Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

AGROB BUCHTAL gewinnt Auszeichnungen für universal design

25.02.2011
Serie HOME überzeugt Experten- und Endverbraucher-Jury

Universal design ist ein Begriff, der stark an Bedeutung gewinnt. Vereinfacht formuliert versteht man darunter Produkte, Architekturkonzepte und Dienstleistungen, die nicht fixiert sind auf bestimmte Altersklassen, Lebensphasen oder Kulturkreise und zugleich ein hohes Maß an Individualität, Komfort und Nutzen bieten.



Kurz gesagt: Lösungen, die im besten Sinne universell sind und von einer Vielzahl an Menschen ohne große Anpassung verwendet werden können. Genau diese Prämissen bildeten die Grundlage für die Entwicklung der Keramikfliesen-Serie HOME, mit der sich AGROB BUCHTAL erstmals um den universal design award bewarb - und auf Anhieb gewann.

HOME: Harmonische ganzheitliche Raumkonzepte

Umgesetzt wurden die erwähnten Anforderungen, in dem man sich durch ein Vorbild der Natur anregen ließ, dem Achat. Typische Merkmale sind ein feinschichtiger Aufbau und die breite Skala an Farben. Diese Charakteristika zeichnen auch HOME aus: Die fünf Wandfliesen-Farben (blauschwarz, greige, naturgrau, naturweiß, rost) bestechen durch zarte Verläufe und weiche Übergänge in mehreren Nuancen, die sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen. Jede Farbe kann mit jeder kombiniert wenden. Dadurch sind Ton-in-Ton-Kompositionen oder reizvolle Kontraste möglich. Auch die matte Oberfläche der Glasuren ist kein Zufall, sondern vermeidet störende Reflexionen. Weitere gestalterische Möglichkeiten eröffnen die Dekore LEAVES und CLIP.

Die konzeptionelle Durchgängigkeit setzt sich fort bei den Bodenfliesen. Sie erfüllen in Bezug auf Trittsicherheit die Anforderungen der Bewertungsgruppen R9 bzw. R10/B. Die vier Farben (blauschwarz, dunkelgrau, naturgrau, rost) korrespondieren mit den Tönen der Wandfliesen ebenso wie die modular aufgebaute Formatpalette. Sie reicht von der majestätischen Dimension 120x60 cm über 30x60 und 60x60cm hinunter bis zum filigranen 2,3x2,3cm-Mosaik, das in zwei Ausführungen erhältlich ist: Die ebene Version ist prädestiniert für die anregende Rhythmisierung von Flächen oder zur Bekleidung von Ablagen, Nischen, Säulen oder weich gerundeten Sitzbänken, die z.B. unschöne Klappsitze in Duschen überflüssig machen. Die rutschhemmende Variante bietet sich an für bodengleiche keramische Duschtassen. Ergänzt durch die Spezialformteile des Systems PLURAL PLUS sind sie sicher und optisch elegant realisierbar. So bietet HOME Tag für Tag Komfort durch Funktionalität und Design

Wissenswertes zum universal design award / consumer favorite 2011

Dieser Wettbewerb wurde zum 4. Mal ausgelobt von „universal design Germany“. Ziel dieser Institution ist, Öffentlichkeit, Politik und Unternehmen in Bezug auf universal design zu sensibilisieren. Ein elementares Instrument dafür ist der gleichnamige award. Er wird in verschiedenen Kategorien verliehen wie z.B. Wohnen, Arbeit, Mobilität, öffentliche Räume oder Kommunikation. Insgesamt waren in diesem Jahr 114 Einreichungen aus 14 Ländern zu verzeichnen. Eine bemerkenswerte Besonderheit ist, dass es eine Experten- und eine Konsumentenjury gibt, die jeweils völlig unabhängig voneinander den universal design award bzw. den universal design consumer favorite vergeben. HOME von AGROB BUCHTAL überzeugte beide Gremien und konnte in der Kategorie Wohnen beide Auszeichnungen erringen.

Kontakt
Werner Ziegelmeier
(Leiter Public Relations)
Phone +49 (0)9435 / 391-33 79
Mobile +49 (0)160 / 90 52 71 59
Fax +49 (0)9435 / 391-30 33 79
Email werner.ziegelmeier@deutsche-steinzeug.de

Anette Hartung-Perlwitz | Deutsche Steinzeug
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-steinzeug.de
http://www.agrob-buchtal.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Förderungen Preise:

nachricht Illegal geschlagenes Holz in Alltagsprodukten aufspüren
21.11.2017 | Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)

nachricht DFG-Förderung für weltweit größte Studie zu Einzel-Implantaten im zahnlosen Unterkiefer
21.11.2017 | Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Förderungen Preise >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Im Focus: Nanoparticles help with malaria diagnosis – new rapid test in development

The WHO reports an estimated 429,000 malaria deaths each year. The disease mostly affects tropical and subtropical regions and in particular the African continent. The Fraunhofer Institute for Silicate Research ISC teamed up with the Fraunhofer Institute for Molecular Biology and Applied Ecology IME and the Institute of Tropical Medicine at the University of Tübingen for a new test method to detect malaria parasites in blood. The idea of the research project “NanoFRET” is to develop a highly sensitive and reliable rapid diagnostic test so that patient treatment can begin as early as possible.

Malaria is caused by parasites transmitted by mosquito bite. The most dangerous form of malaria is malaria tropica. Left untreated, it is fatal in most cases....

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neues Elektro-Forschungsfahrzeug am Institut für Mikroelektronische Systeme

21.11.2017 | Veranstaltungen

Raumfahrtkolloquium: Technologien für die Raumfahrt von morgen

21.11.2017 | Veranstaltungen

500 Kommunikatoren zu Gast in Braunschweig

20.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Illegal geschlagenes Holz in Alltagsprodukten aufspüren

21.11.2017 | Förderungen Preise

Internationales Forscherteam klärt die Wanderungsbewegung des hochgefährlichen MRSA-Keims USA300

21.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Kleine Strukturen – große Wirkung

21.11.2017 | Materialwissenschaften