Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

"Dark Flash" ermöglicht Fotos ohne Blinzeleffekt

17.07.2009
Forscher modifizieren Kamera für Infrarot- und ultraviolettes Licht

Den beiden Forschern Dilip Krishnan und Rob Fergus von der University of New York ist es gelungen, eine neuartige Fotokamera zu entwickeln, die den ungewollten Blinzeleffekt bei Blitzaufnahmen verhindern soll.

Die innovative Entwicklung, die bislang lediglich in einem ersten Prototyp vorliegt und noch weit von einer Marktreife entfernt ist, setzt dabei im Gegensatz zu den in herkömmlichen Geräten eingesetzten Blitzlichtern auf einen sogenannten "Dark Flash", der auf für das menschliche Auge unsichtbare Infrarot- und ultraviolettes Licht reagiert.

Um die innovative Kameratechnologie verwirklichen zu können, mussten die beiden Wissenschaftler laut Bericht des NewScientist die Blitzlampe eines herkömmlichen Fotoapparats so modifizieren, dass sie das Licht in einem breiter gefächerten Frequenzspektrum ausstrahlt und sichtbares Licht herausgefiltert wird.

Des Weiteren wurden die Filter, die normalerweise verhindern, dass der Silizium-Bildsensor der Kamera auf Infrarot- und ultraviolette Strahlung anschlägt, entfernt. Nach erfolgreichem Umbau nehmen die Forscher ein "Dark Flash"-Foto auf, dessen Farbbalance zunächst ein wenig an einen Blick durch ein Nachtsichtgerät erinnert.

In einem zweiten Schritt wird dann noch ein blitzfreies Foto derselben Szene aufgenommen, das ein eher trübes und unscharfes Bild liefert. Schlussendlich werden dann mithilfe spezieller Computersoftware beide Aufnahmen übereinander gelegt und es entsteht ein Foto, das sowohl über eine scharfe Detail- als auch natürliche Farbwiedergabe verfügt.

"Dass die fotografierte Person vom Blitzlicht überrascht wird und gerade zum Zeitpunkt der Aufnahme die Augen zuschlägt, ist ein grundsätzliches Fotografenproblem", heißt es aus der Redaktion der Fachzeitschrift Fotohits http://www.fotohits.de , auf Anfrage von pressetext. Um dieses Problem vermeiden zu können, gebe es verschiedene Ansätze. "Zunächst einmal ist es immer hilfreich, Personen schon vor einer Blitzaufnahme vorzuwarnen. Natürlich gibt es mittlerweile aber auch über eine Reihe von technischen Hilfsmitteln wie etwa Vorblitzverfahren oder Rote-Augen-Reduktion", erklären die Fotografieexperten.

Für Hobbyfotografen seien zudem Kameras mit hoher ISO-Lichtempfindlichkeit empfehlenswert, die einen Blitzeinsatz in den meisten Fällen überflüssig machen würden. Im Profisegment würde ohnehin zumeist mit Dauerlicht und Studioleuchten gearbeitet. "Dass im Rahmen des 'Dark Flash'-Ansatzes nun auf Infrarot- und ultraviolettes Licht gesetzt wird, ist etwas vollkommen Neues. In der Theorie kann das Konzept durchaus überzeugen. Ob sich das Ganze aber auch in der Praxis bewähren kann, lässt sich derzeit nch nicht sagen", so die Fotohits-Experten.

Markus Steiner | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.nyu.edu

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht Trotz Lähmung selbstbestimmt gehen
21.12.2016 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Wissenschaftler entwickeln Rollstuhl, der Treppen steigen kann
30.11.2016 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise