Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebensläufe und Alterssicherung im Wandel

03.09.2008
VolkswagenStiftung fördert gemeinsames Forschungsprojekt des Deutschen Zentrums für Altersfragen (DZA) mit dem Sozio-oekonomischen Panel (SOEP) und der Deutschen Rentenversicherung (DRV-Bund)

Das Berliner Forschungsnetzwerk aus DZA, SOEP und DRV-Bund startet ein gemeinsames Forschungsprojekt zur zukünftigen Alterssicherung der Babyboomer-Generation.

Die Biografien dieser Generation sind durch zunehmende Pluralisierung und Inhomogenität gekennzeichnet und stellen die Alterssicherung vor neue Herausforderungen. Das Projekt ist Teil der Forschungsinitiative "Perspektiven des Alterns" der VolkswagenStiftung.

Geburtskohorten, deren Mitglieder sich derzeit im mittleren Erwachsenenalter befinden, unterscheiden sich durch die Vielgestaltigkeit ihrer Familien-, Bildungs- und Erwerbsbiografien deutlich von jenen der heutigen Ruheständler. Dies kann gravierende Folgen für ihre Absicherung im Alter haben. Zudem werden bereits beschlossene Reformen der Alterssicherung erst künftig ihre Wirkung entfalten. Wie wird die Lebens- und Einkommenssituation im Ruhestand zukünftig aussehen und wie muss die Alterssicherung gestaltet werden, damit auch in Zukunft ältere Menschen im Ruhestand hinreichend abgesichert sind?

Nach Lösungen für dieses wichtige gesellschaftliche Problem suchen das Deutsche Zentrum für Altersfragen (DZA), die Längsschnittstudie Sozio-oekonomisches Panel (SOEP) am DIW Berlin und die Deutsche Rentenversicherung-Bund (DRV-Bund), die sich eigens zu einem neuen Forschungsnetzwerk zusammengeschlossen haben. Im Zentrum ihres gemeinsamen Forschungsprojekts "Lebensläufe und Alterssicherung im Wandel" stehen nicht-traditionale Lebensläufe, die in ihrer Pluralität und Inhomogenität eine Herausforderung des Alterssicherungssystems darstellen.

Drei empirische Fragen werden schwerpunktmäßig bearbeitet. (a) In welchem Ausmaß sind die Lebensläufe der heute im mittleren Alter stehenden Geburtskohorten durch zunehmende Pluralisierung und Inhomogenität gekennzeichnet? (b) Welche Auswirkungen haben diese Veränderungen der Lebensläufe auf die Lebenssituationen künftiger Generationen alter Menschen, und zwar insbesondere auf die materielle Absicherung durch gesetzliche, betriebliche und private Formen der Alterssicherung? (c) Wie soll die Alterssicherung weiterentwickelt werden, um auch nicht-traditionale Formen von Lebensläufen in Zukunft hinreichend abzusichern?

Um diese Fragen zu beantworten, werden die drei kooperierenden Institutionen DZA, SOEP und DRV-Bund die von ihnen bereitgestellten Längsschnitt-Datensätze (insbesondere Versichertenkontenstichprobe, Sozio-oekonomisches Panel, Deutscher Alterssurvey) mit innovativer Methodik kombinieren und zielbezogen interdisziplinär auswerten. Durch das Zusammenführen von ganz unterschiedlichen Datenquellen (Register- und Surveydaten) kann das Aussagespektrum zu Fragen der Altersvorsorge entscheidend erweitert werden.

Zum Team der beteiligten Wissenschaftler gehören: Prof. Dr. Clemens Tesch-Römer, Dr. Andreas Motel-Klingebiel, Dr. Laura Romeu Gordo (DZA); Prof. Dr. Gert G. Wagner, PD Dr. Joachim R. Frick, Dr. Markus M. Grabka (SOEP); Tatjana Mika, Uwe G. Rehfeld, Dr. Jürgen Ehler, Brigitte Loose, Anika Rasner, Dr. Michael Stegmann (DRV-Bund)

Das Projekt wird als Teil der Forschungsinitiative "Perspektiven des Alterns" der VolkswagenStiftung mit 388.900 Euro gefördert. Die Forschungsinitiative umfasst insgesamt 12 Projekte, an denen Wissenschaftler aus insgesamt 17 Universitäten und Forschungseinrichtungen beteiligt sind.

Kontaktadresse
Dr. Andreas Motel-Klingebiel
Leiter Forschung und stellv. Institutsleiter
Deutsches Zentrum für Altersfragen
Manfred-von-Richthofen-Str. 2
D-12101 Berlin
Tel ++49 (0)30 260740-77
Fax ++49 (0)30 7854350
Email andreas.motel-klingebiel@dza.de

Dr. Peter Zeman | idw
Weitere Informationen:
http://www.dza.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Gesellschaftswissenschaften:

nachricht Daseinsvorsorge in Stadt und Land sichern
08.11.2017 | Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR)

nachricht 3, 2, 1, meins: Kaufentscheidungen im Labor erforscht
28.08.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Gesellschaftswissenschaften >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik