Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hannover Messe mit neuem Konzept - 5000 Aussteller in 2004 erwartet

29.10.2003


Mit einem neuen Konzept will die Deutsche Messe AG die größte Industrieschau der Welt neu beleben. Von 2004 an werde sich die Hannover Messe auf die drei zentralen Themenbereiche Technologien, Innovationen und Automation konzentrieren, sagte Messe-Vorstand Sepp D. Heckmann am Dienstag in Hannover. Er sprach von einer «erfolgreichen Weichenstellung». Unter anderem werde es 2004 eine Zusammenarbeit mit Volkswagen geben. Der Wolfsburger Autobauer werde anhand der Produktion des neuen Golf und VW-Busses zeigen, was in der modernen automatisierten Fertigung möglich ist.



Ein halbes Jahr vor Beginn haben sich bereits 4000 Aussteller für 125 000 Quadratmeter angemeldet. Insgesamt würden im nächsten Jahr mehr als 5000 Firmen erwartet, was in etwa dem Niveau von 2003 entspricht. Im vergangenen April waren zwar 6240 Aussteller nach Hannover gekommen. Die geringere Zahl für 2004 ergebe sich durch das Auskoppeln der Fachmesse Cemat, die künftig eigenständig ist. Die Zahlen seien bislang zufrieden stellend und lägen in den Planungen, sagte Heckmann.

... mehr zu:
»CeBIT


In den vergangenen Jahren hatte die größte Industriemesse der Welt stark unter der flauen Konjunktur gelitten. Immer weniger Aussteller und Besucher waren zu der wichtigsten Messe der Industrie gekommen, 2003 zählte die Messe noch 6240 Aussteller (2002: 6470) sowie 200 000 Besucher, ein Fünftel weniger als 2002. Sie rückte immer weiter in den Schatten der ebenfalls in Hannover ausgerichteten Computermesse CeBIT. Aber auch die CeBIT hatte 2003 mit mehr als 6500 Ausstellern im Vergleich zum Vorjahr auf rund 20 Prozent der Firmen verzichten müssen.

Heckmann sagte, auf der Hannover Messe werde der Bereich Technologie zeigen, welche Komponenten und Systeme in der Zukunft die industrielle Fertigung bestimmen werden. Neue Werkstoffe und Verfahren präsentiere der Bereich Innovationen. Die Automation sei der Schlüssel für die kosten- und qualitätsoptimierte Fertigung. Die Veranstaltung im April nächsten Jahres werde unter dem Motto «Wissen, was morgen machbar ist» stehen.

Heckmann beklagte, es gebe in Deutschland mit insgesamt 2,5 Millionen Quadratmetern Ausstellungsfläche enorme Überkapazitäten bei den Messeveranstaltern. Diese Situation würde sich durch die Ausbaupläne der Messen in München, Frankfurt und Düsseldorf weiter verschärfen. Der Versuch, zielgruppengerechte Veranstaltungen zu kreieren, führe zu einem «Wildwuchs». Scheinbar beliebig würden neue Veranstaltungen ins Leben gerufen - «und all zu oft auch wieder begraben».

| pro-physik.de
Weitere Informationen:
http://www.hannovermesse.de

Weitere Berichte zu: CeBIT

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Verbessertes Sprachverstehen und automatische Spracherkennung für Call- und Servicecenter
15.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie IDMT

nachricht Ortsübergreifende Produktion durch flexibles Transportsystem - DFKI/SmartFactoryKL auf der HMI 2017
14.02.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung