Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weltweit erste öffentliche Flüssig-Erdgastankstelle in München eröffnet

16.10.2001


Bayerns Wirtschaftsminister, Dr. Otto Wiesheu, eröffnete die weltweit erste öffentliche Tankstelle, an der Fahrzeuge mit verflüssigtem Erdgas betankt werden können.

Rund 800.000 Mark investierten der Freistaat Bayern, Aral, E.ON Energie, die BMW Group und die Erdgas Südbayern (ESB) in eine neue, wegweisende Technologie, die die Betankung von gasförmigem (CNG) und flüssigem Erdgas (LNG) an einer Tankstelle ermöglicht. Erdgas in flüssiger Form verfügt über eine wesentlich höhere Energiedichte als gasförmiges Erdgas und lässt sich leitungsunabhängig in Tankwagen transportieren.

Nach Angaben des Europäischen Verbandes für Erdgasfahrzeuge sind derzeit in Deutschland rund 10.000 Erdgasfahrzeuge unterwegs. Weltweit sind es fast 1,5 Millionen. Ein Grund, warum diese Zahl nicht noch höher liegt, ist der Mangel an Erdgastankstellen. Derzeit gibt es in Deutschland rund 200 Erdgastankstellen. Diese sind alle an das Erdgasleitungsnetz gebunden.

Dank der neuen Technologie, die Aral, die BMW Group, E.ON Energie und die ESB gemeinsam mit Linde AG entwickelt haben, besteht nun die Möglichkeit, eine alternative Versorgung der Tankstelle mit Erdgas sicherzustellen. Denn: LNG, so die Bezeichnung für verflüssigtes Erdgas, kann - ähnlich wie Benzin - mit Tanklastzügen an seinen Bestimmungsort gebracht und dort wieder in komprimiertes, gasförmiges Erdgas umgewandelt werden. So lassen sich auch Tankstellen ohne Leitungsanschluss problemlos mit Erdgas versorgen.

Flüssiges Erdgas hat eine viel höhere Energiedichte als CNG. Daher liegt die Reichweite eines LNG-Fahrzeuges mit einer Tankfüllung bei rund 500 Kiliometern, während ein CNG-Fahrzeug bei gleicher Tankfülllmenge derzeit nur etwa 200 bis 250 km erreicht.

Beiden Erdgasformen gemein sind die niedrigeren Emissionen, die bei der Verbrennung in Ottomotoren anfallen: Im Vergleich zu Benzin fallen bis zu 25 Prozent weniger Kohlendioxid, bis zu 80 Prozent weniger Kohlenmonoxid und 80 Prozent weniger ozonbildende Abgase. Aus umweltpolitischen Gründen wird Erdgas zunächst bis 2009 durch erhebliche Steuererleichterungen gefördert. Unter Berücksichtigung eines vergleichbaren Energiegehaltes von Erdgas und Normalbenzin sind die Erdgasbetriebskosten eines Fahrzeuges mehr als 40 Prozent günstiger als mit Benzin.

Die Eröffnung der Tankstelle ermöglicht es allen Partnern unter realen Bedingungen Erfahrungen mit flüssigem Erdgas zu sammeln - von der Erzeugung über die Zwischenlagerung bis hin zu Betankung und Betrieb von Fahrzeugen.

An der Aral-Tankstelle an der Münchner Schenkendorfstraße haben die vier Partner dieses Projektes ARAL, E.ON Energie, die BMW Group und ESB die Vision eines innovativen Erdgas-Tankstellenkonzeptes verwirklicht. Als erstes Automobilunternehmen hat BMW in Deutschland bereits vor 6 Jahren Erdgasfahrzeuge entwickelt und in Serie produziert. Auch das erste Testfahrzeug mit LNG stammt von BMW - ein 5er. Die Tankstellenmarke Aral, die bereits seit 1997 mit der Einrichtung von Erdgastankstellen begonnen hat, unterstreicht mit diesem Pilotprojekt ihre führende Rolle in der Betankungstechnologie. E.ON Energie als Energiedienstleister hat maßgeblichen Anteil an der technischen Entwicklung zur Herstellung von LNG und mit der Technik von Linde und dem Erdgas know-how der ESB sind nun die Weichen für eine mobile Erdgaszukunft gestellt. An der Finanzierung dieses Projektes beteiligten sich die vier Projektpartner zu gleichen Teilen. Das bayerische Wirtschaftsministerium unterstützte die Realisierung in erheblichem Umfang durch Fördermittel.

ots Originaltext: ESB Erdgas Südbayern Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen erhalten Sie:

