Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vorlesungen live im Internet -Universität Trier - Vorreiter für TeleTeaching

31.10.2001


Einfach von zu Hause aus an den Vorlesungen der Universität teilnehmen, aufmerksam den Ausführungen des Professors folgen, den Lehrstoff live und online mitzuerleben, ohne selbst im Hörsaal anwesend zu sein, das macht jetzt ein neues Angebot der Universität Trier möglich. Die Universität Trier bietet im Wintersemester 2001/2002 erneut Vorlesungen an, die vollständig im Internet live und online übertragen werden. Dabei wird nicht nur ein Live-Videobild des Dozenten gesendet, sondern auch simultan der dazu präsentierte Lehrstoff. Mit dieser Initiative, die zunächst zwei Vorlesungen aus dem Fach Informatik umfasst, zählt die Universität Trier zu den Vorreitern in Sachen TeleTeaching unter den deutschen Universitäten.

Ohne großen Aufwand - der heimische PC mit geeignetem Internetanschluss macht es möglich (weitere Informationen siehe unten) - können nun von jedermann, ganz gleich ob interessierter Laie, IT-Fachmann oder eingeschriebener Student, die Vorlesungen live mitverfolgt werden. Zusätzlich werden die Veranstaltungen aufgezeichnet und archiviert, um den Studenten eine spätere Wiederholung zur Nachbereitung und Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen.

Das Online-Angebot umfasst im Wintersemester 2001/2002 die beiden Vorlesungsveranstaltungen:

  • Informatik1 - Einführung in die Programmierung, von Prof. Dr. Helmut Seidl, und
  • Technische Grundlagen des Elektronischen Publizierens im World Wide Web, von Prof. Dr. sc. Christoph Meinel.

Die Vorlesung Technische Grundlagen des Elektronischen Publizierens vermittelt die Basiskonzepte der Internet Technologie und des World Wide Webs. Um die vielfältigen Potenziale und Möglichkeiten des Elektronischen Publizierens in den Neuen Medien richtig einschätzen und ausschöpfen zu können, bedarf es eines vertieften Verständnisses der technischen Grundlagen dieser Technologie. Die Vorlesung wird gehört von Studierenden im Hauptstudium des Faches Informatik und ist dort Kernvorlesung im Schwerpunkt Elektronisches Publizieren. Allerdings ist sie so konzipiert, dass Grundkenntnisse der Informatik ausreichen, um folgen zu können. Daher sind auch Hörer aus anderen Fächern und Fachbereichen, sowie jedermann mit einem Interesse an der Grundtechnologie der Wissensgesellschaft - dem Elektronischen Publizieren - eingeladen, der Vorlesung im Internet zu folgen.

Die Vorlesung Informatik 1 - Einführung in die Programmierung ordnet sich in das Informatik-Grundstudium ein und dient als Einführung in die Arbeits- und Vorgehensweisen der Informatik. Das dazu notwendige und grundlegende Handwerkszeug - die Programmiersprachen - werden anhand der modernen Internet-Sprache Java dem Studierenden nahe gebracht. Einfache Datenstrukturen, erste Gehversuche in objektorientierter Programmierung, die Gestaltung von grafischen Oberflächen und der Umgang mit parallelen Programmen stehen ebenfalls mit auf dem Programm.
Diese Vorlesung ist in erster Linie für Studienanfänger des Fachs Informatik konzipiert und daher für alle Informatikinteressierten geeignet.

Eine einfache Anleitung, was zu tun ist, um die beiden Vorlesungen live von zu Hause aus mitverfolgen zu können, finden Sie unter http://www.informatik.uni-trier.de/TI/teleteaching.html.

Die zur Ausstrahlung, Aufzeichnung und Betrachtung der Vorlesungen benötigte Software wurde am "Lehrstuhl für Programmiersprachen" der Universität Trier im Rahmen des "ULI-Projekts" (ULI=Universitärer Lehrverbund Informatik) mit Unterstützung des Rechenzentrums der Universität Trier entwickelt und ist im Internet unter http://www.informatik.uni-trier.de/~ziewer/teaching/tele.html frei verfügbar.

Weiterführende Informationen:
Harald Sack
Zentrum für Wissenschaftliches Elektronisches Publizieren (WEP)
der Universität Trier
E-Mail: sack@uni-trier.de

Pressemitteilung 195/2001
Trier, 31.10.2001
Universität Trier
Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
Tel.: 0651/201-4238
Fax: 0651/201-4247
E-Mail: Neyses@uni-trier.de

Heidi Neyses | idw
Weitere Informationen:
http://www.informatik.uni-trier.de/TI/teleteaching.html.
http://www.informatik.uni-trier.de/~ziewer/teaching/tele.html

Weitere Berichte zu: Elektronisch Fach Programmierung Teleteaching Vorlesung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Auf Videokacheln basierendes DASH Streaming für Virtuelle Realität mit HEVC vom Fraunhofer HHI
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik Heinrich-Hertz-Institut

nachricht Virtuell und 360°: die Zukunft bewegter Bilder
04.10.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten