Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Preisträger des Gründerwettbewerbs - IKT Innovativ ausgezeichnet

09.09.2013
Rösler: Zusammenarbeit junger IKT - Unternehmen und etablierter Industrie stärkt Standort Deutschland

Auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin wurden heute die Preisträger des Gründerwettbewerbs - IKT Innovativ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) ausgezeichnet.

Vergeben wurden vier mit jeweils 30.000 Euro dotierte Hauptpreise als Startkapital für die eigene Unternehmensgründung, weitere acht mit jeweils 6.000 Euro dotierte Preise sowie ein Sonderpreis in Höhe von 6.000 Euro. Alle Gewinner des Wettbewerbs erhalten bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit außerdem aktive Unterstützung durch das bundesweite Expertennetzwerk des Gründerwettbewerbs.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Dr. Philipp Rösler: "Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnen eine immer größere wirtschaftliche Bedeutung. Mehr als ein Fünftel der Produktivitätssteigerung in Deutschland ging in den letzten Jahren auf die IKT-Nutzung zurück. Eine noch engere Zusammenarbeit zwischen der innovativen IKT-Branche und der etablierten Industrie wird den Standort Deutschland weiter stärken. Deshalb unterstützen wir die junge digitale Wirtschaft in Deutschland. Mit dem Gründerwettbewerb - IKT Innovativ schaffen wir Anreize zur weiteren Steigerung innovativer Gründungen im IKT-Bereich."

Der zum Beginn der Legislaturperiode neue gestartete Gründerwettbewerb erweist sich mit über 1600 Teilnehmern in den zurückliegenden Wettbewerbsrunden als sehr erfolgreich.

Die neue Runde des Gründerwettbewerbs - IKT innovativ hat bereits begonnen. Einsendeschluss für Bewerbungen in der neuen Wettbewerbsrunde ist der 31. November 2013. Für innovative Geschäftsideen werden wieder Preisgelder von bis zu 30.000 Euro als Startkapital für die Gründung eines IKT-Unternehmens vergeben.

Darüber hinaus gibt es einen Sonderpreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) zum Thema "IT-Sicherheit in Unternehmen" in Höhe von 10.000 Euro. Darüber hinaus wird in der neuen Wettbewerbsrunde ein mit 10.000 Euro dotierten Sonderpreis von einem privaten Unternehmen zum Thema "Big Data - Smart Data" vergeben.

Weitere Informationen zur neuen Wettbewerbsrunde sowie die Kurzporträts der jetzigen Gewinner sind abrufbar unter: www.gruenderwettbewerb.de.

Preisträger

Die vier Hauptpreise wurden für folgende Gründungskonzepte vergeben:

ArtiMinds - Einlernen von Robotern (Karlsruhe)
Artiminds bietet mit der Software InRoP eine innovative Lösung, um das Einlernen von Roboterbewegungen intuitiv zu gestalten und gegenüber bisherigen Ansätzen deutlich zu beschleunigen.
Comnovo - Warnsystem für Baumaschinen (Dortmund)
Mit der D2SENSE-Technologie des Startups Comnovo wird der Einsatz von großen mobilen Baumaschinen sicherer. Die im Fahrzeug installierte Warneinheit KEEPER gibt Alarm, sobald sich Personen, die einen sogenannten BEEPER tragen, im Gefahrenbereich der Baumaschine aufhalten.
SECCO - Vertrauenswürdige Telefonie via Smartphone (Darmstadt)
SECCO (Secure Call Authentication) bietet eine neue Lösung für die vertrauenswürdige Kommunikation via Smartphone, zum Beispiel bei Bankgeschäften. Der Dienst nutzt die elektronische Identitätsfunktion (eID) des neuen Personalausweises (nPA) zur gegenseitigen Authentifizierung der Gesprächspartner.
AMS - Präzision beim 3D-Druck (München)
AMS (Additive Manufacturing Solutions) bietet eine innovative Softwarelösung um die Präzision beim 3D-Druck deutlich zu erhöhen. Entsprechend dem thermischen Verhalten des Werkstoffs werden die Geometriedaten des zu fertigenden Teils für den Druckvorgang angepasst.

Der Sonderpreis zum Thema "Vom Smart Home zu Smart Grids - Innovative Informations- und Kommunikationstechnik für die Energieversorgung von Morgen" der Kellendonk Elektronik GmbH ging an Lumenaza, eine Online-Plattform für den regionalen Verkauf von Strom.

Hanna Irmisch | LoeschHundLiepold
Weitere Informationen:
http://www.bmwi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung