Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Blickgesteuerte Technologien für Sprachanwendungen

23.03.2005


Noch erscheint es uns unmöglich, dass es schon in naher Zukunft Realität sein soll, Artikel in einer Fremdsprache zu lesen, die wir nicht flüssig beherrschen, ohne dabei in irgendeiner Form auf ein Wörterbuch zurückzugreifen. Die neuesten Entwicklungen der Sprachtechnologie könnten dies jedoch schon bald Wirklichkeit werden lassen.



Befehlsbasierte Blickkommandos werden bereits bei Anwendungen für Behinderte erfolgreich eingesetzt, die aufgrund von sprachlichen Einschränkungen oder begrenzter Beweglichkeit nur eingeschränkt kommunizieren können. So kann man z.B. eine Tastatur bedienen, indem man einfach die Buchstaben anschaut. Dazu benötigt man eine Spezialtastatur, die Augensignale erkennen kann, oder ähnliche Möglichkeiten der Kommandoauswahl. Jetzt wurde die Möglichkeit, Befehle mit Hilfe der Augen zu erteilen, erweitert, um eine natürliche Interaktionsform für mehrsprachige Anwendungen zu entwickeln.

Im Rahmen des Projektes iEye wurde eine Software entwickelt, bei der allein über Blickkontakt Informationen in mehreren Sprachen abgerufen werden können. Dazu wurde das Conexor Lexical Module (CLM) entwickelt, über das auf externe Sprachquellen wie z.B. zweisprachige Wörterbücher und Enzyklopädien zugegriffen werden kann. Die in diesen Quellen enthaltenen Informationen werden in ein standardisiertes Format mit dem Namen Custom Dictionary Format (CDF) umgewandelt.


Außerdem gibt es eine Schnittstelle zur Wartung der Nutzerdatenbank im gleichen Format. Elektronische Dokumente in einer Fremdsprache können in einer Umgebung, die mit Blickkontakten funktioniert, gelesen werden. Trifft der Leser auf ein Wort oder eine Wendung, die er nicht versteht, merkt das System dies aufgrund von Veränderungen im Blickverhalten. Es greift automatisch auf das Wörterbuch zu, um nach der Übersetzung zu suchen. Diese erscheint dann entweder auf dem Bildschirm oder sie wird angesagt.

Das System läuft auf den Betriebssystemen Windows 98 und Windows 2000. Der Prototyp steht bereits für Tests zur Verfügung. Die voll entwickelte Software wird ein bedeutender Fortschritt für die Sprachtechnik sein.

Timo Jarvinen | ctm
Weitere Informationen:
http://www.connexor.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Innovative Produkte:

nachricht RECUPERA-Reha: Tragbares Exoskelett hilft Schlaganfallpatienten sich wieder zu bewegen
12.02.2018 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI

nachricht Eine Skijacke, die Schweiss aktiv «entsorgt»
30.01.2018 | Empa - Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Innovative Produkte >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics