Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Michael Krüger erhält den Joseph-Breitbach-Preis 2010

07.05.2010
Die Jury des Joseph-Breitbach-Preises, den die Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, und die Stiftung Joseph Breitbach gemeinsam vergeben, hat in ihrer Sitzung am 24. April 2010 den Dichter, Essayisten und Herausgeber Michael Krüger als diesjährigen Preisträger benannt. Michael Krüger wird für sein Gesamtwerk ausgezeichnet.

Der Preis ist in diesem Jahr mit 50.000 € dotiert. Die Preisverleihung findet am 24. September 2010 im Stadttheater Koblenz statt; dazu ergeht noch eine gesonderte Einladung.

Die Begründung der Jury:
"Der Joseph-Breitbach-Preis 2010 wird an den Dichter, Essayisten und Herausgeber Michael Krüger verliehen. Der Lyriker hat in einer Reihe wichtiger Gedichtbände auf die Entwicklung der Poesie Einfluss genommen und in immer erneuerter Unmittelbarkeit gegenwärtige Erfahrung an die großen Traditionen des 20. Jahrhunderts angeschlossen. Der Erzähler hat in einer für ihn charakteristischen, schwebendironischen Haltung scharf umrissene Augenblicksbilder der Gesellschaft entworfen. Der Essayist und langjährige Herausgeber der bedeutendsten deutschen Literaturzeitschrift hat die europäische und anglo-amerikanische Avantgarde mit der deutschsprachigen verknüpft. Auf einzigartige Weise kann der Schriftsteller und Verleger Michael Krüger als das ästhetisch-literarische Gewissen der Moderne gelten."
Biographie
Michael Krüger, geboren 1943 in Wittgendorf, lebt in München. Nach dem Abitur Lehre als Verlagsbuchhändler und Buchdrucker, nebenbei Gasthörer an der FU Berlin. 1962 bis 1965 Buchhändler in London. Seit 1968 zunächst als Verlagslektor im Carl Hanser Verlag, seit 1986 Verlagsleiter, seit geschäftsführender Gesellschafter. Herausgeber der "Akzente" und der "Edition Akzente". Weiter ist er Mitglied verschiedener Akademien, darunter der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Ehrendoktorwürde der Universitäten Bielefeld und Tübingen.
Auszeichnungen (in Auswahl)
1986 Peter-Huchel-Preis
1994 Ernst-Meister-Preis
2000 Kultureller Ehrenpreis der Landeshauptstadt München
2004 Großer Literaturpreis der bayerischen Akademie der Schönen Künste
Veröffentlichungen (in Auswahl)
Reginapoly. Gedichte. München/Wien: Carl Hanser 1976
Diderots Katze. Gedichte. München/Wien: Carl Hanser 1978
Wiederholungen. Berlin: Klaus Wagenbach 1983
Was tun? Eine altmodische Geschichte. Berlin: Klaus Wagenbach 1984 (Quartheft 131)
Die Dronte. Gedichte. München: Carl Hanser 1985
Warum Peking? Eine chinesische Geschichte. Berlin: Klaus Wagenbach 1986 (Quartheft 145)
Wieso ich? Eine deutsche Geschichte. Berlin: Klaus Wagenbach 1987 (Quartheft 152)
Idyllen und Illusionen. Tagebuchgedichte. Berlin: Klaus Wagenbach 1989 (Quartheft 165)
Das Ende des Romans. Eine Novelle. Salzburg: Residenz 1990
Der Mann im Turm. Roman. Salzburg: Residenz 1991
Himmelfarb. Roman. Salzburg: Residenz 1993
Brief nach Hause. Gedichte. Salzburg: Residenz 1993
Nachts, unter Bäumen. Gedichte. Salzburg: Residenz 1996
Wettervorhersage. Gedichte. Salzburg: Residenz 1998
Die Cellospielerin. Roman. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2000
Keiner weiß es besser als der Mond. Gedichte (zu Bildern von Quint Buchholz). München: Carl Hanser 2001
Wer das Mondlicht fängt. Bilder und Gedichte. Zürich: Sanssouci 2001
Das falsche Haus. Eine Novelle. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2002
Kurz vor dem Gewitter. Gedichte. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2003
Vorworte, Zwischenbemerkungen, Nachrufe. Ein (lückenhaftes) ABC. München/Wien: Sanssouci 2003
Die Turiner Komödie. Bericht eines Nachlaßverwalters. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2005
Unter freiem Himmel. Gedichte. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2007
Literatur als Lebensmittel. München: Sanssouci 2008
Schritte, Schatten, Tage, Grenzen. Gedichte 1976-2008. Hrsg. von Hans J. Balmes und Jörg Bong. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch 2008

Reden und Entwürfe. Frankfurt am Main: Insel 2008

... mehr zu:
»Joseph-Breitbach-Preis
Zum Joseph-Breitbach-Preis
Seit 1998 wird der Joseph-Breitbach-Preis der Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz, gemeinsam mit der Stiftung Joseph Breitbach an deutschsprachige Autoren aller Literaturgattungen – ungeachtet ihres jeweiligen Wohnsitzes – vergeben. Stiftung und Akademie entsprechen damit dem Willen des am 9. Mai 1980 in München verstorbenen Schriftstellers Joseph Breitbach, der, in Koblenz geboren, in Paris und München gelebt hat.
Bisherige Preisträger
Hans Boesch, Friedhelm Kemp, Brigitte Kronauer (1998); Reinhard Jirgl, Wolf Lepenies, Rainer Malkowski (1999); Ilse Aichinger, W.G. Sebald, Markus Werner (2000); Thomas Hürlimann, Ingo Schulze, Dieter Wellershoff (2001); Elazar Benyoëtz, Erika Burkart, Robert Menasse (2002); Christoph Meckel, Herta Müller, Harald Weinrich (2003), Raoul Schrott (2004), Georges-Arthur Goldschmidt (2005), Wulf Kirsten (2006), Friedrich Christian Delius (2007), Marcel Beyer (2008), Ursula Krechel (2009)

Petra Plättner | idw
Weitere Informationen:
http://www.adwmainz.de

Weitere Berichte zu: Joseph-Breitbach-Preis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin
12.12.2017 | Universität Bayreuth

nachricht Jenaer Wissenschaftler für Prostatakrebs-Forschung ausgezeichnet
11.12.2017 | Universitätsklinikum Jena

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik