Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

ILOG JRules Receives "Designed for EMC Documentum" Accreditation

21.09.2007
ILOG JRules Successfully Meets Stringent Set of Criteria for Good design, Development and Implementation

ILOG® (NASDAQ: ILOG; Euronext: ILO, ISIN: FR0004042364), today announced that its ILOG JRules®, a key offering in ILOG’s business rule management system (BRMS) product line, has received “Designed for EMC Documentum” accreditation status. The Designed for EMC Documentum designation demonstrates that ILOG JRules has successfully met a stringent set of criteria for good design, development and implementation. Further, the designation ensures that JRules applications developed for the EMC® Documentum® enterprise content management (ECM) platform require minimal implementation and configuration.

Using ILOG JRules’ standards-based “Transparent Decision Service” integration, Documentum customers can leverage ILOG’s business rules management system to deploy and apply policy changes. Leveraging ILOG’s award-winning JRules, business users can make policy changes within any business process management (BPM) application without any IT involvement. The end result is faster business agility in response to customer demands, regulations and competitive threats.

Customers pursuing enterprise service-oriented architecture (SOA) strategies achieve additional benefits as a result of using a BRMS because the system provides complete control over changes in decision services, reducing operational cost and improving transparency. ILOG JRules allows users to automatically deploy rule-based Web services.

... mehr zu:
»EMC »ILOG’s

“With competitive pressures mounting, organizations need to find new ways to deliver process efficiency and enhance their business response times”, said Desmond Delandro, vice president of strategic alliances of ILOG. “We are pleased to be teaming with EMC, and look forward to bringing more high-value offerings to market for the benefit of our mutual customers.”

“By providing ILOG JRules as a packaged offering designed for integration with the EMC Documentum platform, ILOG is enabling joint customers to unlock the value of their business process management applications and benefit from a rapid deployment of decision services in an SOA environment”, said EMC’s Randy Ziegler, director, developer programs. “The offering’s status as Designed for EMC-accredited demonstrates ILOG’s commitment to the Documentum platform and the quality and value of its offering.  Partners such as ILOG build solutions on the Documentum platform to enable customers to leverage the robust capabilities of EMC Documentum for managing their most critical and strategic information.”

The Designed for EMC Program helps ISVs, VSPs and SIs target, design, develop and go to market with successful offerings based on the EMC Documentum platform.

As a member, partners can submit their offering to be considered for Designed for EMC Documentum accreditation, which ensures that the offering has met all requirements to be certified on the EMC platform. To learn more about JRules and the Designed for EMC program, please visit http://www.emc.com/applicationportfolio.

About ILOG
ILOG delivers software and services that empower customers to make better decisions faster and manage change and complexity. Over 2,500 corporations and more than 465 leading software vendors rely on ILOG's market-leading business rule management system (BRMS), supply chain planning and scheduling applications and optimization and visualization software components, to achieve dramatic returns on investment, create market-defining products and services, and sharpen their competitive edge. ILOG was founded in 1987 and employs more than 850 people worldwide.

Ansprechpartner für die Presse:

ILOG
Clotilde Nicolas
Public Relations Europe
T: +33-1-49 08 36 87
F: +33 1 49 08 35 35
E: cnicolas@ilog.fr

Beatrice Gaczensky | Hotwire PR
Weitere Informationen:
http://www.ilog.com

Weitere Berichte zu: EMC ILOG’s

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht »Die Oberfläche 2018« – Fünf Nominierungen gehen in die Endrunde
18.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht DFG fördert Entwicklung innovativer Forschungssoftware an der Universität Bremen
17.05.2018 | Universität Bremen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics