Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF startet umfassende Untersuchungen zur Pflegeforschung

01.10.2004


Bund stellt vier Millionen Euro für wissenschaftliche Projekte bereit



Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) legt die Grundlage für umfassende wissenschaftliche Untersuchungen zur Pflegeforschung. Zur Ausarbeitung von Konzepten und Methoden für die Pflege kranker und hilfsbedürftiger Menschen stellt das BMBF in diesem Jahr vier Millionen Euro bereit. Vor allem Demenzkranke und ältere Menschen stehen im Mittelpunkt der am Donnerstag offiziell gestarteten 26 Forschungsprojekte.



Zum ersten Mal steht die Pflege in Deutschland intensiv auf dem Prüfstand. Die Untersuchungen sollen eine wissenschaftliche Basis schaffen für eine an die jeweilige Situation der Bedürftigen angepasste Pflege. Dabei werden beispielsweise die kommunikativen Störungen zwischen Demenzkranken und Pflegern erforscht. Im engen Kontakt zu den Betroffenen sollen neue Konzepte und Methoden schnell im pflegerischen Alltag umgesetzt werden.

Fast zwei Millionen Pflegebedürftige gibt es derzeit in Deutschland. In den vergangenen sieben Jahren haben sich die Pflegekosten auf nun 17,6 Milliarden Euro fast verdoppelt.

Hinweise zum Förderschwerpunkt Pflegeforschung finden Sie unter der unten angegebenen Internetadresse.

Die BMBF-Förderung gliedert sich auf vier Forschungsverbünde mit insgesamt 26 Teilprojekten:

Pflegeforschungsverbund „Mitte-Süd“:
„Evidence-basierte Pflege chronisch Pflegebedürftiger in kommunikativ schwierigen Situationen“

Koordinator:
Prof. Dr. Johann Behrens
Universität Halle-Wittenberg
Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft
Magdeburger Str. 72
06112 Halle
Tel.: (0345) 557 – 4450
Fax: (0345) 557 – 4471
Email: johann.behrens@medizin.uni-halle.de

Pflegeforschungsverbund „Nord“:
„Optimierung des Pflegeprozesses durch neue Steuerungsinstrumente“

Koordinator:
Prof. Dr. Stefan Görres
Universität Bremen
Institut für angewandte Pflegeforschung (iap)
Grazer Str. 6
28359 Bremen
Tel.: (0421) 218 – 7443
Fax: (0421) 218 – 4973
Email: sgoerres@uni-bremen.de

Pflegeforschungsverbund „Hebammen“:
„Frauen- und familienorientierte Versorgungskonzepte: Gesundheitsförderung im Geburtsprozess“

Koordinatorin:
Prof. Dr. Friederike zu Sayn-Wittgenstein
Studiengang Pflegewissenschaft
Fachhochschule Osnabrück
Caprivistr. 30 A
49076 Osnabrück
Tel.: (0541) 969 – 2024
Fax: (0541) 969 – 2971
Email: fwittgen@uos.de

Pflegeforschungsverbund „NRW“:
„Patientenorientierte Pflegekonzepte zur Bewältigung chronischer Krankheit“

Koordinatorin:
Prof. Dr. Doris Schaeffer
Universität Bielefeld
Institut für Pflegewissenschaft (ipw)
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Tel.: (0521) 106 – 3896
Fax: (0521) 106 – 6437
Email: ipw@uni-bielefeld.de/IPW

BMBF-Pressereferat |
Weitere Informationen:
http://www1.medizin.uni-halle.de/pflegewissenschaft/verbuende/
http://www.bmbf.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie