Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neurowissenschaftler haben Forschungspreis der WWU Münster erhalten

12.01.2009
Der Forschungspreis der Universität Münster wurde für das Jahr 2008 erstmals an eine Gruppe von Wissenschaftlern vergeben: Beim Neujahrsempfang im münsterschen Schloss am Freitag, 9. Januar 2009, haben Prof. Dr. Hans-Christian Pape, Dr. Kai Jüngling und Dr. Thomas Seidenbecher die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung von Rektorin Prof. Dr. Ursula Nelles entgegengenommen.

Das Forscherteam vom Institut für Physiologie I der WWU wurde damit für seine Leistungen im Bereich der Angstforschung gewürdigt.

Furcht und Angst sind primär wichtige physiologische Reaktionen. Werden sie jedoch chronisch, führen sie zu schwer beherrschbaren Krankheitsbildern. Das Verlernen der primären Angst-Reaktion ist daher ein Mechanismus, der vor der Entwicklung von Angstkrankheiten schützt. Dem münsterschen Forscherteam ist auf der Suche nach den Prozessen, die dem Verlernen der Angstreaktion zugrunde liegen, eine weltweit beachtete Entdeckung gelungen: Es hat herausgefunden, dass eine bestimmte Eiweißverbindung, das "Neuropeptid S", eine entscheidende Rolle bei der Hemmung des Furchtgedächtnisses spielt.

Auf der Grundlage der Leistungen des Forscherteams ist es im Jahr 2007 gelungen, den transregionalen Sonderforschungsbereich SFB-TRR 58 "Furcht, Angst, Angsterkrankungen", der von der WWU aus koordiniert wird, zu etablieren. Sprecher des SFB, an dem auch die Universitäten Hamburg, Würzburg und Mainz beteiligt sind, ist Prof. Pape, Träger des Leibniz-Preises und des Max-Planck-Forschungspreises.

Der Forschungspreis der WWU dient der Förderung weiterer profilbildender Aktivitäten des Preisträgers. Er kann auch zur Finanzierung eines in Münster stattfindenden internationalen Kolloquiums auf dem ausgezeichneten Forschungsgebiet des Preisträgers verwandt werden.

Dr. Christina Heimken | idw
Weitere Informationen:
http://physiologiei.klinikum.uni-muenster.de/6685.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik