Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Auszeichnung für Nachwuchs-Chemiker

04.01.2011
Chemie-Fachgesellschaft zeichnet Studierende der Universität Jena für beste Zwischenprüfungen aus

Die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) zeichnet Studierende der Friedrich-Schiller-Universität Jena für die besten Zwischenprüfungen 2010 im Fach Chemie und Chemie Lehramt aus. Geehrt werden Martin Thomas und Mathias Köhler, die als Beste ihres Jahrgangs ihr Basisstudium Chemie an der Uni Jena abgeschlossen haben. Ebenso werden Michael Pröhl und Christine Taubert ausgezeichnet.

Die beiden Jenaer Lehramtsstudenten haben die besten Zwischenergebnisse des Jahrgangs 2010 erzielt. Die mit einer Jahresmitgliedschaft in der GDCh versehene Auszeichnung wird den Studierenden am Mittwoch (5. Januar) im Hörsaal 1 (August-Bebel-Straße 2, 07743 Jena) übergeben.

„Ich freue mich für die Studierenden, wenn Fleiß und Talent eine öffentliche Anerkennung erfahren“, würdigt Prof. Dr. Alexander Schiller von der Uni Jena die Leistungen der Nachwuchs-Chemiker. Der Carl-Zeiss-Stiftungs-Juniorprofessor für „Photonische Materialien“ ist seit November 2010 Vorsitzender des Jenaer GDCh-Ortsverbandes und wird die Auszeichnung vornehmen.

Im Anschluss an die Preisverleihung findet ein öffentlicher Vortrag statt, den das in der GDCh angesiedelte JungChemikerForum Jena organisiert hat. „Schokolade – ein chemischer Sinnesrausch“, heißt der Titel des Vortrages von Prof. Dr. Klaus Roth (FU Berlin), der um 17 Uhr beginnt. Der Vortrag verspreche kulinarische Genüsse mit einer kräftigen Portion Chemie, kündigt Prof. Schiller an. „Schließlich beruht das Geheimnis guter Schokolade nicht nur auf den Inhaltsstoffen der Kakaobohne.“ Ohne die chemische Behandlung – das Fermentieren und Rösten – kämen diese kaum zur Geltung.

Mit dem Vortrag sowie einer Vielzahl weiterer Veranstaltungen in diesem Jahr wollen die Jenaer Chemiker auf die stark wachsende Bedeutung der Chemie in Jena aufmerksam machen und zugleich ihre Begeisterung für ihr Fach in die breite Öffentlichkeit tragen. „Das internationale Jahr der Chemie 2011 bietet dafür eine gute Plattform“, ist Prof. Schiller überzeugt.

Der öffentliche Vortrag „Schokolade – ein chemischer Sinnesrausch“ findet am 5. Januar um 17 Uhr im Hörsaal 1 (August-Bebel-Straße 2, 07743 Jena) statt.

Kontakt:
Prof. Dr. Alexander Schiller
Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
August-Bebel-Straße 2, 07743 Jena
Tel.: 03641 / 948113
E-Mail: alexander.schiller[at]uni-jena.de

Dr. Ute Schönfelder | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-jena.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Eine Milliarde Euro für die Hochschulmedizin
17.02.2017 | Deutsche Hochschulmedizin e.V.

nachricht Sensible Daten besser analysieren
16.02.2017 | Georg-August-Universität Göttingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie