Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der richtige Mix für den Erfolg

14.12.2007
Halle 1. 1. OG. Stand F05. Siemens Schweiz AG, Building Technologies, Zürich

Die Siemens Schweiz AG präsentiert an der Hilsa 08, dem bedeutendsten Branchenevent der Haustechnik, sein breites Angebot an Systemen, Produkten und Dienstleistungen für den effizienten Betrieb von Gebäuden. Energieeffizienz, Komfort und Sicherheit stehen dabei im Vordergrund. Sei es im Bereich der Gebäudeautomation, der Mess-, Regel- und Steuertechnik oder den Dienstleistungen, Siemens verfügt über eine auf die spezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Lösung.

Die Hilsa, die Schweizer Fachmesse für Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär, wird alle vier Jahre durchgeführt und vereint vom 22. bis 26. Januar 2008 in den Hallen der Messe Basel rund 400 Aussteller, welche alle Bereiche der Haustechnik abdecken. Siemens nutzt die Gelegenheit, um den Messebesuchern seine innovativen Produkte und Dienstleistungen vorzustellen.

Für ein komfortables Klima in Gebäuden sorgt Desigo. Das Gebäudeautomationssystem von Siemens steuert, regelt und überwacht unter Einhaltung strenger ökonomischer sowie ökologischer Kriterien diskret im Hintergrund. Dabei beschränkt sich Desigo nicht nur auf Heizung, Lüftung und Klima, sondern bietet auch ein umfassendes, integriertes System, das alle relevanten Techniken enthält, wie etwa Licht, Jalousiesteuerungen, Energieverteilung und weitere.

... mehr zu:
»Haustechnik

In gewerblich genutzten Räumen bietet das Automationssystem Desigo RXC grosse Flexibilität. Ob in einem Einzelbüro, einem Ladenlokal oder Restaurant optimale Raumbedingungen geschaffen werden sollen, Desigo RXC ist die Lösung. Es ermöglicht die Steuerung und Regelung von Heizung, Lüftung, Klima, Beleuchtung und Jalousien. Durch die Anwendung von weltweit gültigen Standards ist der Investitionsschutz garantiert und als integrierte Lösung kann Desigo RXC rasch und kostengünstig an neue Bedürfnisse angepasst werden.

Synco living sorgt in Wohnräumen für das richtige Klima und den optimalen Komfort. Es ist ein zentral bedienbares, modulares System, das alle Parameter für gutes Wohnen, wie optimale Temperatur, Luft- und Lichtverhältnisse, Sicherheit sowie sparsamer Umgang mit Umwelt-ressourcen umfasst. Das System kann dynamisch an sich verändernde Lebensbedingungen angepasst werden. Die Informationsverarbeitung ist drahtgebunden und über Funk möglich.

Eine perfekte Haustechnik erfordert Massarbeit in der Planung, Installation und Inbetriebnahme. Siemens kennt für jeden Anspruch die optimale Regel- und Steuerlösung und hat das passende Produkt im Angebot: Von Heizungsreglern, Lüftungs-, Klima-, Kältereglern sowie Raumreglern über Bediengeräte, Fühler, Ventile und Antriebe bis zu Frequenzumrichtern und Wärmezählern. Das Sortiment der Ventile und Antriebe für Raum- und Zonenanwendungen wurde in den letzten Jahren laufend ergänzt. Dank einer übersichtlichen Dokumentation des breiten Acvatix-Sortiments fällt die Wahl der richtigen Ventil- und Antriebskombination leicht.

Siemens zeigt an der Hilsa 08 nicht nur seine Produkte und Systeme, sondern präsentiert auch ein breit gefächertes Dienstleistungsangebot. Dieses umfasst beispielsweise die Beratung durch Experten bei der Planung und der Auswahl der passenden Produkte und Systeme, aber auch kompetente Hilfe beim wirtschaftlichen, energieeffizienten und für den Nutzer komfortablen Betrieb von Gebäuden. Auch bei der Modernisierung bestehender Gebäudeautomationssysteme in kleinen, erschwinglichen Schritten kennt Siemens dank jahrelanger Erfahrung die richtige Lösung.

| Siemens Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.ch/presse

Weitere Berichte zu: Haustechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Boden – Grundlage des Lebens / Bodenforscher auf der Internationalen Grünen Woche
16.01.2018 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht EMAG auf der GrindTec 2018: Kleine Bauteile – große Präzision
11.01.2018 | EMAG GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie