Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

1,5 Millionen Euro für den Forschungsschwerpunkt "Mensch-Ernährung-Umwelt"

12.05.2004


Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) hat der Justus-Liebig-Universität Gießen für die Einrichtung eines Forschungsschwerpunktes "Mensch-Ernährung-Umwelt" 1,5 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Wie der Veterinärmediziner Prof. Dr. Michael Bülte, dem die Federführung bei der Koordinierung der einzelnen Module übertragen wurde, mitteilt, wird damit die finanzielle Basis für eine weitere Profilbildung der JLU im Bereich der Lebenswissenschaften bereitgestellt.



Im Forschungsschwerpunkt "Mensch-Ernährung-Umwelt" werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler fachbereichsübergreifend Aspekte der gesamten Nahrungskette von der Produktion bis zur Konsumption wissenschaftlich bearbeiten. Dieser neue Schwerpunkt ist durch das an der Universität vorhandene, nicht nur für Hessen einmalige Fächerspektrum von Ernährungswissenschaften, Agrarwissenschaften, Medizin und Veterinärmedizin ermöglicht worden.

... mehr zu:
»Morbus


Mit der Anschubfinanzierung des HMWK werden mit den Modulen "Stoffwechsel und Ernährung" (Federführung: Prof. Dr. Clemens Kunz) sowie "Krankheitsrisiken durch Lebensmittel" (Federführung: Prof. Dr. Michael Bülte) die Voraussetzungen für weitere, auch außeruniversitäre, Vernetzungen geschaffen.

Der Forschungsschwerpunkt "Mensch-Ernährung-Umwelt" hat folgende Teilprojekte:

"Intrauterine Wachstumsretardierung bei Frühgeborenen: Klinische und experimentelle molekulare sowie endokrine Aspekte" (Dr. med. Eva Landmann); "Einfluss auf Vitamin A und Wachstumsfaktoren auf die Lungenfunktion nach Frühgeburt" (PD Dr. S. Rudloff); "Kontrollmechanismen der Glucosehomöostase bei metabolischer Belastung" (Prof.Dr.med. Reinhard G. Bretzel, Prof. Dr.med. Thomas Linn); "Explorative Pilotstudie mit Cross-over Design zur Wirkung von Slow-release Kohlenhydraten bei Diabetes mellitus" (Prof. Dr.med. Thomas Linn); "Charakterisierung der Aktivität von Peptiden und Oligosacchariden in Milch im Hinblick auf eine gesunde Ernährung" (Prof. Dr. med.vet. Georg Erhardt, Prof. Dr. Clemens Kunz); "Glycotoxine in Lebensmitteln" (Prof. Dr. Clemens Kunz, Prof. Dr.med. Reinhard G. Bretzel); "Modifikation und funktionale Wirkung von Polyphenolen bei Artischocke (Cynara cardunculus L.ssp.flavescens WIKL.) und Buchweizen (Fagopyrum exculentum L.)" (Prof. Dr. Bernd Honermeier); "Biotechnologie-gestützte Entwicklung neuartiger Genotypen in Raps, Lein und Leindotter bezüglich Fettsäure- u. Vitamin E-Muster" (Prof. Dr. Dr.h.c. Wolfgang Friedt); "Ernährungstherapie bei Morbus Crohn. Teilprojekt: Therapieansatz mit MCT und langkettigen Omega-3-Fettsäuren bei Patienten mit M. Crohn" (Prof. Dr.med. Hans-Ulrich Klör, Dr. Annette Hauenschild); "Real-Time-PCR zur Erfassung von MAP in unterschiedlichen Matrizes" (Prof. Dr.med.vet. Michael Bülte); "Quantifizierung genetischer und umweltbedingter Faktoren in Zusammenhang mit Paratuberculosis beim Wiederkäuer" (Prof. Dr.med.vet. G. Erhardt); "MAP in Milch/-erzeugnissen" (Prof. Dr.med.vet. Ewald Usleber); "Charakterisierung des klinischen und immunologischen Phänotyps bei MAP-infizierten Patienten mit Morbus Crohn" (Prof. Dr. Hans-Ulrich Klör, Dr.med. C. Jäger).

Gleichzeitig werden mit den Methodenplattformen "Stabile Isotope und Zellbiologie" (Prof. Dr. Clemens Kunz) sowie "Molekulargenetik" (Prof. Dr. Michael Bülte) im Projekt verankerte Service-Bereiche geschaffen.

Charlotte Brückner-Ihl | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-giessen.de

Weitere Berichte zu: Morbus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten