Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot auf dem Genfer Automobilsalon 2008 - Umweltfreundliche Fahrzeuge für Alltag und Freizeit

18.02.2008
  • Weltpremiere für 308 SW, Messedebüt für den Partner Tepee
  • THP-Motor mit 128 kW (175 PS) als dynamischer Höhepunkt im 308
  • Großzügige Modellpräsentation in natürlichem Ambiente
  • Nach dem erfolgreichen Debüt des neuen Peugeot 308 als Limousine im September vergangenen Jahres feiert auf dem 78. Genfer Automobilsalon (6. bis 16. März 2008) der 308 SW seine Weltpremiere. Gemeinsam mit dem neuen Peugeot Partner Tepee, der auf dem Genfer Salon ebenfalls zum ersten Mal auf einer internationalen Automobilmesse gezeigt wird, präsentiert die Löwenmarke somit zwei attraktive und besonders familienfreundliche Neuheiten.

    Auf einer in natürlichem Ambiente gestalteten, 2.300 Quadratmeter großen Ausstellungsfläche in Halle 6 (Stand 6271) des Genfer Messegeländes gibt Peugeot einen Überblick über die aktuelle Modellpalette. Die hohen Ansprüche des Unternehmens an die Umweltverträglichkeit der Fahrzeuge dokumentiert das Gütesiegel "Blue Lion", dem innerhalb der Messepräsentation ein Themen-Schwerpunkt gewidmet ist.

    Der neue 308 SW verbindet dynamisches Karosseriedesign mit einem großzügigen Platzangebot im Innenraum. Er strahlt gleichermaßen Modernität, Volumen und Robustheit aus. Dank seines Panorama-Glasdachs (je nach Ausstattungsversion) können die Insassen einen lichtdurchfluteten Innenraum genießen. Der neue Partner Tepee zeigt sich im Vergleich zum Vorgänger moderner und vor allem geräumiger. Das vielseitige Multitalent ist in seinen Abmessungen gewachsen und bietet durch die drei herausnehmbaren Einzelsitze im Fond (je nach Version) eine noch größere Variabilität.

    ... mehr zu:
    »FAP

    Weitere Motor- und Getriebeversionen für den 308

    Neben dem 308 SW präsentiert Peugeot weitere Neuheiten in der noch jungen Kompaktklasse der Löwenmarke. Das reichhaltige Motorenprogramm für den 308 wird um den 1,6-Liter THP-Motor mit 128 kW (175 PS) erweitert. Diese sportlichste Version des 308, die sich äußerlich durch ein rassigeres Frontschürzendesign, Heckspoiler und eine tiefer gelegte Karosserie zu erkennen gibt, feiert in Genf ebenfalls ihre Premiere. Mit dem leistungsstarken Turbomotor erreicht der 308 eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h und beschleunigt in 8,3 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Dennoch bleibt er im Verbrauch sparsam: Durchschnittlich benötigt der THP-Benzin-Direkteinspritzer mit Twin-Scroll-Turboaufladung nur 7,6 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer.

    Für den 308 präsentiert Peugeot überdies weitere Getriebeversionen mit sechs Gängen. In Verbindung mit dem THP 175 wird erstmals das neue, für leistungsstarke Benziner entwickelte, manuelle Sechsganggetriebe präsentiert. Beim 1,6-Liter HDi FAP mit 80 kW (109 PS) haben die Kunden zukünftig die Wahl zwischen einem manuellen Sechsganggetriebe oder einem elektronisch gesteuerten automatisierten Sechsganggetriebe (EGS6), welches das Kupplungspedal überflüssig macht und komfortables Fahren ermöglicht.

    Neuigkeiten bietet in Genf auch die Modellfamilie des Bestsellers 207: Der neue 207 CC Roland Garros verspricht eine besonders exklusive Form des Cabriofahrens.

    Zwei sportliche Concept-Cars: Bipper "Beep Beep!" und 308 RC Z

    Weitere optische Höhepunkte der Präsentation von Peugeot markieren zwei Concept-Cars. Der Peugeot Bipper "Beep Beep!" verkörpert ein ideales kompaktes Service-Fahrzeug des Teams von Peugeot Sport für Transportaufgaben an der Rennstrecke. Optisch orientiert er sich am Peugeot 908 HDi FAP, mit dem die Löwenmarke 2007 souverän die europäische Le Mans Series gewonnen und beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans auf Anhieb einen hervorragenden zweiten Platz belegt hat. Wie beim ebenfalls in Genf gezeigten 908 HDi FAP sind die Seitenpartien des Bipper "Beep Beep!" in mattem Schwarz und die Motorhaube sowie das Dach in Rot lackiert. Breitreifen im Format 225/45 R 18 machen das sportliche Erscheinungsbild des Concept-Cars perfekt. Wie der erfolgreiche Rennwagen ist der Bipper "Beep Beep!" mit einem HDi-Motor und Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet.

    Einen ausgesprochen dynamischen Charakter zeigt auch das zweite Concept-Car, das Peugeot in Genf präsentiert. Der 308 RC Z, der bereits auf der IAA in Frankfurt am Main zu sehen war, verkörpert die Studie eines sportlichen Coupés auf Basis der 308 Limousine. Der mit kraftvollen Karosserieformen gestaltete Zweitürer verspricht ein intensives Fahrerlebnis. Durch geringes Gewicht und effizienten Antrieb zeigt er gleichzeitig einen besonders umweltfreundlichen Charakter. Das nur 1,32 Meter hohe 2+2-sitzige Coupé wird von einem 1,6 Liter großen THP-Motor mit 160 kW (218 PS) Leistung angetrieben. Durch den verstärkten Einsatz von Aluminium, Karosserieteilen aus Kohlefaser und einer Heckscheibe aus Polykarbonat wurde ein geringes Fahrzeuggewicht von nur 1.200 kg erzielt, das sehr sportliche Fahrleistungen bei geringem Kraftstoffverbrauch ermöglicht. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei nur 6,7 Liter (160 g/km CO2-Ausstoß), der 308 RC Z beschleunigt in 7,0 Sekunden von 0 – 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h.

    Gordian Heindrichs | Peugeot
    Weitere Informationen:
    http://www.peugeot.com
    http://www.peugeot.de

    Weitere Berichte zu: FAP

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

    nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
    23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

    nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
    18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

    Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

    „Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

    Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

    Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

    Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

    Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

    In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

    Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

    Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

    Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

    Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

    Im Focus: Shape matters when light meets atom

    Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

    Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    NRW Nano-Konferenz in Münster

    07.12.2016 | Veranstaltungen

    Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

    05.12.2016 | Veranstaltungen

    Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

    02.12.2016 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

    07.12.2016 | Physik Astronomie

    Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

    07.12.2016 | Physik Astronomie

    Bakterien aus dem Blut «ziehen»

    07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie