Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Adolf-Martens-Preis 2002 geht an Wissenschaftler der Universität Hannover

01.11.2002


Auszeichnung für Dr. Sylvio Indris vom Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie



Am Mittwoch, den 30. Oktober 2002, hat der Physiker

... mehr zu:
»Materialforschung

Dr. Sylvio Indris von der Universität Hannover in der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung in Berlin den renommierten Adolf-Martens-Preis erhalten. Die Auszeichnung wird seit 1992 alle zwei Jahre vom Adolf-Martens-Fonds e.V. für herausragende Leistungen des wissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Deutschland verliehen. Dr. Sylvio Indris empfing den Preis in Höhe von 2500 Euro, der als eine der bedeutendsten nationalen Auszeichnungen in den Werkstoffwissenschaften und der Materialforschung und -prüfung gilt, für seine hervorragenden Leistungen auf diesem Gebiet. Der Titel seiner ausgezeichneten Arbeit: "Perkolation von Grenzflächen in nanokristallinen keramischen Kompositen - Lithium-Ionenleitfähigkeit und 7 Li-NMR Relaxation".

Dr. Indris ist der erste Wissenschaftler der Universität Hannover, der den Adolf-Martens-Preis erhält. In seiner Doktorarbeit hat er gezeigt, dass die Reduzierung der Größe von kristallinen Körnern vom Mikro- in den Nanometerbereich bei gleichzeitiger Beimischung einer elektrisch isolierenden Keramik zu einer ionenleitenden Keramik eine erhebliche Steigerung der Ionenleitfähigkeit im Vergleich zu mikrokristallinen Kompositen bewirkt. Die Ergebnisse seiner Arbeit sind für Grundlagenaspekte und möglicherweise auch für anwendungsorientierte Forschung relevant. Ein mögliches Anwendungsgebiet sind besonders leistungsfähige Lithium-Ionen-Batterien.


Die Untersuchungen wurden im Institut für Physikalische Chemie und Elektrochemie in der Arbeitsgruppe von Prof. Paul Heitjans durchgeführt, die auch dem Zentrum für Festkörperchemie und Neue Materialien der Universität Hannover angehört.

Der Adolf-Martens-Fonds e.V. wurde 1991 auf Anregung von Mitgliedern des Kuratoriums der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung gegründet. Die Jury besteht aus Universitätsprofessoren und Industriemanagern. Der Fonds ist eine gemeinnützige Einrichtung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Werkstoffwissenschaften, die Materialforschung und -prüfung zu fördern. Weiterhin fördert der Fonds den wissenschaftlichen Nachwuchs, den nationalen und internationalen Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie den Technologie- und Wissenstransfer.

Adolf Martens war einer der Väter der Materialforschung und -prüfung. Ihm zu Ehren wird ein bestimmtes Eisen/Kohlenstoffgefüge, das für die Härte von Stahl maßgebend ist, "Martensit" genannt.

Dipl.Geogr. Stefanie Beier | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hannover.de

Weitere Berichte zu: Materialforschung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Digitale Transformation für den Mittelstand – Projekt „Digivation“ erhält 1,5 Mio. Euro vom Bund
27.02.2017 | Universität Paderborn

nachricht Bildsprache gegen Arbeitskräftemangel
27.02.2017 | Hochschule Augsburg - Hochschule für angewandte Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

23. VDMA-Arbeitsberatung „Engineering und Konstruktion“ am 2. März 2017 an der TH Wildau

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eine Atomfalle für die Wasserdatierung

28.02.2017 | Geowissenschaften

Zellen passen sich ultraschnell an die Schwerelosigkeit an

28.02.2017 | Medizin Gesundheit

Maus-Stammzellen auf Chip könnten Tierversuche ersetzen

28.02.2017 | Biowissenschaften Chemie