Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Münchener Business Plan Wettbewerb (MBPW) 2009

17.08.2009
Stimmungsbild: Gründer und Jungunternehmer „eher optimistisch“

„Qualität ist verstärkt gefragt“ und „größeres Interesse an kleinen Firmen“

Speziell Gründer und kleine Unternehmen fühlen sich von der Wirtschaftskrise nicht nur negativ betroffen, sondern sehen auch besondere Chancen für sich. Das ergab eine aktuelle Blitzumfrage des MBPW unter seinen ehemaligen Teilnehmern von 1996 bis 2008. Im Juli 2009 nahmen insgesamt 110 Gründer und Jungunternehmer an der online Befragung teil.

Ganz allgemein „als Unternehmer von der Krise negativ betroffen“ fühlt sich nur knapp die Hälfte (48 Prozent) der Befragten. An erster Stelle der Probleme werden hier Rückgänge bei den Umsätzen genannt und Schwierigkeiten, neue Kunden zu gewinnen. Relevant sind außerdem die Bewerbung um Fremd- und Eigenkapital sowie die Zahlungsmoral von Kunden. Dass allerdings auch „positive Effekte“ spürbar seien, sagten knapp zwei Drittel der Gründer und Unternehmer (64 Prozent).

Die Befragten kommentierten die Frage nach den positiven Effekten:

„Ja, - Qualität ist verstärkt gefragt!“
„Da ich über eine fundierte Basistechnologie verfüge, habe ich tatsächlich etwas anzubieten. Ich muss keine imaginären und überzogenen Werte verkaufen, die inzwischen Skepsis hervorrufen.“
„Der gesunkene Druck im "battle for talents" bietet gerade für kleine Unternehmen Chancen auf hochqualifizierte Mitarbeiter.“
„Business Angels suchen verstärkt nach investments in Unternehmen, an denen sie näher dran sein können und ggf. Einfluss ausüben können.“
„Größere Offenheit und Interesse von Unternehmen auch an kleiner Firma.“
„Mit unseren Produkten und Dienstleistungen helfen wir unseren Kunden zu sparen. Das macht sich in der Steigerung der Neukunden bemerkbar.“
"Ja, der Expertenstatus im Nischenbereich zahlt sich mehr und mehr aus.“
„Diese Ergebnisse bestätigen den Eindruck aus persönlichen Gesprächen mit Gründern und jungen Unternehmern“, erklärt Werner Arndt, der den MBPW seit elf Jahren leitet. „Natürlich gibt es auch Start-ups und kleine Unternehmen, die unter den Auswirkungen der Krise besonders leiden, weil sie auf weniger Ressourcen als ihre großen Konkurrenten zurückgreifen können. Aber oft haben mir Jungunternehmer berichtet, dass Geschäftskunden von großen, etablierten Konkurrenten zu ihnen gewechselt sind. Jetzt zahlen sich die typischen Vorteile kleiner Unternehmen wie z.B. Flexibilität, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und Innovationsfähigkeit aus.“

Auch was die „zukünftige Entwicklung ihres Unternehmens“ betrifft, zeigte sich die überwiegende Mehrheit der Befragten „eher optimistisch“ (88 Prozent) als „eher pessimistisch“ (12 Prozent). „Die meisten sind also zuversichtlich, dass sie die Herausforderungen der Märkte auch in Zukunft meistern bzw. ihre Vorteile weiter ausbauen können“, so Werner Arndt.

Insgesamt wurden seit 1996 über 600 Unternehmen mit Unterstützung des MBPW gegründet und mit rund 590 Millionen Euro Gründungs- und Wachstumskapital finanziert. In diesen Unternehmen entstanden rund 4.580 neue Arbeitsplätze.

Der nächste Münchener Business Plan Wettbewerb 2010 mit einem Unterstützungsprogramm für die aktuellen und ehemaligen Teilnehmer startet im Oktober 2009.

Über den MBPW
Der Münchener Business Plan Wettbewerb ist eine Initiative von Wirtschaft, Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Er fördert die Gründungsbereitschaft auf breiter Basis und unterstützt die Gründung innovativer Unternehmen - mit einem Schwerpunkt im Technologiebereich. Der Münchener Business Plan Wettbewerb versteht sich als ein wesentlicher Partner im Münchener Gründernetzwerk und leistet einen Beitrag zur Stärkung der Gründerkultur in der Region. Der MBPW ist einer der führenden Business Plan Wettbewerbe weltweit. www.mbpw.de
Ergebnisse der ersten zwölf Jahre des MBPW:
 Über 600 Unternehmen wurden mit Unterstützung des MBPW gegründet und finanziert.
 Über 4.580 neue Arbeitsplätze sind durch diese Unternehmen entstanden.
 Rund 590 Mio. Euro Gründungs- und Wachstumskapital wurden in diese Unternehmen investiert.
PR-Kontakt
Min Hae Larissa Kiesel
MBPW GmbH
Agnes-Pockels-Bogen 1
80636 München
Telefon: 089 – 388 38 38 – 14
Email: minhae.Kiesel@mbpw.de

Min Hae Larissa Kiesel | MBPW GmbH
Weitere Informationen:
http://www.mbpw.de
http://www.mbpw-tv.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mikrophotonik – Optische Technologien auf dem Weg in die Hochintegration
21.07.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

nachricht 1,4 Millionen Euro für Forschungsprojekte im Industrie 4.0-Kontext
20.07.2017 | Hochschule RheinMain

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten