Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutscher Werbemarkt: Online wächst langsamer als erwartet

21.09.2007
Ad-Trend 2015 prognostiziert Rückgang im Printbereich

Der deutsche Werbemarkt wird auch in den kommenden Jahren kontinuierlich weiter wachsen. Laut der aktuellen Prognose "Ad-Trend 2015" des Werbevermarkters GWP media-marketing ist von einem jährlichen Plus von 2,6 Prozent am Gesamtwerbemarkt auszugehen. Das stärkste Wachstum sagen die Experten wenig überraschend für den Online-Bereich voraus. Hier soll das jährliche Plus bis 2015 durchschnittlich 16,2 Prozent betragen. Allerdings werde sich der Online-Werbemarkt flacher und langsamer entwickeln als bislang angenommen, so Harald Wahls, Geschäftsführer der GWP.

Die stärksten Herausforderungen stellen sich in den nächsten Jahren im Print-Segment. Laut Prognose wird es in diesem Bereich einen leichten Rückgang geben, wenngleich Print seinen Platz als zweitgrößte Mediengattung beibehalten und ein lukrativer Markt bleiben sollte. "Für Print wird es in den kommenden Jahren sicherlich schwieriger. Besonders stark betroffen werden die Tages- und Fachzeitungen sein", meint Harald Fritzsch, Leiter Marketing Services bei GWP media-marketing, im Gespräch mit pressetext. Für alle anderen Mediengattungen rechnen die Experten zumindest mit leichten Zuwächsen.

"Auch beim Radio erwarten wir leichte Steigerungen, die vor allem in Verbindung mit dem Online-Instrument erzielt werden können", setzt Fritzsch fort. Ebenfalls positiv ist der Ausblick im TV-Bereich, der auch nach 2015 der größte Werbeträger in Deutschland sein wird. Die Zuwächse sollen allerdings nicht so stark ausfallen wie im Internet. Das Fernsehen kann künftig vor allem von der voranschreitenden Medienkonvergenz profitieren. TV wird sich über den Vertriebskanal Internet zunehmend in andere, neue Räumlichkeiten verlagern und IPTV zu einem immer wichtigeren Begriff.

Was das Online-Segment betrifft, so sei der Höhepunkt bei den relativen Wachstumsraten bereits dieses und nächstes Jahr zu erwarten, sagt Fritzsch gegenüber pressetext. "Ab 2012 werden die jährlichen Zuwächse auf unter zehn Prozent fallen." Für die Werbungtreibenden wird es in Zukunft besonders wichtig sein, das mobile Business im Auge zu behalten. "Hier tut sich derzeit wirklich viel, wir sehen im Mobilmarkt die höchsten Wachstumsraten. Die Beschäftigung mit dem mobilen Geschäft und neuen Technologien wird allen Unternehmen gut zu Gesicht stehen", so Fritzsch. Grundsätzlich komme es bei der Wahl des Werbemittels aber natürlich immer darauf an, welches Ziel verfolgt werde und worauf eine Kampagne ausgerichtet sei.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.gwp.de

Weitere Berichte zu: Ad-Trend Online Print Wachstumsrate Werbemarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung