Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fördergelder für Nachwuchsforscher auf dem Gebiet der chemischen Fachinformation

16.09.2002

Chemical Structure Association (CSA) Trust hat ein Programm für die Förderung junger Forscher ins Leben gerufen. Maximal einen Zuschuss von jeweils bis zu tausend US-Dollar erhalten Bewerberinnen oder Bewerber bis 35 Jahre in 2003, die sich durch herausragende Forschungsarbeiten auf den Gebieten der Informationsspeicherung, -aufbereitung und -abfrage chemischer Strukturen, Reaktionen und Verbindungen auszeichnen und begründen können, dass ihre berufliche Entwicklung zu einem potentiellen Nutzen für die chemische Fachinformation führt.

Insbesondere wegen des für Förderzuschüsse vorausgesetzten positiven Einflusses der Forscheraktivitäten auf die Fachinformation begrüßt und unterstützt das Fachinformationszentrum FIZ CHEMIE Berlin als Stiftungsmitglied von CSA Trust die Initiative. Für CSA Trust spielt die Speicherung, Aufbereitung und Abfrage von Informationen eine Schlüsselrolle für den Erfolg der chemischen Forschung. Die internationale Organisation ist bestrebt, ein erhöhtes und nachhaltiges Bewußtsein um die Bedeutung der chemischen Fachinformation als wesentlicher Erfolgsfaktor zu erreichen. Diesem Ziel dient das Programm CSA Trust Grant, das durch CSA Trust selber und durch Organisationen aus Wirtschaft, Wissenschaft und der Regierung finanziert wird.

... mehr zu:
»Fördermittel

Während hauptsächlich die berufliche Entwicklung des Forschungsnachwuchses gefördert wird, ist auch die Vergabe weiterer Zuschüsse nach Ermessen der CSA Trust möglich. Die Fördermittel werden zweckgebunden gewährt. Denkbar sind Zuschüsse für Forschungsaktivitäten, Reisen zu anderen Forschungsgruppen, Konferenzteilnahmen, den Zugang zu computergestützten Einrichtungen oder die Anschaffung technischer Ausrüstung für eigene Forschungszwecke.

Bewerbungen müssen in dreifacher Ausführung in Englisch bis zum 18. Oktober 2002 beim Programmkomitee von CSA Trust eingereicht werden: Bonnie Lawlor, CSA Trust Grant Committee Chair, 276 Upper Gulph Road, Radnor, PA 19087, USA. Vollständige Bewerbungen können per E-Mail geschickt werden an: chescot@aol.com. Die Empfänger der Fördermittel werden bis zum 18.Dezember 2002 benachrichtigt.

Die vollständige Bewerbung umfaßt folgende Unterlagen: 1. Detaillierte Aufstellung über die Arbeiten des Bewerbers bzw. der Bewerberin, auf deren Grundlage die Fördermittelvergabe zu beurteilen ist, und detaillierte Beschreibung der jüngsten Forschungen 2. Höhe der gewünschten Unterstützung und eine detaillierte Aufstellung, wofür das Geld verwendet werden soll (z. B. Kosten für Ausrüstung und Reisen für die Teilnahme an Treffen), ein Zusammenhang zwischen dem Zweck der Förderung und den Zielen von CSA Trust sowie eine klare Formulierung dieses Zusammenhangs sind wesentlich bei der Berücksichtigung der Bewerbung 3. Kurzer Lebenslauf mit Angaben zur Qualifikation 4. Zwei schriftliche Referenzen 5. Zusätzliche Unterlagen können der Bewerbung beigefügt werden, wenn die Informationen für die Bewerbung relevant sind und nicht bereits durch die unter 1 bis 4 aufgeführten Unterlagen abgedeckt werden.

Bonnie Lawlor | Chemie.DE

Weitere Berichte zu: Fördermittel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung
19.01.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Red Dot Design Award für die dormakaba 360°City App
09.12.2016 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie