica Optisch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

17.01.2018 | Physik Astronomie

Seltsames Verhalten eines Sterns offenbart Schwarzes Loch, das sich in riesigem Sternhaufen verbirgt

17.01.2018 | Physik Astronomie

Fraunhofer HHI erhält AIS Technology Innovation Award 2018 für 3D Human Body Reconstruction

17.01.2018 | Förderungen Preise