Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drei Förderpreise für exzellente Leistungen und schnelles Studium

31.05.2007
Vorlesung des Bayer-Promotionspreises - 36 "Graduiertenseidla"

Die Biochemiker Karin Meier und Stefan Knauer, sowie Markus Retsch, der in Bayreuth Polymer- und Kolloidchemie studierte, werden morgen (1. Juni, 18.00 Uhr, Stadthalle Bayreuth) im Rahmen des Graduiertentags der Chemie 2007 mit dem diesjährigen Förderpreis für den "Besten Chemie-Studierenden 2007" ausgezeichnet. Der von der Otto-Warburg-Chemie-Stiftung für die Universität Bayreuth ausgelobte Preis, mit dem die Studienleistungen und der zügige Verlauf des Studiums gewürdigt werden soll, wird dieses Jahr zu gleichen Teilen vergeben und ist jeweils mit einem Preisgeld von 500 Euro ausgestattet. Die drei Preisträger hatten ihr Chemiestudium in Bayreuth jeweils mit einem Schnitt von 1,0 in ihrem Diplomzeugnis abgeschlossen.

Die Biochemikerin Karin Meier (26), die aus Regenstauf stammt, hatte ihr Studium im Herbst 2001 aufgenommen und es mit ihrer Diplomarbeit am Lehrstuhl Genetik in der Arbeitsgruppe von Professor Dr. Wolfgang Schumann im Juli vergangnen Jahres abgeschlossen. Sie promoviert derzeit am Institut für Molekularbiologie und Tumorforschung der Universität Marburg und ist dabei mit einem Stipendium des Marburger/Gießener-Rotterdamer internationalen Graduiertenkollegs "Transcriptional control in developmental processes" versehen.

Der Biochemiker Stefan Knauer (25), gehört inzwischen dem Internationalen Doktorandenkolleg "Leading Structures of Cell Function" im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern an, das von der Universität Bayreuth federführend koordiniert wird und promoviert in der Arbeitsgruppe für Proteinkristallographie von Professor Dr. Holger Dobbek. Knauer, der aus Coburg stammt, hatte sein Biochemiestudium im Herbst 2002 in Bayreuth begonnen und im letzten Februar abgeschlossen. Er war bereits während seiner Schulzeit für beste Arbeiten ausgezeichnet worden, erhielt für soziales Engagement 2001 und 2002 Auszeichnungen der Stadt Coburg und war von der GDCh für besondere Leistungen in der Vordiplomprüfung gewürdigt worden. Er gehört übrigens dem Zauberclub Bayreuth und dem Magischen Zirkel von Deutschland an.

... mehr zu:
»Stipendium

Markus Retsch (25), der aus Königsbrunn stammt, nimmt derzeit mit einem Kekulé Stipendium des Fonds der Chemischen Industrie am Elitestudiengang "Macromolecular Science" im Rahmen des Elitenetzwerkes Bayern an der Universität Bayreuth teil. Er war zwischen 2001 und 2006 Stipendiat der Bayerischen Begabtenförderung und absolvierte in diesem Zeitraum das Studium der Polymer- und Kolloidchemie in Bayreuth. Seine Diplomarbeit schrieb er im Arbeitskreis von Professor Dr. Axel Müller über "'Wechselwirkungen von Nanopartikeln mit Polyacrylsäurebürsten auf planaren Goldoberflächen".

Bei dem Graduiertentag 2007 wird der Dekan der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften, Professor Dr. Carl Beierkuhnlein auch den Bayer Promotionspreis an Dr. Stefan Lindner (Makromolekulare Chemie) verleihen.

Außerdem werden insgesamt 36 Diplomanden und Doktoren mit dem "Graduiertenseidla" (ein kunstvoll verzierter Bierkrug) ausgezeichnet. Es handelt sich dabei um die Biochemie-Diplomanden: Stefan Knauer, Sigrun Polier, Björn Burmann, Sebastian Siebenhaar, Antje Grotemeier, Maximilian Hartl, Sebastian Falk, Anne Frohn, Karin Meier, Sabine Wenzel und Christian Heinlein. Das Chemie Diplom absolvierten: Bertram Barnickel, Sandra Breyer, Dominik Erhard, Kristina Görmer, Katja Henzler, Anne Horn, Eva Max, Michael Möller, Steffi Plommer, Markus Retsch, Andrea Rimkus, Felix Schacher, Kerstin Schindler, Marc Schrinner, Miriam Siebenbürger, Roland Walker, Andre Wicklein und Peter Thoma. Promoviert haben: Christian Görl, Alexandra Kestel-Jakob, Stefan Lindner, Katharina Schneider, Martin Sonntag, Heiko Zettl und Christine Wirth.

Kerstin Wodal | Universität Bayreuth
Weitere Informationen:
http://www.uni-bayreuth.de

Weitere Berichte zu: Stipendium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund
20.01.2017 | Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde

nachricht Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert
20.01.2017 | University of Twente

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise