Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

InnoRegio-Prozess in Ostdeutschland erfolgreich

03.09.2002


Bulmahn: "Forschungsförderung schafft Aufschwung in Neuen Ländern"

Die Forschungsförderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) legt in den neuen Ländern die Basis für neue Arbeitsplätze. Bundesforschungsministerin Edelgard Bulmahn hob anlässlich ihrer Informationsreise durch Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag in Rostock die gute Zusammenarbeit von Forschungseinrichtungen, Universitäten und der Wirtschaft im 1999 gestarteten InnoRegio-Prozess hervor: "Mit der Forschungsförderung schaffen wir die Basis für den Aufschwung in den neuen Ländern." Der Bereich Bildung und Forschung werde hier von der Bundesregierung jährlich mit 1,8 Milliarden Euro gefördert. Allein bis zum Jahr 2006 seien fast 470 Millionen Euro für die Gründung innovativer Netzwerke in Ostdeutschland eingeplant. In diesem Jahr stelle das BMBF für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die von kleinen und mittleren Unternehmen gemeinsam mit Forschungseinrichtungen und Hochschulen der jeweiligen Region realisiert werden, rund 65 Millionen Euro zur Verfügung.

Bisher entfielen nur sechs Prozent der Aufwendungen der deutschen Wirtschaft in Forschung und Entwicklung auf Ostdeutschland, sagte Bulmahn. Von den Bundesausgaben für Forschung und Entwicklung würden dagegen 18 Prozent in die neuen Länder fließen. "Der Osten Deutschlands gewinnt in der anwendungsorientierten Forschung zunehmend eine Vorreiterrolle. Denn gerade in den neuen Ländern gibt es zahlreiche flexible und gut ausgebildete Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die neue Wege gehen und hervorragende Arbeit leisten", sagte Bulmahn. "Mit InnoRegio führen wir vor Ort Menschen in Forschung und Wirtschaft zusammen und schaffen so wichtige und leistungsfähige Innovationszentren."

In Ostdeutschland sind 23 InnoRegios entstanden. In Mecklenburg-Vorpommern gibt es vier InnoRegios, für die insgesamt rund 49 Millionen Euro zur Verfügung stehen.

  1. Nukleus mit einem Budget von über 11 Millionen Euro. Die Region Prachim-Wismar-Rostock soll damit zu einem international anerkannten Standort für Präzisionsmaschinenbau ausgebaut werden.
  2. Maritime Allianz Ostsee mit einem Budget von rund 16 Millionen Euro. Der Raum Wismar-Rostock soll ein wichtiger Standort für moderne Zulieferer und Entwickler von maritimer Technik und Dienstleistungen werden.
  3. Die Initiative Kunststoffzentrum Westmecklenburg zielt mit einem Etat von über 11 Millionen Euro auf die Entwicklung der Kunststofftechnik zum wichtigsten Industriezweig in der Region mit nationaler und internationaler Ausstrahlung ab.
  4. Das Diabetes Informations- und Service-Center Online entsteht mit über 10 Millionen Euro Fördermitteln als telemedizinisches Dienstleistungsunternehmen, das die Kompetenzen der Bereiche Medizin/Pflege, Kranken- und Rentenversicherungsträger, Fremdenverkehr, IuK-Branche, Finanzierung sowie private und öffentliche Einrichtungen verknüpft.

Pressereferat (LS 13) | BMBF-Pressedienst
Weitere Informationen:
http://www.innoregio.de

Weitere Berichte zu: Forschungsförderung InnoRegio

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Spitzenforschung vom Nanodraht bis zur Supernova: Fünf ERC Consolidator Grants für die TU München
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Leibniz-Preise 2018: DFG zeichnet vier Wissenschaftlerinnen und sieben Wissenschaftler aus
14.12.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik