Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start der Ausschreibung für den Schweighofer Prize 2009

30.10.2008
Euro 300.000 für Innovationen in der Europäischen Forst- und Holzwirtschaft

Am 1. November 2008 beginnt die Ausschreibung zum Schweighofer Prize 2009. Die Österreichische Holzindustriellen-Familie Schweighofer ist wieder auf der Suche nach außergewöhnlichen Leistungen im Dienste der Europäischen Forst- und Holzwirtschaft. Der prestigeträchtige Preis ist mit Euro 300.000 Preisgeld einer der höchstdotierten in dieser Branche.

Der Schweighofer Prize wurde im Jahr 2002 von der Familie Schweighofer, die eine bekannte Größe in der Europäischen Holzwirtschaft darstellt, gegründet.

Nicht nur das Preisgeld von Euro 300.000 macht diesen Preis so einzigartig, sondern in erster Linie die Tatsache, dass die Ausschreibung jeder Person, die einen entscheidenden Beitrag zu einer konkurrenzfähigen und nachhaltigen Forst- und Holzwirtschaft in Europa leisten kann, offen steht. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich Alter, Position oder Ausbildungsgrad.

Die Themenbereiche des Schweighofer Prize umfassen alle Aspekte der Wertschöpfungskette Forst-Holz, inklusive Services, Kooperationen und Ausbildung. Einzig die Bereiche Zellstoff und Papier werden nicht berücksichtigt.

Die Jury des Schweighofer Prize achtet besonders auf die Europäische Dimension der eingereichten Arbeiten und legt Wert auf angewandte Forschung und Entwicklung. Darüberhinaus wird auch eine enge Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft als vorteilhaft angesehen.

Zwischen 1. November 2008 und 2. Februar 2009 ist es möglich, Einreichungen und Nominierungen einzusenden.

Das Preisgeld ist zwischen einem Hauptpreis und mehreren Innovationspreisen aufgeteilt. Mit dem Hauptpreis werden Personen oder Organisationen geehrt, die bereits eine wichtige Rolle in der Europäischen Forst- und Holzwirtschaft spielen. Ihre herausragenden Leistungen haben bereits Meilensteine gesetzt und dienen als Vorbild für Pioniergeist und das Gespür für zukünftige Herausforderungen.

Die Innovationspreise sind ein zusätzlicher Impuls für innovative Konzepte, die sich noch im Entwicklungsstadium befinden oder gerade umgesetzt werden.

Der Schweighofer Prize 2009 wird am 18. Juni 2009 im Wiener Rathaus verliehen. Aus diesem Anlass wird die Forest Technology Plattform zur gleichen Zeit in Wien einen Innovationsworkshop organisieren und damit die Veranstaltung perfekt ergänzen.

Rückfragehinweis:
Dr. Margareta Patzelt
SPB Beteiligungsverwaltung GmbH
Tel.: 0043 1 585 68 62 28
mailto:info@schweighofer-prize.org

Dr. Margareta Patzelt | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.schweighofer-prize.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie