Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Global Mobile Awards 2009 und EMEA-Innovationswettbewerb für die Mobilfunkbranche der GSMA sind jetzt offen für Anmeldungen

03.09.2008
Die GSMA gab heute bekannt, dass sie nun Anmeldungen für ihre 2009 Global Mobile Awards sowie die vorletzte Runde ihres Innovationswettbewerbs für die Mobilfunkbranche entgegennimmt. Die beiden Preise werden im Rahmen der grössten Jahresveranstaltung der Mobilfunkindustrie vergeben werden, dem Mobile World Congress in Barcelona am 17. Februar 2009.

Die Global Mobile Awards der GSMA sind eine einzigartige Plattform für Unternehmen aus der Mobilfunkindustrie, auf der sie eine wirklich unabhängige Anerkennung ihrer Arbeit erhalten können.

"Die Mobilfunkindustrie ist unter den schwierigen globalen irtschaftsbedingungen noch immer in der Lage, Innovationen und Überraschungen zu bieten. Diese Auszeichnungen würdigen das Talent und die Vielseitigkeit, die in der Welt vorhanden sind und alle Akteure zu Spitzenleistungen anspornen", sagte Rob Conway, CEO und Vorstandsmitglied der GSMA.

Die diesjährigen Auszeichnungen beinhalten verschiedene neue Kategorien, darunter der "Green Mobile Award" (für umweltfreundliche Mobilfunkprodukte, Dienstleistungen und Initiativen) sowie der "Best Mobile Internet", "Best Mobile TV Service" und der "Best Mobile Money Service" für den besten Internetservice, das beste Fernsehangebot bzw. den besten Finanzservice für Mobilfunkgeräte.

Die Kategorien für die beste Mobilfunktechnologie ("Best Mobile Technology") wurden aktualisiert, um dem Kreativitäts- und Ideenreichtum der Mobilfunkindustrie gerecht zu werden. Die Kategorien für Mobile Unterhaltung ("Mobile Entertainment"), Mobilfunkdienste ("Mobile Services") und das beste Handy ("Best Mobile Handset") haben sich bereits als hochbegehrte Auszeichnungen für neue Produkte und Dienstleistungen etabliert.

Der Anmeldeschluss für die Global Mobile Awards ist am Freitag, dem 28. November 2008 (17.00 Uhr GMT). Eine Jury aus unabhängigen Analysten, Journalisten und Fachexperten wird die Gewinner auswählen, die ihre Preise dann am Dienstag, dem 17. Februar 2009 bei dem Galadinner des Mobile World Congress im Nationalpalast in Barcelona empfangen werden.

Das Branchenbündnis Mobile Innovation Market unterstützt das Engagement der GSMA für Innovation und hat den globalen Innovationswettbewerb für die Mobilfunkbranche, den "Mobile Innovation Global Award" ins Leben gerufen. Mobile Innovation Market fördert bahnbrechende Technologien, Anwendungen und Dienstleistungen in der Mobilfunkindustrie, indem es kleinere Unternehmen, die innovative Produkte und Lösungen entwickeln, mit Brancheninvestoren erstrangiger Risikokapitalgesellschaften und Führungspersönlichkeiten von Mobilfunkbetreibern und globalen Spitzenmarken zusammenführt.

Am 16. Februar werden die 15 besten Innovatoren ihre Ideen auf dem Mobile World Congress vor dem Publikum des Mobile Innovation Marketplace und einer Jury angesehener Preisrichter präsentieren. Von den fünf Kategoriesiegern dieses Tages werden zwei als Globale Finalisten gegen andere Globale Finalisten antreten, die bei regionalen Innovationswettbewerben in Nord-, Süd- und Mittelamerika, dem asiatisch-pazifischen Raum (APAC) und einer virtuellen Online-Runde ausgewählt wurden. Die Finalistenwerden am 17. Februar aufeinandertreffen, wenn es um den prestigeträchtigen Titel des "2009 GSMA Mobile Innovation Global Champion" geht, der an diesem Abend im Rahmen der Global Mobile Awards Gala vergeben wird. Der Anmeldeschluss für den EMEA-Wettbewerb für die Mobilfunkbranche ist am 5. Dezember 2008.

Die 2009 Global Mobile Awards der GSMA werden in den folgenden Kategorien vergeben:

Wird der folgende Text nicht korrekt dargestellt, so klicken Sie bitte hier: http://www.presseportal.de/meldung/1258040#t1

Beste mobile Unterhaltung (Best Mobile Entertainment)
- Das beste Handyspiel (Best Mobile Game)
- Das beste Musik- oder Videoangebot für Handys (Best Mobile Music or
Video Service)
- Die beste Handywerbung (Best Mobile Advertising)
- Der beste Fernsehservice für Handys (neu) (Best Mobile TV Service)
Beste Mobilfunkdienste (Best Mobile Services)
- Der beste Mobilfunkdienst für Unternehmen (Best Mobile Enterprise
Service)
- Der beste mobile Internetservice (neu) (Best Mobile Internet Service)
- Der beste mobile Finanzservice (neu) (Best Mobile Money Service)
Bestes Handy oder Mobilfunkgerät (Best Mobile Handset or Device)
Bestes Marketing (Best Marketing)
- Der beste TV-Werbespot (Best TV Commercial)
- Die beste Handymarkenkampagne (neu) (Best Mobile Brand Campaign)
Beste Anwendung von Handys für soziale und wirtschaftliche Entwicklung
(Best Use of Mobile for Social & Economic Development)
Beste Technologie (Best Technology)
- Der beste Fortschritt in der Netzwerktechnologie (neu) (Best Network
Technology Advance)
- Die beste Plattform für die Servicebereitstellung (Best Service
Delivery Platform)
- Die beste Rechnungs- oder Kundendienstlösung (Best Billing or Customer
Care Solution)
- Der beste Durchbruch in der Mobilfunktechnologie (neu) (Best Mobile
Technology Breakthrough)
Preis für umweltfreundlichen Mobilfunk (Green Mobile Award) (gesponsert von AT Kearney)

Auszeichnung des Vorsitzenden (Chairman's Award)

Auszeichnung für staatliche Führungsarbeit (Government Leadership
Award)
Die Kategorien der globalen Innovationswettbewerbs für die Mobilfunkbranche der GSMA sind:

- Das innovativste "echte Mobilfunk-Jungunternehmen" (Most Innovative True Mobile Start Up)

- Die innovativste "Betreiber-Infrastruktur oder Plattform" (Most Innovative Carrier Infrastructure or Platform)

- Die innovativste "Anwendung oder Dienstleistung für Verbraucher" (Most Innovative Consumer Application or Service)

- Die innovativste "Mobilfunkanwendung in einem vertikalen Markt"
(Most Innovative Mobile Application in a Vertical Market)
- Die innovativste "Technologie für kabellose Geräte" (Most Innovative Wireless Device-centric Technology)

Vollständige Informationen über die Kategorien, Anmeldeformulare und Näheres über das Gala-Dinner sind unter http://www.globalmobileawards.com zu finden, für weitere Informationen über den EMEA-Innovationswettbewerb der Mobilfunkbranche besuchen Sie bitte http://www.mobileinnovation.org/Awards.

Informationen zur GSMA:

Die GSM Association (GSMA) ist das globale Branchenbündnis, dem mehr als 750 GSM-Mobilfunkbetreiber aus 218 Ländern und Territorien der Welt angehören. Die Mitglieder der Vereinigung repräsentieren über 3 Milliarden GSM- und 3GSM-Verbindungen - mehr als 86 Prozent aller Mobiltelefonverbindungen der Welt. Ausserdem werden die Initiativen der Vereinigung von mehr als 200 Herstellern und Zulieferern unterstützt.

Die vorrangigen Ziele der GSMA sind sicherzustellen, dass Handys und kabellose Dienste global funktionieren und leicht zugänglich sind, damit sich ihr Wert für den einzelnen Kunden sowie die jeweilige nationale Wirtschaft steigert und sie neue Geschäftsgelegenheiten für Betreiber und deren Zulieferer schaffen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mark Smith
E-Mail: press@gsm.org

Daniel Lowther | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.globalmobileawards.com
http://www.mobileinnovation.org/Awards

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe
22.09.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Millionen für die Krebsforschung
20.09.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: The pyrenoid is a carbon-fixing liquid droplet

Plants and algae use the enzyme Rubisco to fix carbon dioxide, removing it from the atmosphere and converting it into biomass. Algae have figured out a way to increase the efficiency of carbon fixation. They gather most of their Rubisco into a ball-shaped microcompartment called the pyrenoid, which they flood with a high local concentration of carbon dioxide. A team of scientists at Princeton University, the Carnegie Institution for Science, Stanford University and the Max Plank Institute of Biochemistry have unravelled the mysteries of how the pyrenoid is assembled. These insights can help to engineer crops that remove more carbon dioxide from the atmosphere while producing more food.

A warming planet

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zum Biomining ab Sonntag in Freiberg

22.09.2017 | Veranstaltungen

Die Erde und ihre Bestandteile im Fokus

21.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

11. BusinessForum21-Kongress „Aktives Schadenmanagement"

22.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

DFG bewilligt drei neue Forschergruppen und eine neue Klinische Forschergruppe

22.09.2017 | Förderungen Preise

Lebendiges Gewebe aus dem Drucker

22.09.2017 | Biowissenschaften Chemie