Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Roboter macht Wärmespeicher mobil

06.02.2012
H-AGENT absorbiert Hitze und bringt sie an kalte Orte

Daniel Abendroth http://daniel-abendroth.de und Andreas Meinhardt entwickeln einen Roboter namens H-AGENT, der zur intelligenten und stromsparenden Beheizung von Wohnräumen beitragen soll. Das Gerät kann Hitze an warmen Orten absorbieren und sie an kalten Stellen wieder abgeben. Es bedient sich dazu sogenannter Latentwärmespeicher, erklärt Abendroth im Interview mit pressetext.


H-AGENT: Projekt ist derzeit im Prototyp-Stadium (Foto: D. Abendroth)

Wasser-Eis-Prinzip

"H-AGENT könnte an einem warmen Tag Wärme speichern und sie am Abend, wenn es abkühlt, wieder abgeben", schildert er einen möglichen Einsatzzweck. Auch andere Verwendungsarten wären denkbar. So könnte der Roboter die Hitze vom Kamin im Wohnzimmer aufnehmen und beim Zubettgehen im kühleren Schlafzimmer wieder abgeben.

"Dazu werden Phase-Change-Materials, sogenannte Latentwärmespeicher, eingesetzt", erläutert der Designer. Dabei handelt es sich um Material, das durch die Veränderung seines Aggregatszustand nach dem Prinzip von Wasser und Eis Wärme speichern und wieder abgeben kann.

Im konkreten Fall werden dazu Paraffin-gefüllte Plastikkügelchen eingesetzt. Der Schmelzpunkt des Wachses in ihrem Innenraum liegt bei 26 Grad. Steigt die Umgebungstemperatur über diesen Wert, so verflüssigt sich das Wachs, während es die Temperatur aufnimmt. Sinkt sie darunter, wechselt es wieder in den festen Zustand und gibt die Wärme wieder ab. "Material wie dieses wird bereits in vielen anderen Produkten, etwa Wandfarben, eingesetzt", so Abendroth. "Die Innovation dabei ist jedoch die Mobilität."

Partnersuche läuft

Langfristig ist geplant, aus dem Projekt im Prototyp-Stadium ein fertiges Produkt zu machen. Der "Heizroboter" könnte dann zuerst als exklusives Gadget mit Umweltbonus vertrieben werden und bei entsprechender Resonanz auch in größerer Stückzahl auf den Markt kommen. Meinhardt und Abendroth befinden sich aktuell auf der Suche nach Partnern, um die Entwicklung voranzutreiben. Eine terminliche Roadmap gibt es daher noch nicht.

Die Idee zur Entwicklung ist im Rahmen der Teilnahme am Prix Émile Hermès http://prixemilehermes.com entstanden, der vergangenes Jahr unter dem Motto "Heat - Me-Heat - Re-Heat" abgehalten wurde. H-AGENT wurde von der Jury auf den zweiten Platz gereiht.

Georg Pichler | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://daniel-abendroth.de

Weitere Berichte zu: H-AGENT Hitze Latentwärmespeicher Roboter Wärme Wärmespeicher

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Elektrischer Antrieb zum Mitnehmen
01.02.2017 | Technische Universität München

nachricht Gesünder Laufen mit smarter Socke
31.01.2017 | Technische Universität Chemnitz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik