Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Diakonie Neuendettelsau schreibt Journalistenpreis "Demenz" aus

04.04.2012
Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre vergeben
In Deutschland leiden aktuell etwa 1,2 Millionen Menschen an Demenz, zwei Drittel davon sind von der Alzheimer'schen Krankheit betroffen. Rund 300.000 neue Demenzerkrankungen werden jährlich diagnostiziert. Experten gehen davon aus, dass die Zahl der Menschen mit Demenz bis zum Jahr 2030 auf über 2,5 Millionen ansteigt, sofern kein Durchbruch in Prävention und Therapie gelingt.

"Heute ist fast jede Familie direkt oder indirekt mit dem Thema Demenz konfrontiert. Wir müssen das Thema Demenz und die Folgen für Betroffene und Angehörige mehr in die öffentliche Diskussion einbringen. Demenz ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. Es ist eine ernstzunehmende Krankheit, doch vielfach fehlen Informationen wie man mit Demenz umgehen soll. Wir wollen dieses Thema deshalb offensiv in die Öffentlichkeit bringen. Deshalb haben wir uns entschlossen, einen Journalistenpreis Demenz auszuschreiben", erläutert Prof. Dr. h.c. Hermann Schoenauer, Rektor der Diakonie Neuendettelsau, diesen wichtigen Schritt.

"Wir wollen herausragende journalistische Arbeiten, die sich mit dem Thema Demenz befassen, mit einem Preis ausstatten. Damit wollen wir zu mehr Transparenz im Umgang mit Demenz in der Öffentlichkeit beitragen". Der Preis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert.

Die Diakonie Neuendettelsau hat frühzeitig auf das Ansteigen der Demenzerkrankungen reagiert und mit dem Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz in Nürnberg ein innovatives Projekt realisiert, das die Situation von demenziell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen in Nürnberg erheblich verbessert und neue Wege in der Begleitung, Betreuung und Pflege dieser Menschen geht. In Forchheim und in München – dort zusammen mit der AWO – baut die Diakonie Neuendettelsau zwei weitere Kompetenzzentren.

Journalisten und Autoren sind jetzt aufgerufen, ihre Arbeiten (Artikel, Beiträge, Reportagen, Essays) zum Thema Demenz, die im Zeitraum von 01. Januar 2011 bis 31. August 2012 erschienen sind/gesendet wurden (Print, online, Hörfunk und TV), bis zum 15. September 2012 einzureichen an:

Diakonie Neuendettelsau
Journalistenpreis "Demenz"
Büro Rektor Hermann Schoenauer
Wilhelm-Löhe-Straße 16
91564 Neuendettelsau
Die Ausschreibungsunterlagen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter:
www.journalistenpreis-demenz.de
Die unabhängige Jury, die über die Vergabe der Preisgelder von insgesamt 10.000 Euro entscheidet, besteht aus: Prof. Dr. h. c. Hermann Schoenauer,Rektor der Diakonie Neuendettelsau, Dr. Reinhard Brandt, Abteilungsdirektor der Altenhilfe, Diakonie Neuendettelsau, Prof. Dr. Wolf D. Oswald, Nürnberg, Martin Wagner, Leiter Studio Franken (Bayerischer Rundfunk), Prof. Dr. Heinz-Werner Stuiber, Kommunikationswissenschaftler, Dr. Siegfried Zelnhefer, Leiter Presseamt Stadt Nürnberg.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preisverleihung findet im November 2012 im Rahmen eines Festaktes im Marmorsaal des PresseClubs Nürnberg statt.

Die Diakonie Neuendettelsau ist einer der größten Anbieter von Dienstleistungen im Gesundheitswesen und im sozialen Bereich in Deutschland. Unsere Leitlinien Christlichkeit, Professionalität und Wirtschaftlichkeit sind die Basis unseres Erfolges. Hieran arbeiten in den verschiedenen Aufgabenfeldern, wie z. B. Behindertenhilfe, Krankenhauswesen, Altenhilfe und Schulen über 6.600 Mitarbeitende in 200 stationären und ambulanten Einrichtungen.

| Johann Oberauer GmbH
Weitere Informationen:
http://www.journalistenpreis-demenz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung