Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erfolg im Doppelpack: ERC Starting Grants gehen an zwei Professoren der Humboldt-Universität

27.08.2012
Hans Börner und Stefan Hecht vom Institut für Chemie vom Europäischen Forschungsrat mit jeweils 1,5 Millionen Euro ausgezeichnet

Der Europäische Forschungsrat (European Research Council, ERC) hat zwei Chemiker der Humboldt-Universität zu Berlin mit je einem der renommierten ERC Starting Grants ausgezeichnet.

In einem zweistufigen hochkompetitiven Verfahren haben sich sowohl Professor Hans Börner als auch Professor Stefan Hecht erfolgreich in der europäischen Nachwuchselite behauptet. Für eine Dauer von fünf Jahren erhalten nun beide jeweils eine Fördersumme von 1,5 Mio. Euro, um ihre Forschung auf dem vom ERC attestierten Spitzenniveau zu konsolidieren.

Im Vorhaben “Sip – Specifically Interacting Polymers“ will Hans Börner und sein Team spezifisch wechselwirkende Polymere entwickeln. „Ich freue mich sehr über die hohe Auszeichnung auf europäischer Ebene. Die bewilligten Mittel ermöglichen es mir, meine Arbeiten auf dem Gebiet der biomimetischen Materialkonzepte in eine ganz neue, hochinteressante Richtung zu lenken“, sagt Hans Börner.
„Damit werden Polymere ermöglicht, die Oberflächen gezielt erkennen, die problematische Wirkstoffe besser nutzbar machen oder die nachhaltige Hochleistungsmaterialien von innen heraus stabilisieren können.“ Hans Börner leitet seit 2009 das Labor für Organische Synthese funktionaler Systeme am Institut für Chemie der Humboldt-Universität zu Berlin.

Im Projekt “Light4Function“ wird Stefan Hecht mit seiner Gruppe verschiedene Strategien verfolgen, um mit Hilfe von Licht diverse Funktionen von Reaktivität und Katalyse bis hin zu Ladungstransport und Bewegung zu steuern. „Unsere bisherigen Anstrengungen, die Vorteile von Licht zur Kontrolle von molekularen Prozessen zu nutzen, sind dadurch nicht nur gewürdigt worden, sondern wir werden diese in Zukunft nun entscheidend intensivieren können,“ freut sich Hecht über die üppigen Fördermittel aus Brüssel. Stefan Hecht hat seit 2006 den Lehrstuhl für Organische Chemie und Funktionale Materialien am Institut für Chemie der Humboldt-Universität zu Berlin inne.

Die ERC Starting Grants werden seit 2007 an international herausragende europäische Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler vergeben. Die Auszeichnungen ermöglichen exzellenten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu Beginn ihrer unabhängigen Forscherkarriere den Aufbau der eigenen Forschungsgruppe (“starters”) bzw. den Ausbau und die Konsolidierung ihres bestehenden Forschungsprogramms (“consolidators”).

KONTAKT
Prof. Dr. Hans G. Börner
Institut für Chemie
Humboldt-Universität zu Berlin
Brook-Taylor-Str. 2
12489 Berlin
Tel.: 030 2093-7348
E-Mail: h.boerner@hu-berlin.de
http://www.boernerlab.de

Prof. Stefan Hecht, Ph.D.
Institut für Chemie
Humboldt-Universität zu Berlin
Brook-Taylor-Str. 2
12489 Berlin

Tel.: 030 2093-7765
E-Mail: sh@chemie.hu-berlin.de
http://www.hechtlab.de

Constanze Haase | idw
Weitere Informationen:
http://www.boernerlab.de
http://www.hechtlab.de
http://www.hu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie