Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens-Funkmodul macht Handyhalterung im Auto überflüssig

09.09.2003


Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (Siemens mobile) stellt vom 9. bis 21. September auf der IAA 2003 in Frankfurt als weltweit erster Anbieter das freihändige Telefonieren im Auto ohne Handyhalterung vor. Möglich ist dies durch die neue Funktion SIM Access Profile, welche das GSM/GPRS-Funkmodul AC45 integriert hat. Das AC45 ist im Navigationssystem des Autos eingebaut. Über SIM Access Profile baut sich eine Bluetooth-Verbindung zwischen GSM/GPRS-Modul und Handy auf, so dass alle Informationen der Handy-SIM-Karte drahtlos übermittelt werden. Ein Umstecken der SIM-Karte, das bisher in vielen Fällen notwendig war, entfällt. Das AC45 mit SIM Access Profile ist ab sofort erhältlich.



Siemens mobile präsentiert mit dem AC45 die weltweit erste Lösung, die eine Handyhalterung überflüssig macht. Eine Handyhalterung verursacht großen Aufwand bei Entwicklung und Einbau. Egal wo das Handy im Auto liegt, die Telefonverbindung ist mittels GSM/GPRS-Modul AC45 sichergestellt. Ohne das Mobiltelefon in die Hand nehmen zu müssen, wählt der Fahrer über das Bedienfeld des Navigationssystems oder per Sprachsteuerung.

... mehr zu:
»AC45 »SIM


Der Vorteil für die Automobilhersteller besteht darin, dass sie nicht mehr für jedes Handymodell eine eigene Halterung anbieten müssen. Das bedeutet erhebliche Kosteneinsparungen. Vor dem Hintergrund, dass Automobilhersteller unter extrem hohen Preisdruck stehen, stellt das GSM/GPRS-Funkmodul AC45 mit der neuen Funktion SIM Access Profile eine sehr interessante Alternative zur Handyhalterung dar. „Das SIM Access Profile wird langfristig die Handyhalterung ablösen“, so José Costa e Silva, Leiter des Geschäftsgebiets Wireless Modules des Siemens-Bereichs Information and Communication Mobile. „Die Automobilindustrie zählt seit Gründung des Geschäftsgebiets im Jahr 1995 zu unseren wichtigsten Zielmärkten. Um die hohen Qualitätsanforderungen erfüllen zu können, haben wir das AC45 für den harten Einsatz im Automobilbereich optimiert. Darüber hinaus garantieren wir unter Berücksichtigung der verhältnismäßig langen Produktzyklen der Automobilbranche auch eine lange Verfügbarkeit des Funkmoduls.“

Ab 2004 unterstützen alle neuen Bluetooth-fähigen Mobiltelefone SIM Access Profile. Dabei spielt es keine Rolle, von welchem Hersteller das Gerät kommt. SIM Access Profile ist ein Standard der Bluetooth Special Interest Group (SIG).

GSM/GPRS Funkmodul AC45
Das AC45-Modul zeichnet sich durch zuverlässige GSM/GPRS-Kommunikation (GPRS-Klasse 8), schlanke Abmessungen, leichte Integrierbarkeit sowie hohe Hitzebeständigkeit aus.

Auf der IAA in Frankfurt kann die Lösung auf Stand A08 in Halle 5.1 (Siemens VDO-Automotive-Stand) besichtigt werden.

Yvonne Schmidt | Siemens mobile
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: AC45 SIM

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie