Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vorlesungen live im Internet -Universität Trier - Vorreiter für TeleTeaching

31.10.2001


Einfach von zu Hause aus an den Vorlesungen der Universität teilnehmen, aufmerksam den Ausführungen des Professors folgen, den Lehrstoff live und online mitzuerleben, ohne selbst im Hörsaal anwesend zu sein, das macht jetzt ein neues Angebot der Universität Trier möglich. Die Universität Trier bietet im Wintersemester 2001/2002 erneut Vorlesungen an, die vollständig im Internet live und online übertragen werden. Dabei wird nicht nur ein Live-Videobild des Dozenten gesendet, sondern auch simultan der dazu präsentierte Lehrstoff. Mit dieser Initiative, die zunächst zwei Vorlesungen aus dem Fach Informatik umfasst, zählt die Universität Trier zu den Vorreitern in Sachen TeleTeaching unter den deutschen Universitäten.

Ohne großen Aufwand - der heimische PC mit geeignetem Internetanschluss macht es möglich (weitere Informationen siehe unten) - können nun von jedermann, ganz gleich ob interessierter Laie, IT-Fachmann oder eingeschriebener Student, die Vorlesungen live mitverfolgt werden. Zusätzlich werden die Veranstaltungen aufgezeichnet und archiviert, um den Studenten eine spätere Wiederholung zur Nachbereitung und Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen.

Das Online-Angebot umfasst im Wintersemester 2001/2002 die beiden Vorlesungsveranstaltungen:

  • Informatik1 - Einführung in die Programmierung, von Prof. Dr. Helmut Seidl, und
  • Technische Grundlagen des Elektronischen Publizierens im World Wide Web, von Prof. Dr. sc. Christoph Meinel.

Die Vorlesung Technische Grundlagen des Elektronischen Publizierens vermittelt die Basiskonzepte der Internet Technologie und des World Wide Webs. Um die vielfältigen Potenziale und Möglichkeiten des Elektronischen Publizierens in den Neuen Medien richtig einschätzen und ausschöpfen zu können, bedarf es eines vertieften Verständnisses der technischen Grundlagen dieser Technologie. Die Vorlesung wird gehört von Studierenden im Hauptstudium des Faches Informatik und ist dort Kernvorlesung im Schwerpunkt Elektronisches Publizieren. Allerdings ist sie so konzipiert, dass Grundkenntnisse der Informatik ausreichen, um folgen zu können. Daher sind auch Hörer aus anderen Fächern und Fachbereichen, sowie jedermann mit einem Interesse an der Grundtechnologie der Wissensgesellschaft - dem Elektronischen Publizieren - eingeladen, der Vorlesung im Internet zu folgen.

Die Vorlesung Informatik 1 - Einführung in die Programmierung ordnet sich in das Informatik-Grundstudium ein und dient als Einführung in die Arbeits- und Vorgehensweisen der Informatik. Das dazu notwendige und grundlegende Handwerkszeug - die Programmiersprachen - werden anhand der modernen Internet-Sprache Java dem Studierenden nahe gebracht. Einfache Datenstrukturen, erste Gehversuche in objektorientierter Programmierung, die Gestaltung von grafischen Oberflächen und der Umgang mit parallelen Programmen stehen ebenfalls mit auf dem Programm.
Diese Vorlesung ist in erster Linie für Studienanfänger des Fachs Informatik konzipiert und daher für alle Informatikinteressierten geeignet.

Eine einfache Anleitung, was zu tun ist, um die beiden Vorlesungen live von zu Hause aus mitverfolgen zu können, finden Sie unter http://www.informatik.uni-trier.de/TI/teleteaching.html.

Die zur Ausstrahlung, Aufzeichnung und Betrachtung der Vorlesungen benötigte Software wurde am "Lehrstuhl für Programmiersprachen" der Universität Trier im Rahmen des "ULI-Projekts" (ULI=Universitärer Lehrverbund Informatik) mit Unterstützung des Rechenzentrums der Universität Trier entwickelt und ist im Internet unter http://www.informatik.uni-trier.de/~ziewer/teaching/tele.html frei verfügbar.

Weiterführende Informationen:
Harald Sack
Zentrum für Wissenschaftliches Elektronisches Publizieren (WEP)
der Universität Trier
E-Mail: sack@uni-trier.de

Pressemitteilung 195/2001
Trier, 31.10.2001
Universität Trier
Pressestelle
Leitung: Heidi Neyses
Tel.: 0651/201-4238
Fax: 0651/201-4247
E-Mail: Neyses@uni-trier.de

Heidi Neyses | idw
Weitere Informationen:
http://www.informatik.uni-trier.de/TI/teleteaching.html.
http://www.informatik.uni-trier.de/~ziewer/teaching/tele.html

Weitere Berichte zu: Elektronisch Fach Programmierung Teleteaching Vorlesung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Mehr Wissenschafts-Enthusiasten als Desinteressierte in der Schweiz
05.02.2018 | Universität Zürich

nachricht Zwischen Filterblasen, ungleicher Sichtbarkeit und Transnationalität
06.12.2017 | Schweizerischer Nationalfonds SNF

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics