Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Cedars-Sinai awarded $2.5 Million to study potential new drug treatments for Alzheimer's Disease

22.02.2012
A Cedars-Sinai research scientist has been awarded two national grants totaling more than $2.5 million, including a prestigious Research Project Grant from the National Institutes of Health to study potential treatments for Alzheimer’s disease.

Terrence Town, PhD, is studying drugs that potentially could disrupt the formation and accumulation of sticky amyloid plaques that build up in the brain and are widely considered a root cause of Alzheimer’s disease, a chronic and fatal condition that impairs memory and cognition. In the disease’s final stages, patients require round-the-clock care.

Amyloid is an abnormal protein usually produced in the bone marrow that can be deposited in any tissue or organ. An unhealthy buildup of the protein is believed to lead to diseases such as Alzheimer’s.

“Alzheimer’s has the potential to bankrupt this country,’’ said Town, PhD, the studies’ principal investigator and research scientist in the Cedars-Sinai Regenerative Medicine Institute and the Departments of Biomedical Sciences and Neurosurgery. “It is the public health crisis of our time and the big question is: what are we going to do about it? Our approach is to target the body’s immune system to clean up amyloid plaques and thereby allow brain regeneration.”

The NIH grant totals more than $2 million over five years and is earmarked for the study of macrophages, common cells that circulate in the blood and are capable of clearing damaging substances, such as plaques.

“Our goal is to identify drugs that give the signal to macrophages to enter the brain and eat away at the amyloid plaque buildup,” said Town, the Ben Winters Chair in Regenerative Medicine. “These macrophages have a central mission in life: to eat noxious substances. But because the brain is somewhat shielded from the immune system, peripheral macrophages are given the message not to go into the brain and eat the amyloid plaques. So, if we could identify what’s blocking this beneficial response in these cells, the hope is that a drug would enable the macrophages to leave the blood, go into the brain and remove the plaques.”

The second grant, for $550,000, was awarded by the American Federation of Aging Research and will enable Town and his team of researchers to study new ways to reduce brain inflammation.

“Understanding this important area of neuroimmunology will likely lead to new therapeutic targets for Alzheimer’s,’’ Town said.

The author of more than 90 scientific publications, Town is a well-known neuroimmunologist whose research focuses on understanding and treating neurologic disorders including Alzheimer’s, viral encephalitis and stroke.

According to the Alzheimer’s Association, more than 5.4 million Americans have the disease, and its incidence is on the rise. Alzheimer’s destroys brain cells, causing memory, thinking and behavioral problems severe enough to affect work, family and social relationships. It eventually affects the basics of daily living, is incurable and, ultimately, is fatal. Alzheimer’s is the sixth-leading cause of death in the United States and the fifth-leading cause for people 65 and older, association statistics show.

The Cedars-Sinai Regenerative Medicine Institute brings together basic scientists with specialist clinicians, physician scientists and translational scientists across multiple medical specialties to translate fundamental stem cell studies to therapeutic regenerative medicine. The Institute is housed in new laboratories designed for stem cell and regenerative medicine research. At the heart of the Institute is a specialized core facility for the production of pluriporent stem cells capable of making all tissues in the human body from adult human skin biopsies. Cells produced within the Institute are for use in a variety of Cedars-Sinai medical research programs, currently focusing on understanding the causes of and finding treatments for diseases of the brain, heart, eye, liver, kidney, pancreas and skeletal structures, as well as cancer and metabolic disorders.

Sally Stewart | Cedars-Sinai News
Weitere Informationen:
http://www.cshs.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie