Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Förderprogramm für Bauherren - Dämmen mit Naturmaterialien

24.07.2003


Die Förderrichtlinie "Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen" macht Produkte wie Flachs, Hanf, Stroh, Schilf oder Wolle zukünftig attraktiver. Ab sofort bezuschusst das Bundesverbraucherschutzministerium den Einsatz natürlicher Erzeugnisse im Bereich der Schall- und Wärmedämmung.



Ungefähr 30 Millionen Kubikmeter Dämmstoffe werden jährlich in Deutschland verbaut. Dabei greifen Bauherren fast ausschließlich auf fossile Rohstoffe wie Mineralwolle zurück; gerade einmal fünf Prozent hingegen machen Dämmstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe aus. Dass das so ist, liegt an den momentan noch erheblich höheren Preisen für diese Produkte. Hieran soll die neue Förderrichtlinie etwas ändern, mit deren Umsetzung die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) beauftragt ist.

... mehr zu:
»Dämmstoff »FNR »Rohstoff


Ob für die Altbausanierung oder den Neubau: ein Bauherr kann einen Zuschuss zwischen 30 und 40 Euro pro Kubikmeter Dämmmaterial erhalten. Die konkrete Zuwendungshöhe hängt davon ab, welcher Kategorie der jeweilige Dämmstoff angehört. So fordert die Kategorie I einen Mindestanteil an nachwachsenden Rohstoffen von 85 Prozent. Der Fördersatz pro Kubikmeter beträgt dann 40 Euro. Bei der Kategorie II wird ein Naturfaseranteil von 75 Prozent erwartet. Hier beläuft sich der Zuschuss auf 30 Euro pro Kubikmeter. Die Förderung wird als nicht rückzahlbare Zuwendung gewährt und ist auf einen Maximalbetrag von 100.000 Euro beschränkt.

Eine Übersicht der förderfähigen Dämmstoffe enthält die sogenannte "Positivliste". Sie wurde vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik erarbeitet und berücksichtigt Produkte, die den bauphysikalischen und baurechtlichen Anforderungen entsprechen. Im Internet unter www.naturdaemmstoffe.info werden detaillierte Informationen zu den Produktkategorien sowie zu den Einsatzbereichen der gelisteten Produkte zusammengefasst.

Unumstritten sind die Vorteile der natürlichen Dämmstoffe, die mit der neuen Förderrichtlinie stärker etabliert werden sollen: Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen weisen ein sehr gutes Wärmespeichervermögen auf, dämmen exzellent und bieten zudem einen hervorragenden sommerlichen Wärmeschutz. Sie verhindern so das Aufheizen von Räumen unter dem Dach in den warmen Jahreszeiten. Zudem wird für die Herstellung von Naturfaser-Dämmstoffen verhältnismäßig wenig Energie benötigt.
Erst einmal eingebaut, verbessern natürliche Dämmstoffe auch das Raumklima. Durch ihre Atmungsaktivität und ihr Wasserspeicher- und -abgabevermögen fördern sie Wohlbefinden und Gesundheit der Bewohner.

Am Ende ihrer Nutzungsdauer ist ihre Entsorgung unproblematisch. Sie können dem natürlichen Kreislauf bedenkenlos wieder zugeführt werden. Eine thermische Verwertung bietet sich an, da sie viel Energie enthalten und dabei CO2-neutral verbrennen.
Detaillierte Informationen zu der Förderrichtlinie und der Positivliste erhalten Sie unter www.naturdaemmstoffe.info. Dort finden Sie auch die Antragsformulare. Gern können Sie auch telefonisch unter 02 28 / 9 85 79 99 Auskünfte einholen.

Kontakt:

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1, 18276 Gülzow
Tel.: 03843 - 69 30-0
Telefax: 03843 - 69 30-102
e-Mail: info@fnr.de

Andreas Schütte | idw
Weitere Informationen:
http://www.fnr.de

Weitere Berichte zu: Dämmstoff FNR Rohstoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Weltweit einzigartige Femtosekundenlaseranlage eingeweiht
21.06.2018 | Hochschule RheinMain

nachricht Stahl-Innovationspreis 2018: Mikro-Dampfturbine ausgezeichnet
21.06.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics