Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Das wichtigste in der Musik steht nicht in den Noten..."

15.03.2006


...sagte bereits Ende des 19 Jahrhunderts der österreichische Dirigent und Komponist Gustav Mahler. Zwei Jahrhunderte später hat dieses Zitat nach wie vor seine Gültigkeit. Darum treffen sich Ensembles und Dozenten aus der ganzen Welt um zu lehren, zu lernen und ihr Können in Konzerten zu präsentieren. Dafür sind sie oft weite Strecken mit Bahn oder dem Flugzeug unterwegs.



Im Rahmen des "Tag des eLearning 2006" am 13. März 2006 auf der CeBIT präsentierte OFFIS gemeinsam mit der European Chamber Music Academy (ECMA), dem Institut für Hörtechnik und Audiologie der Fachhochschule Oldenburg / Ostfriesland / Wilhelmshaven sowie dem Hannoverschen Forschungszentrum L3S das Projekt "ECMA mit ELAN", Fernunterricht mittels Videokonferenzsystemen in einer Live-Demonstration. Das Projektziel: Unsummen an Reisekosten zu sparen indem sich der Dozent an einem Ort befindet, das zu unterrichtende Ensemble an einem anderen - einer anderen Stadt oder auch einem anderen Land. Beide sind dank moderner Videokonferenztechnik miteinander verbunden.



Prof. Hatto Beyerle, künstlerischer Leiter der ECMA und Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover, führte vor rund 360 Besuchern auf der CeBIT die spektakuläre Live-Demonstration durch. Er unterrichtete von der Bühne der NordLB-Halle während die Musiker, das polnische Quarrel Quartett, via Internet zugeschaltet wurden. Natürlich ist die Technik noch weiterentwicklungsbedürftig und verlangte daher etliches an Vorbereitung von den Initiatoren. Dennoch wurde anhand der Live-Demonstration deutlich, das es machbar ist: Denn die große Herausforderung bei dem Projekt ist die Audioqualität.

Das Spiel des Quarrel Quartetts übertrugen sechs Mikrophone. Vier Einzel- und zwei Raum-Mikros, deren Aufnahmen zusammengeführt der Qualität des Hörfunkstandards entsprachen, der per Audio-Protokoll übertragen wurde. Das Problem der Echoübertragung ließ sich durch eine Entkoppelung der Räume und durch die Verwendung von Headsets vermeiden. Darüber hinaus war die Kamera von Beyerle auf Augenhöhe so eingerichtet, dass während der Stunde Augenkontakt zwischen ihm und den Schülern gewährleistet war.

"Ich vergesse vollkommen, dass ich über ein Medium unterrichte." betonte Hatto Beyerle im Anschluss. "Wir konzentrieren uns ganz auf die Musik."

Jochen Meyer, Bereichsleiter Multimedia und Internet-Informationsdienste von OFFIS, fügt hinzu: "Erfolgreich angewandt, kann diese Technologie als Ergänzung zum vor Ort Unterricht für Ensembles erhebliche Reisekosten sparen." Prof. Beyerle bekommt dank "ECMA mit ELAN" die Möglichkeit ohne Ortswechsel, potenzielle Musikstudenten aus aller Herren Länder einzustufen und auf Aufnahmeprüfungen vorzubereiten.

Gefördert wird "ECMA mit ELAN" durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Ansprechpartner für direkte Rückfragen der Redaktion:
Jochen Meyer, OFFIS Bereichsleiter Multimedia und Internet-Informationsdienste (MI)
Büro: Tel. (04 41) 97 22-185, Fax (04 41) 97 22 - 102, E-Mail: meyer@offis.de

Britta Müller | idw
Weitere Informationen:
http://www.offis.de/mi/index.php
http://www.ecma-music.com
http://www.hoertechnik-audiologie.de

Weitere Berichte zu: Bereichsleiter ELAN Live-Demonstration

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Wissenschaftler entschlüsseln das „perfekte Selfie“
26.06.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Wenn die Bilder lügen - KI-System entlarvt Fake News im Internet
20.04.2017 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Heilpflanze Arnika ist in Norddeutschland genetisch arm dran

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Drei Generationen an Sternen unter einem Dach

27.07.2017 | Physik Astronomie