Aral Aktiengesellschaft & Co. KG
Stefanie Hansen
Tel. 0234 315 3050
Fax 0234 315 2319
E-Mail: stefanie.hansen@aral.de

BMW Group
Andreas Klugescheid
Tel. 089 382 25506
Fax 089 382 27563
E-Mail: andreas.klugescheid@bmw.de

E.ON Energie AG
Erwin Haydn
Tel. 089 1245 3474
E-Mail: presse@eon-energie.com

ESB Erdgas Südbayern
Friedrich Beck
Tel. 089 68903 400
Fax 089 68903 211

ESB Erdgas Südbayern | ots

Weitere Berichte zu: ESB Erdgas LNG Tankstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Gedruckte »in-situ« Perowskitsolarzellen – ressourcenschonend und lokal produzierbar
17.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

nachricht Ein elektronischer Rettungshund
17.05.2018 | Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

Passt eine ultrakalte Wolke aus zehntausenden Rubidium-Atomen in ein einzelnes Riesenatom? Forscherinnen und Forschern am 5. Physikalischen Institut der Universität Stuttgart ist dies erstmals gelungen. Sie zeigten einen ganz neuen Ansatz, die Wechselwirkung von geladenen Kernen mit neutralen Atomen bei weitaus niedrigeren Temperaturen zu untersuchen, als es bisher möglich war. Dies könnte einen wichtigen Schritt darstellen, um in Zukunft quantenmechanische Effekte in der Atom-Ion Wechselwirkung zu studieren. Das renommierte Fachjournal Physical Review Letters und das populärwissenschaftliche Begleitjournal Physics berichteten darüber.*)

In dem Experiment regten die Forscherinnen und Forscher ein Elektron eines einzelnen Atoms in einem Bose-Einstein-Kondensat mit Laserstrahlen in einen riesigen...

Im Focus: Algorithmen für die Leberchirurgie – weltweit sicherer operieren

Die Leber durchlaufen vier komplex verwobene Gefäßsysteme. Die chirurgische Entfernung von Tumoren ist daher oft eine schwierige Aufgabe. Das Fraunhofer-Institut für Bildgestützte Medizin MEVIS hat Algorithmen entwickelt, die die Bilddaten von Patienten analysieren und chirurgische Risiken berechnen. Leberkrebsoperationen werden damit besser planbar und sicherer.

Jährlich erkranken weltweit 750.000 Menschen neu an Leberkrebs, viele weitere entwickeln Lebermetastasen aufgrund anderer Krebserkrankungen. Ein chirurgischer...

Im Focus: Positronen leuchten besser

Leuchtstoffe werden schon lange benutzt, im Alltag zum Beispiel im Bildschirm von Fernsehgeräten oder in PC-Monitoren, in der Wissenschaft zum Untersuchen von Plasmen, Teilchen- oder Antiteilchenstrahlen. Gleich ob Teilchen oder Antiteilchen – treffen sie auf einen Leuchtstoff auf, regen sie ihn zum Lumineszieren an. Unbekannt war jedoch bisher, dass die Lichtausbeute mit Elektronen wesentlich niedriger ist als mit Positronen, ihren Antiteilchen. Dies hat Dr. Eve Stenson im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching und Greifswald jetzt beim Vorbereiten von Experimenten mit Materie-Antimaterie-Plasmen entdeckt.

„Wäre Antimaterie nicht so schwierig herzustellen, könnte man auf eine Ära hochleuchtender Niederspannungs-Displays hoffen, in der die Leuchtschirme nicht von...

Im Focus: Erklärung für rätselhafte Quantenoszillationen gefunden

Sogenannte Quanten-Vielteilchen-„Scars“ lassen Quantensysteme länger außerhalb des Gleichgewichtszustandes verweilen. Studie wurde in Nature Physics veröffentlicht

Forschern der Harvard Universität und des MIT war es vor kurzem gelungen, eine Rekordzahl von 53 Atomen einzufangen und ihren Quantenzustand einzeln zu...

Im Focus: Explanation for puzzling quantum oscillations has been found

So-called quantum many-body scars allow quantum systems to stay out of equilibrium much longer, explaining experiment | Study published in Nature Physics

Recently, researchers from Harvard and MIT succeeded in trapping a record 53 atoms and individually controlling their quantum state, realizing what is called a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

Visual-Computing an Bord der MS Wissenschaft

17.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Bose-Einstein-Kondensat im Riesenatom - Universität Stuttgart untersucht exotisches Quantenobjekt

18.05.2018 | Physik Astronomie

Countdown für Kilogramm, Kelvin und Co.

18.05.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics