Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internetbasierte medizinische Trainingssysteme zusammengeführt

10.05.2001


... mehr zu:
»CASEPORT »Internetbasiert »Portal
CASEPORT - Ein Verbundprojekt zur Entwicklung eines Portals für fallorientierte Ausbildungsressourcen

Anfang 2001 schlossen 14 medizinische und technische Fakultäten aus Deutschland einen Kooperationsverbund, um Studierenden fallbasierte Lehre in der Medizin über das Internet anzubieten. Hierzu sollen vier existierende Lernsysteme unter einem Dach, dem CASEPORT-Portal zusammengeführt werden. Darüber hinaus soll das System in Anlehnung an die geltende Approbationsordnung die Entwicklung neuer Lernfälle, die zentrale medizinische Fächer abdecken, unterstützen.
Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die dreijährige Entwicklungsphase des von der medizinischen Fakultät der LMU München koordinierten Projekts im Rahmen des Programms "Neue Medien in der Bildung" mit insgesamt 6 Millionen Mark.
Fallbasiertes Lernen in der Medizin gilt als unentbehrlicher Teil der Vorbereitung auf den ärztlichen Beruf. In der Praxis scheitert seine Anwendung aber oft an der Belastung der Patienten durch wiederholten Studentenunterricht am Krankenbett, sowie am hohen Zeit-, Raum- und Personalbedarf für die Lehre. Bei selteneren Krankheitsbildern ist es oft sogar unmöglich, geeignete Kranke zu finden. Multimediale problemorientierte Computerlernsysteme können hier eine sinnvolle Ergänzung bilden, indem sie eine große Zahl von Krankengeschichten darstellen. Dies kann auf verschiedenen Niveaus geschehen, von einfachen Bildschirmseiten über Fallsimulationen bis hin zu wissensbasierten Repräsentationen.
In den letzten Jahren wurden unterschiedliche Systeme, wie CAMPUS, CASUS/ProMediWeb, D3-Trainer und Docs’n Drugs entwickelt, denen verschiedene didaktische Philosophien zugrundeliegen. Diese hochentwickelten Programme sind jedoch bisher zueinander nicht kompatibel und nur unzureichend in die Lehre eingebunden, obwohl einige Fakultäten auch im traditionellen Studentenunterricht zu problemorientierten Ansätzen übergegangen sind, so etwa im Rahmen der Harvard-Munich Medical Education Alliance ( http://www.med.uni-muenchen.de/harvard/ ) zwischen Harvard Medical School und LMU München oder des Reformstudienganges in Berlin.

CASEPORT will nun diese verschiedenen Systeme über eine gemeinsame XML-basierte Datenschnittstelle zusammenfügen und durch ein integrierendes Portal zugänglich machen. Bereits vorhandene Inhalte sollen zu kompletten Kursangeboten erweitert und an den Fakultäten der Projektpartner implementiert und evaluiert werden. CASEPORT soll darüber hinaus offen für die modulare Integration neuer Inhalte, Kurse und Lernsysteme aller bundesdeutschen Fakultäten gestaltet werden. Eine übergreifende Qualitätskontrolle und Evaluation der Inhalte soll zusammen mit der curriculären Integration an jeweils mehreren Partneruniversitäten die gegenseitige Anerkennung von Studien- und Weiterbildungsleistungen fördern.
Für die technische Realisierung wird ein auf die Lernfalldatenbanken der Einzelsysteme zurückgreifender Portalserver mit Suchmaschine, Funktionen für Benutzer- und Kursverwaltung, Evaluationsdienste und CSCW-Funktionen (Computer Supported Cooperative Work) entwickelt.
Zielgruppen des Portals sind neben Studierenden und Ärzten in der Weiterbildung auch die Kursleiter und Dozenten. Die Benutzeroberfläche des Systems soll daher nicht nur die Suche nach relevanten Lerninhalten im gesamten Wissensbestand der Einzelsysteme erlauben, sondern den Dozenten auch erlauben, über die Systemgrenzen hinweg Kurse zusammenzustellen.
Bundesweit sechs regionale Supportzentren sollen die Autorinnen und Autoren multimedialer Fallstudien technisch und didaktisch unterstützen.
Dem CASEPORT-Konsortium gehören außer den 14 bundesdeutschen Fakultäten auch das Institut für Medizinische und Pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) in Mainz und das Institut für den Wissenschaftlichen Film (IWF) in Göttingen als Auftragspartner an.
Weitere Informationen zu CASEPORT stehen im Internet unter http://www.caseport.de zur Verfügung.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Johannes W. Dietrich Tel. 089-5160-2289
E-Mail dietrich@medinn.med.uni-muenchen.de

VS. Nicole Bongard | idw

Weitere Berichte zu: CASEPORT Internetbasiert Portal

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Kommunikation Medien:

nachricht Design Thinking für Nachhaltigkeitsinnovationen – Toolbox zum Einsatz in Unternehmen jetzt online
15.06.2018 | Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft

nachricht Messewand PIXLIP GO LED
13.06.2018 | NORD DISPLAY GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Kommunikation Medien >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics