Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Forscherteam der Kerckhoff-Klinik erhält erneut renommierten Bretschneider-Preis

19.10.2007
Nachdem der hoch angesehene Hans-Jürgen Bretschneider-Preis bereits 2006 an die Kerckhoff-Klinik gegangen ist, geht er auch in diesem Jahr wieder nach Bad Nauheim. Ausgezeichnet wurde die Arbeit von Dr. Holger Nef, der wegweisende Ergebnisse bei der Erforschung der sogenannten „Tako-Tsubo-Myopathie“, einer noch kaum erforschten Herzkrankheit, erzielt hat.

Die herausragende Arbeit des Forscherteams um Prof. Dr. Albrecht Elsässer, ge-schäftsführender Oberarzt der Abteilung Kardiologie, und Prof. Dr. Christian Hamm, ärztlicher Direktor der Kerckhoff-Klinik, sicherte der Kerckhoff-Klinik bereits 2006 den international renommierten Hans-Jürgen Bretschneider-Preis.


Dr. Nef an seinem Arbeitsplatz

Und auch in diesem Jahr wird wieder die Arbeit der Mediziner der Kerckhoff-Klinik ausgezeichnet: Aus über 100 eingereichten Arbeiten wählten die Gutachter als beste Arbeit die des jungen Arztes Dr. Holger Nef. In seiner Arbeit konnte Nef erstaunliche Ergebnisse zur Ursache der bisher noch kaum bekannten Tako-Tsubo-Myopathie vorstellen.

Ihren Namen hat diese Herzkrankheit aus Japan: „Tako-Tsubo“ heißt übersetzt „Tintenfischfalle“ und beschreibt anschaulich die typische Form, die die linke Herzkammer während der akuten Phase der Krankheit annimmt: Sie ähnelt dann einer Flasche mit rundem Boden und kurzem engen Hals. Die Arbeitsgruppe um Nef konnte zeigen: Ursache für die Erkrankung ist eine fehlerhafte Calcium-Regulation im Herzgewebe. „Wir konnten in der linken Herzkammer ein Protein entdecken, das dort eigentlich gar nicht vorkommen sollte: Das Sarcolipin“ so Nef zu seinen Resultaten „Das Sarcolipin stört den Calcium-Haushalt des Herzmuskels und führt so zu der Funktionsstörung“.

... mehr zu:
»Herzkammer »Herzkrankheit

Hintergrund zur Tako-Tsubo Kardiomyopathie

Die Tako-Tsubo Kardiomyopathie wurde 1991 das erste Mal beschrieben. Die Herzkrankheit äußert sich in einer plötzlichen, aber vorübergehenden Funktions-störung des Herzmuskels. Diese Funktionsstörung führt zu der charakteristischen Flaschenform der linken Herzkammer, der die Krankheit ihren Namen verdankt. Weitere Bezeichnungen lauten „Broken Heart Syndrom“, „Ampulla-Syndrom“ und „Akute Stresskardiomyopathie“.

Die Patienten erleiden plötzlich Luftnot und Schmerzen in der Brust – ein Beschwerdebild, das dem des Herzinfarktes gleicht. Auslöser für die Tako-Tsubo Kardiomyopathie sind extreme Emotionen und zum Teil auch starke körperliche Anstrengung. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

Die genauen Mechanismen, die die Erkrankung auslösen, sind bislang nur unzureichend bekannt. Diskutiert werden Durchblutungsstörungen in den kleinsten Herzgefäßen und eine Überladung des Herzgewebes mit Stresshormonen (Katecholaminen).

Das Bad Nauheimer Forscherteam um Dr. Nef konnte zum ersten Mal die Veränderung im Calcium-Haushalt dokumentieren, die in der Akutphase der Krankheit auftreten. Damit haben die Mediziner einen wichtigen Schritt im Krankheitsablauf der Tako-Tsubo Myopathie identifiziert. Die Wissenschaftler hoffen, für die klinische Praxis weitere Erkenntnisse zu gewinnen, um die neuartige Herzkrankheit optimal therapieren und die betroffenen Patienten gezielt nachbehandeln zu können.

Hintergrund: Hans-Jürgen Bretschneider-Preis
Der Bretschneider Preis wird jährlich von der Sektion Chirurgische Forschung der Deustchen Gesellschaft für Kardiologie-, Herz- und Kreislaufforschung e.V. (www.dgk.org) verliehen. Der Preis erinnert an den ersten Lehrstuhlinhaber für Experimentelle Chirurgie an der Universität zu Köln, der in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts bahnbrechende Entwicklungen zur Konservierung des Myokards während Herzoperationen mit Herzlungenmaschine in die Klinik eingeführt hat.
Pressekontakt:
Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ansprechpartnerin: Christiane Brandt
Tel.: 06032 / 996.2554
Fax: 06032 / 996.2436
Email: c.brandt@kerckhoff-klinik.de

Hanno H. Panzer | C3 Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.kerckhoff-klinik.de

Weitere Berichte zu: Herzkammer Herzkrankheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro
24.03.2017 | Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg

nachricht TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro
24.03.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit