Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Quantenexperimente sind Philip-Morris-Preis wert

15.01.2003


Weitere Auszeichnungen für Computer-, Peptid- und Infosystemforschung



Vier sehr unterschiedliche und richtungsweisende Forschungsprojekte werden 2003 mit dem Philip Morris Forschungspreis ausgezeichnet: Quantenexperimente auf eisigen Alpengipfeln, Datenspeicher für Computer von übermorgen, Druckknopf-Verbindungen für Eiweißstoffe und Metamodelle von Wirtschaftsunternehmen. Diese Jury-Entscheidung teilte die Philip Morris Stiftung heute, Dienstag, mit. Unter den Preisträgern befindet sich auch der an der Universität München forschende Österreicher Harald Weinfurter. Er erhält die Auszeichnung für seine Entwicklungen zur Quantenkryptografie. Die Preisverleihung erfolgt am 4. Juni 2003 in der Münchner Pinakothek der Moderne.



Bei der Quantenkryptografie geht es darum, Computerdaten sicher zu verschlüsseln und zu übertragen. Im Gegensatz zu derzeit gebräuchlichen Verschlüsselungsverfahren ist die Quantenkryptografie durch Naturgesetze garantiert sicher, da jeder Abhörversuch bemerkt wird. Weinfurter und sein Kollege Christian Kurtsiefer haben kompakte, preiswerte und zuverlässige Geräte für die Verschlüsselung und die Übertragung entwickelt. Die sichere Übertragung auch bei extremer Witterung über mehr als 23 Kilometer zwischen den Alpengipfeln von Zugspitze und westlicher Karwendelspitze wurde bereits nachgewiesen.

Weiters ausgezeichnet wurden die Hamburger Physiker Roland Wiesendanger und Matthias Bode für die Entwicklung eines Verfahrens, winzige magnetische Veränderungen bis an die Grenze des physikalisch Möglichen zu erzeugen und zu messen. Mit dem Magnet-Mikroskop sollen die Speichergrößen von Computer-Festplatten auch in den nächsten 20 Jahren weiter so dramatisch anwachsen wie in den vergangenen Jahren.

Der Biochemiker Horst Kessler von der Technischen Universität München erhält den mit insgesamt 100.000 Euro dotierten Preis für die Verfeinerung einer Analysemethode zur Bestimmung von Form und Struktur kleiner Eiweißmoleküle (Peptide) in natürlicher Umgebung. Dies wiederum ermöglicht es, auch komplizierte, dazu passende Strukturen zu finden, die sich wie Teile eines Druckknopfs ergänzen und gemeinsam wirksam werden. Anwendungen werden für die Entwicklung von Arzneimitteln erwartet.

August-Wilhelm Scheer von der Universität Saarbrücken wird für das System ARIS ("Architektur integrierter Informationssysteme") ausgezeichnet. Scheer ist es gelungen, die vielfältigen, nur schwer beschreibbaren Abläufe in einem Unternehmen für die Planung und Betreuung durch Computer zugänglich zu machen. Das Verfahren wird weltweit rund 35.000 Mal eingesetzt, u.a. auch zur Computer-kompatiblen Organisation sich entwickelnder Staaten.

Sandra Standhartinger | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.pmintl.de/pages/community/Science_award.asp

Weitere Berichte zu: Quantenexperiment Quantenkryptografie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik