Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Höchstleistungen einer 43 Milliarden Euro Branche ausgezeichnet

15.11.2002


Altana, face to face, Halle-Tourist, nextpractice, Otto, Pfizer und das Event-Resort scalaria siegten beim Meeting Business Award.



Netzwerke und Emotionalisierung kennzeichnen die anlässlich des dritten Meeting Business Award (MBA) ausgezeichneten Höchstleistungen im Bereich der Kunden- und Mitarbeiter-Veranstaltungen. Insgesamt wurden für den mit 50.000 Euro dotierten Branchen-Oscar 23 Nominierungen ausgesprochen. Die jeweils acht Kilogramm schweren Kristall-Trophies gingen an nextpractice, Altana Pharma, Halle-Tourist, face to face, Pfizer und Otto. Mit dem scalaria Event-Resort aus St. Wolfgang war erstmals zudem ein österreichischer Bewerber unter den MBA-Siegern.

... mehr zu:
»Business Vision


Niedersachsens Minister für Wissenschaft und Kultur und Schirmherr des Meeting Business Awards Thomas Oppermann brachte es auf den Punkt: "Wir sprechen über einen Wirtschaftszweig, der jährlich über 43 Milliarden Euro direkte Umsätze generiert; ein großer Anteil davon wird in Weiterbildung investiert. Diesem Award und seinen Preisträgern gebührt höchste Anerkennung." Tatsächlich tummeln sich laut Deutscher Zentrale für Tourismus jedes Jahr in ganz Deutschland an 1,15 Millionen Veranstaltungstagen 63 Millionen Teilnehmer in Tagungen, Konferenzen, auf Seminaren, Workshops, Motivations- und Incentive-Reisen, werden Kunden zu verkaufsfördernden und beziehungsbildenden Events eingeladen und Verbandstagungen und Kongresse abgehalten. Davon leben in den deutschen 11.000 Hotels und Tagungs- sowie sonstigen Veranstaltungs-Stätten, heutzutage gern Locations genannt, über eine Million Beschäftigte. 48 Prozent aller Kunden- und Mitarbeiter-Veranstaltungen finden in Hotels statt, die restlichen 52 Prozent in Stadthallen, Schlössern, ehemaligen Gasometern, Fabrikhallen und sonstigen außergewöhnlichen Umfeldern.

Dass über die Location ein wesentlicher Meilenstein in Richtung Veranstaltungserfolg führt, bestätigten die 212 Gäste der MBA-Gala am 10. November 2002 im Tagungs- und Event-Hotel Freizeit In, Göttingen. Gemeinsam mit der doc-IN EDV GmbH (Nürnberg, www.mobited.de) hatten die Veranstalter eine mobile Ted-Umfrage unter den Gästen durchgeführt. Mit knapp 60 Prozent setzten diese die Bedeutung der Location-Auswahl an die Nummer Eins aller Planungs-Entscheidungen. Gleichzeitig gaben die Gala-Teilnehmer über die schnurlosen Ted-Sender an, dass Inhalte (71 %) nach wie vor das Veranstaltungs-Konzept bestimmen (vor Erlebnis 68 %).

Emotionen und Netzwerke siegten beim MBA 2002

In der Kategorie "Kunden-Veranstaltungen" vergab die Jury gleich zwei erste Preise: Das scalaria Event-Resort aus St. Wolfgang erhielt die Sieger-Ehrung für eine Kennenlern-Erlebnis-Reise unter dem Motto "lemontree@scalaria". Die Mönchengladbacher face to face GmbH wurde für eine für Pfizer realisierte Informations-Tour "Die graue Brille" ausgezeichnet, bei der Ärzten Depressionszustände erlebbar gemacht wurden. Zum Sieger der Kategorie "Mitarbeiter-Veranstaltungen" kürte die Jury die von der nextpractice GmbH (Bremen) für Altana realisierte "Netzwerkveranstaltung", die 500 Außendienstlern zeitgleich einen uneingeschränkten Ideenpool ermöglichte. Auch der "Sonderpreis der Jury" wurde für ein besonders zielgerichtetes Kundennetzwerk-Vorgehen verliehen, das die Halle-Tourist e.V. mit ihrem seit 1998 stattfindenden "Busfahrer-Treffen" durchführt. Erstmals vergaben die Juroren zudem einen "Meeting Business Honorary Award" an Otto für die Veranstaltung "Gold Cuts" im Rahmen des "International High Potential Network" der Otto International Academy. Bereichsübergreifendes Teamwork wurde hier durch eine gemeinsame Dokumentarfilmproduktion hergestellt.

Der Meeting Business Award (MBA) wurde bereits zum dritten Mal vergeben. Um die mit Veranstaltungs-Arrangements des Hotels Freizeit In (Göttingen) in Höhe von 50.000 Euro dotierte Auszeichnung bewarben sich 117 Unternehmen, Veranstaltungs- und Event-Agenturen (41 für Mitarbeiter- und 76 für Kunden-Veranstaltungen). Die achtköpfige Jury sprach daraus 23 Nominierungen aus; neun im Segment der Mitarbeiter- und 14 im Segment Kunden-Veranstaltungen.

Für das Jahr 2003 kündigten die MBA-Veranstalter Heinz-Frank zu Franken und Olaf Feuerstein die europaweite Ausschreibung an, nachdem ein erster Testlauf gleich mehrere Bewerbungen aus Österreich brachte, darunter das sclaria, das einer der Sieger wurde.

Die Bewerbungs-Unterlagen sind ab Januar 2003 verfügbar
Teilnahme-Schluss ist der 12. Juli.

Meeting Business Award
Postfach 103165
D-60314 Frankfurt
Telefon 069/4059-3824.

| MBA - Meeting Business Award
Weitere Informationen:
http://www.mba-im.net

Weitere Berichte zu: Business Vision

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Space Exploration Masters 2017: Topaktueller Innovationswettbewerb
22.06.2017 | AZO Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen

nachricht Otto-Hahn-Medaille für Jaime Agudo-Canalejo
21.06.2017 | Max-Planck-Institut für Kolloid- und Grenzflächenforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie