Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Stadt der Wissenschaft: Gewinner stehen fest

27.04.2012
Der Stifterverband fördert zum Abschluss des Wettbewerbs zehn Städte mit insgesamt 500.000 Euro.

Die zehn Gewinner der letzten Ausschreibungsrunde zum Wettbewerb „Stadt der Wissenschaft“ stehen fest: Bielefeld, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Dresden, Kaiserlautern, Karlsruhe, Münster, Regensburg und Rostock konnten die Jury mit ihren Projekten überzeugen.

„Die ausgezeichneten Projekte leisten einen wirksamen Beitrag zur Vernetzung von Partnern aus Stadt, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Bildung“, sagte Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes und Juryvorsitzender. Die Jury zeigte sich begeistert von der Vielfalt der eingereichten Projekte. Sie fördern die Identität der Regionen als Wissenschaftsstandorte und begeistern die Bürger.

Unter dem Motto „Initiativen, die bewegen“ hatte der Stifterverband all jene Städte zur finalen Wettbewerbsrunde eingeladen, die sich in den vergangenen sieben Jahren für den Titel „Stadt der Wissenschaft“ beworben hatten. Sie hatten nun erneut die Gelegenheit, Ideen vorzustellen, mit denen sie Wissenschaft und Bildung in ihrer Stadt stärken können. Die Jury suchte originelle Projekte, die einen klaren Bezug zur Stadt haben und die Bürger mit einbeziehen. Dabei legte sie besonderen Wert auf ein starkes Partnernetzwerk sowie die Einbindung in die Stadtentwicklung. 23 Städte waren dem Aufruf gefolgt und hatten sich mit insgesamt 31 Projekten beworben.

Am 4. Juni 2012 präsentieren sich die zehn Städte mit ihren Projekten nun auf dem Wissenschaftssommer in Lübeck, der „Stadt der Wissenschaft 2012“. Die Stadt Lübeck zeigt als Titelträgerin, wie sie den Schwung des Jahres nutzt und Impulse setzt, die auch über das Jahr 2012 wirken.

Seit 2005 zeichnet der Stifterverband jedes Jahr die "Stadt der Wissenschaft" aus und würdigt damit herausragende Initiativen für den Dialog zwischen Kommune, Wissenschaft, Wirtschaft und Bürgern in den Städten. Lübeck wird 2012 als letzte Stadt den Titel tragen. Die Deutsche Bank unterstützt den Wettbewerb.

Weitere Informationen zu den Projekten sowie Anmeldeunterlagen für die Veranstaltung am 4. Juni 2012 finden Sie unter: http://www.stadt-der-wissenschaft.de

Pressekontakt:
Michael Sonnabend
Leiter Öffentlichkeitsarbeit
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Telefon (02 01) 84 01-1 81

Michael Sonnabend | idw
Weitere Informationen:
http://www.stadt-der-wissenschaft.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie