Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Euro Effie für den Erfinder des quattro

27.09.2007
- Audi gewinnt Europas begehrtesten Werbepreis
- Effizienteste Werbung unter den deutschen Automobilherstellern
- Bereits die zweite Euro Effie Auszeichnung für Audi

Die AUDI AG ist am Mittwochabend in Brüssel mit dem „EACA Euro Effie“ in Gold ausgezeichnet worden – einer der begehrtesten europäischen Werbeauszeichnungen, verliehen vom Europäischen Werbeverband (EACA).

Das Unternehmen mit den vier Ringen erhielt den Goldenen Effie für seine Gesamtkampagne zum Launch des Performance-SUV Audi Q7 mit dem Titel „Vom Erfinder des quattro“.

Für die Werbekampagne ließ Audi einen der aufwändigsten TV-Spots in der Geschichte des Unternehmens drehen. Der Clou des Films ist sein außergewöhnlicher Blickwinkel. Bei den Fahrszenen auf Wasser, Sand und Eis wurde die Kamera unter der Fahrbahnoberfläche installiert. Der Zuschauer blickt auf die Fahrzeugunterseite, während zunächst die legendären Audi quattro Rennwagen und schließlich der Audi Q7 über ihm durch wechselndes Terrain fahren. Der Werbespot wurde von Printanzeigen, Outdoorplakaten und einem eigenen Online Portal, „Q7 Globe“, begleitet. Realisiert wurde die Werbekampagne gemeinsam mit der Agentur kempertrautmann aus Hamburg.

Auf die Shortlist der 16 Kategorien des jährlich verliehenen „EACA Euro Effie“ der European Association of Communications Agencies schafften es in diesem Jahr insgesamt 40 Kampagnen. Audi gewann die goldene Trophäe in der Kategorie „Automotive“. Ausschlaggebendes Bewertungskriterium bei der Effie-Prämierung ist der Nachweis von Effizienz und Wirksamkeit einer Kampagne. Diesen Erfolg muss eine Werbekampagne in mindestens zwei europäischen Ländern nachweisen. „Die Auszeichnung ist sehr motivierend“, sagte Jagoda Becic, Leiterin Internationale Werbung der AUDI AG, die den Preis in Brüssel entgegen nahm. „Wir sind sehr stolz auf die Kampagne, die einmal mehr belegt, dass unser Engagement für gute Kommunikation mit unserem Anspruch an Wirksamkeit und Werbeerfolg einhergeht“, betont Becic.


Für seine erfolgreichen Werbekampagnen wurde das Unternehmen aus Ingolstadt bereits mehrfach ausgezeichnet. Die europäische Auszeichnung „EACA Euro Effie“ erhielt Audi bereits 2005 in Silber für die Markenkampagne zu „I, Robot“. Der deutsche Effie, der von dem Gesamtverband Kommunikationsagenturen vergeben wird, wurde der AUDI AG bereits dreimal in Gold, zweimal in Silber und einmal in Bronze für die effizienteste Werbung verliehen. Im deutschen Wettbewerb ist das Unternehmen somit der erfolgreichste Automobilteilnehmer seit der Gründung des deutschen Effizienzpreises 1981.
Kommunikation Unternehmen und Wirtschaft
Esther Bahne, Tel +49 (0)841 89 35430, esther.bahne@audi.de

Esther Bahne | AUDI AG
Weitere Informationen:
http://www.audi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

nachricht Zweimal Gold beim Architects’ Darling Award 2016 für dormakaba
28.11.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik