Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

„Energy Efficiency Award“ für Viessmann, SMA und Saigon TanTec

20.04.2010
Minister Brüderle zeichnet Unternehmen für Steigerung der betrieblichen Energieeffizienz aus

Vier innovative Unternehmen wurden heute in Hannover für beispielgebende Energieeffizienzprojekte mit dem „Energy Efficiency Award 2010“ ausgezeichnet.

Erstmals wurden in diesem Jahr gleich zwei erste Preise verliehen: Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle überreichte im Rahmen des WORLD ENERGY DIALOGUE einen der ersten Preise an die Viessmann Werke GmbH & Co KG für die energetische Optimierung eines bestehenden Produktionsstandorts. Über einen weiteren ersten Preis konnte sich die SMA Solar Technology AG für den Neubau einer CO2-neutralen Wechselrichterfabrik freuen.

Den zweiten Preis erhielt die Saigon TanTec Limited für den energieeffizienten Neubau einer Lederfabrik in Vietnam. Der brasilianische Aluminiumproduzent Alunorte wurde mit einem Anerkennungspreis für die Senkung des Energiebedarfs bei der Aluminiumherstellung ausgezeichnet. Der mit insgesamt 35.000 Euro dotierte „Energy Efficiency Award 2010“ wurde im Rahmen der Initiative EnergieEffizienz von der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Messe und der DZ BANK AG durchgeführt und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

„Die prämierten Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt und sich durch die Verbesserung der Energieeffizienz wichtige Kosten- und Wettbewerbsvorteile gesichert“, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung der dena Stephan Kohler. „Wer auch in Zukunft im internationalen Wettbewerb bestehen will, ist gut beraten, den Energieverbrauch systematisch zu minimieren.“

Bereits im Jahr 2005 haben die Viessmann Werke mit der energetischen Optimierung des Standorts Allendorf (Eder) begonnen. Dabei wurden im Rahmen eines strategischen Energiemanagements gezielt Energieeffizienzmaßnahmen geplant und umgesetzt. Basierend auf einer gründlichen Analyse der Energie-, Ressourcen- und Arbeitseffizienz wurde das über Jahre gewachsene Werk völlig neu ausgerichtet. Sowohl die technischen Anlagen als auch die Gebäudehüllen wurden energetisch modernisiert. Unter anderem wurde die Wärmerückgewinnung zentralisiert, um im Energieverbundsystem alle anfallenden Abwärmeströme nutzen zu können. Allein damit spart das Unternehmen pro Jahr rund 600.000 Euro Energiekosten.

SMA hat für ihre neue Wechselrichterfabrik ein Energiekonzept umgesetzt, das den Energiebedarf in der Produktion minimiert und die noch benötigte Energie aus erneuerbaren Energiequellen bereitstellt. Die Basis des Konzepts bilden die konsequente Ausnutzung der anfallenden Prozesswärme und der Einsatz energieeffizienter Technologien. So setzt das Unternehmen beispielsweise Leuchten mit besonders hohem Wirkungsgrad ein, die in Abhängigkeit vom verfügbaren Tageslicht geregelt werden. Die Beleuchtungsanlage ist bei SMA einer der größten Energieverbraucher, da in der Elektronikfertigung eine Beleuchtungsstärke von 1.000 Lux notwendig ist. Insgesamt konnte das Unternehmen den Energieverbrauch im Vergleich zu konventionellen Technologien um über drei Millionen Kilowattstunden pro Jahr reduzieren.

Für eine neue Produktionsstätte in Vietnam hat Saigon TanTec ein integriertes Energie- und Umweltmanagement umgesetzt. Kernelement ist ein innovatives Benchmarking-Verfahren, in dessen Rahmen vorhandene firmeninterne und externe Benchmarks, zum Beispiel bezogen auf den Energieeinsatz pro Werkstück, mit der eigenen Produktion verglichen werden: Für einen Quadratmeter Leder setzt Saigon TanTec nur durchschnittlich 33 Megajoule Energie ein. Der Branchenstandard liegt bei zirka 52 Megajoule. Der Energiebedarf wurde unter anderem mithilfe von Optimierungen der Gebäudehülle, der Beleuchtungs- und Klimatechnik sowie von Produktionsabläufen gesenkt.

Alunorte hat einen zentralen Produktionsprozess bei der Aluminiumherstellung, die so genannte Kalzinierung, optimiert. Das neue Verfahren verbessert die Wärmeübertragung und vermindert die Druckverluste im System. So konnte Alunorte seinen Energieverbrauch deutlich senken.

Ausführliche Informationen zu allen Preisträgern unter
www.industrie-energieeffizienz.de
Pressekontakt:
Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Immo Zoch,
Chausseestraße 128a, 10115 Berlin
Tel: +49 (0)30 72 61 65-771, Fax: +49 (0)30 72 61 65-699,
E-Mail: zoch@dena.de

Immo Zoch | dena
Weitere Informationen:
http://www.dena.de
http://www.industrie-energieeffizienz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Über 1,6 Millionen Euro für Forschung im Bereich Innovative Materialien und Werkstofftechnologie
17.05.2017 | Hochschule Osnabrück

nachricht MHH-Forscher beleben Narbengewebe in der Leber wieder
16.05.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie