Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gründungswettbewerb start2grow 2012 kürt Gewinner

02.10.2012
Bestes Gründungsteam entwickelt in Dortmund Upcycling für Gummireste

Was tun mit alten Gummiresten? Das Gründungsteam der Ruhr Compounds GmbH macht daraus Werkstoffe, die Gummireste upcyclen: Die neuen Kunststoffe – sogenannte „Elastomerpulver Modifizierte Thermoplaste“ – sind so hochwertig, dass sie in der Sportartikelbranche ebenso wie in der Rohrleitungsindustrie zum Einsatz kommen.

Mit der Geschäftsidee haben die Existenzgründer die Jury des Gründungswettbewerbs start2grow 2012 überzeugt und am Montagabend (1.10.) gemeinsam mit den anderen Platzierten Auszeichnung und Preisgelder entgegengenommen.

„Alle Gründungsteams haben spannende und Erfolg versprechende Geschäftsideen präsentiert“, so Sylvia Tiews, Teamleiterin des start2grow-Gründungswettbewerbs, bei der Preisverleihung im View im Dortmunder U. „Mit ausgefeilten Konzepten sind die einzelnen Teams ihrem Traum vom eigenen Unternehmen einen großen Schritt näher gekommen.“ Für den ersten Platz im start2grow-Wettbewerb erhielt das Team der „Ruhr Compounds GmbH“ 15.000 Euro Preisgeld. Die erste Hälfte der start2grow-Preisgelder wird sofort, die zweite Hälfte bei einer Gründung des Unternehmens in Dortmund bis Ende April 2013 ausgezahlt.

Das erstplatzierte Gründungsteam profitiert darüber hinaus vom Sonderpreis „Neue Technologien“, mit dem es zusätzlich ausgezeichnet wurde: Chemietechnikingenieur Dr. Holger Wack, Chemieingenieur Damian Hintemann und Industriedesignerin Nina Kloster können im Wert von 20.000 Euro Dienstleistungen der Dortmunder Kompetenzzentren für ihr junges Unternehmen, das sie bereits in Dortmund gegründet haben, nutzen. Einzulösen ist der Sonderpreis im BioMedizinZentrum Dortmund, in der MST.factory dortmund oder im Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund.

Auf Platz zwei des Gründungswettbewerbs freute sich das Team „SmartExergy“ über 10.000 Euro. Mit dem Preisgeld wird das Team eine drahtlose Funksensorik zur Überwachung von Photovoltaikanlagen weiterentwickeln und vermarkten. Die patentierte Technologie ermöglicht es erstmalig, jedes einzelne Modul einer Photovoltaikanlage effizient zu überwachen und zu steuern und erhöht damit Rentabilität und Sicherheit. Künftig soll die präzise Überwachungstechnologie auch in anderen Bereichen zur Anwendung kommen wie z.B. beim Brücken-, Patienten- oder Agrarmonitoring.

Den dritten und mit 5.000 Euro dotierten Platz belegte das Team „comnovo“ mit der Geschäftsidee, neuartige funkbasierte Sicherheitslösungen für die sichere Mensch-Technik-Interaktion zu entwickeln und zu vertreiben. Der Markteintritt ist mit einem distanzsensitiven Sicherheitssystem für Baumaschinen geplant, da es bei dem Betrieb von mobilen Großmaschinen immer noch zu tragischen Unfällen aufgrund fehlender Rundumsicht kommt. Das Vorhaben kann das Team auch dank des Sonderpreises „Informationstechnologien“ mit Dienstleistungen der Dortmunder Kompetenzzentren im Wert von 10.000 Euro weiter umsetzen. Einzulösen ist der Sonderpreis im TechnologieZentrumDortmund, im e-port-dortmund oder in der B1st Software-Factory.

start2grow startet ins Jahr 2013
Wer ebenfalls eine spannende Geschäftsidee hat und sie mit Hilfe von start2grow in die Tat umsetzen möchte, der kann sich unter www.start2grow.de bereits jetzt für den Gründungswettbewerb start2grow 2013 anmelden und das einmalige Coaching-Netzwerk nutzen.

start2grow
„Jede Idee verdient eine Chance!“ Unter diesem Motto unterstützt der start2grow-Wettbewerb Gründerinnen und Gründer aus ganz Deutschland dabei, ihre Geschäftsideen in die Tat umzusetzen – 2012 zum 30. Mal.

Beim Jubiläumswettbewerb stehen erneut rund 600 ehrenamtliche Coaches bereit, um die Teilnehmer mit Wissen und wertvollen Kontakten zu unter¬stützen. Rund 4.000 Teams haben an den bislang 29 Wettbewerben teil¬genommen. Erfolgsbilanz: Mehr als 800 Unternehmen wurden erfolgreich gegründet und haben insgesamt knapp 4.000 Arbeitsplätze geschaffen.

Der Gründungswettbewerb, als einziger deutschlandweit seit 2008 für sein Qualitätsmanagement zertifiziert, steht Gründungsideen aus allen Branchen offen, Schwerpunkte bilden die Neuen Technologien und Informations-technologien. start2grow ist eine Initiative des dortmund-project, einem Geschäftsbereich der Wirtschaftsförderung Dortmund. www.start2grow.de

Bildzeile: Mit Auszeichnungen und Preisgeldern auf dem Weg in die Zukunft: Die Gewinner des Gründungswettbewerbs start2grow 2012. Foto: Stadt Dortmund/Gerd P. Müller

Presse-Kontakt:
Pascal Ledune - Pressesprecher des dortmund-project
Wirtschaftsförderung Dortmund
Töllnerstr. 9-11 • 44122 Dortmund
Tel.: 0231 / 50 29200
Mail: pascal.ledune@stadtdo.de

Pascal Ledune | dortmund-project
Weitere Informationen:
http://www.dortmund-project.de
http://www.start2grow.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht 31,5 Millionen Euro für Forschungsinstitute der Innovationsallianz Baden-Württemberg (InnBW)
20.04.2018 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht Der Herr der Magnetfelder: EU verleiht HZDR-Forscher begehrte Forschungsförderung in Millionenhöhe
12.04.2018 | Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Im Focus: Gammastrahlungsblitze aus Plasmafäden

Neuartige hocheffiziente und brillante Quelle für Gammastrahlung: Anhand von Modellrechnungen haben Physiker des Heidelberger MPI für Kernphysik eine neue Methode für eine effiziente und brillante Gammastrahlungsquelle vorgeschlagen. Ein gigantischer Gammastrahlungsblitz wird hier durch die Wechselwirkung eines dichten ultra-relativistischen Elektronenstrahls mit einem dünnen leitenden Festkörper erzeugt. Die reichliche Produktion energetischer Gammastrahlen beruht auf der Aufspaltung des Elektronenstrahls in einzelne Filamente, während dieser den Festkörper durchquert. Die erreichbare Energie und Intensität der Gammastrahlung eröffnet neue und fundamentale Experimente in der Kernphysik.

Die typische Wellenlänge des Lichtes, die mit einem Objekt des Mikrokosmos wechselwirkt, ist umso kürzer, je kleiner dieses Objekt ist. Für Atome reicht dies...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Digitale Medien für die Aus- und Weiterbildung: Schweißsimulator auf Hannover Messe live erleben

20.04.2018 | HANNOVER MESSE

Neurodegenerative Erkrankungen - Fatale Tröpfchen

20.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics